Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Die richtigen Tipps um schwanger zu werden

Egal ob wissenschaftlich belegt oder oder von Frau-zu-Frau überliefert. Wir haben Euch hier ein ganze Reihe kleiner Tipps zusammengestellt, die das Schwangerwerden erleichtern sollen.

Eine gesunde Lebensweise und ein natürlicher Umgang mit Sexualität, sind - und das belegen die Tipps - die wesentliche Voraussetzungen dafür, das es bald klappt. Hier sind unsere Tipps:

Gesunde Lebensweise und Ernährung

Nehmen Sie bei starkem Übergewicht ab. Schwerleibigkeit kann den Hormonhaushalt durcheinanderbringen, mit eventuellen Ovulationsproblemen als Folge. Ein hohes Körpergewicht kann auch für einen höheren Insulinspiegel sorgen, was seinerseits für eine Überproduktion männlicher Hormone sorgt. Die Eizellen gelangen dann nicht mehr durch die Eierstöcke.

Nehmen Sie bei starkem Untergewicht zu, falls es durch zu wenig essen verursacht wird. Frauen mit einem BMI zwischen 20 und 30 werden am schnellsten schwanger.

Essen Sie grünes und blattreiches Gemüse. Nehmen Sie Folsäure ein und eventuell extra Nahrungsergänzungsmittel, um Ihren Zyklus regelmäßig zu bekommen, wenn dies notwendig ist (z.B. Vitaminpräparate mit Folsäure).

Kürbiskerne enthalten Zink und können das Sperma des Mannes verbessern (unbelegt).

Vollmilch trinken und Eis essen ist besser für Frauen, die schwanger werden wollen, als eine Diät mit magerer Milch und magerem Joghurt. Mit einer mageren Diät scheint das Risiko auf Unfruchtbarkeit zuzunehmen.

Alle zwei Tage Sex haben oder dreimal pro Woche, erhöht die Spermaqualität. Wenn der Mann zu oft einen Orgasmus hat, ist weniger Samen im Sperma. Zu lang 'sparen' ist allerdings auch nicht gut für die Qualität der Samenzellen. Ein Mangel an Vitamin A, C oder Zink, Saunas und lange Autofahrten sind ebenfalls nicht gut für die Qualität der Samenzellen.

Sorgen Sie für weniger Stress. Achten Sie beispielsweise darauf, dass Ihre Wohnung in Ordnung ist und dass Sie keine großen stressbringenden Dinge tun müssen. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie gestresst sind, weil Sie denken, nicht schwanger werden zu können.

Depressive Frauen haben viel mehr Mühe mit dem Schwanger werden. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie Anzeichen von Depressionen bemerken.

Männer müssen vor allem keine engen oder zu warmen Unterhosen tragen. Von heißen Bädern wird auch abgeraten.

Stoppen Sie mit Rauchen, Drogen, Trinken oder strengen Diäten. All diese Sachen senken die Chancen auf eine Schwangerschaft.

Wechseln Sie zu entkoffeiniertem Kaffee und trinken Sie weniger Cola und andere koffeinhaltigen Getränke.

Wenn Sie Vegetarier sind, ist es besser, zu viele Sojaprodukte zu vermeiden.

Gebrauchen Sie als Schmerzmittel kein Ibuprofen mehr. Zum Beispiel Ibuprofen kann den Hormonspiegel durcheinanderbringen, wodurch eine befruchtete Eizelle sich nicht in die Gebärmutterwand einnisten kann. Wechseln Sie besser zu Paracetamol.

Manche Frauen können Ovulationsprobleme bekommen, wenn sie zu viel Sport treiben (z.B. jeden Tag eine Stunde). Bewegung bleibt wichtig, aber zu viel kann ungünstig sein. Wenn Sie viel Sport treiben und normal ovulieren, ist dies kein Problem. Eine zu kurze Periode zwischen Ovulation und der folgenden Menstruation kann die Folge von viel Sport sein.

Unser Buchtipp: planBaby: Wenn Paare Eltern werden wollen - gesund zum Wunschkind - Schnell und sicher schwanger werden, eine komplikationsfreie Schwangerschaft erleben und ein gesundes Kind termingerecht auf die Welt bringen – dafür können Sie selbst etwas tun.

Wann der Frauenarzt helfen kannplanBaby: Wenn Paare Eltern werden wollen - gesund zum Wunschkind

Gelingen Ihre Versuche, schwanger zu werden, nach einem Jahr immer noch nicht? Gehen Sie dann zu einem Frauenarzt.

Manche Ärzte empfehlen, schon nach sechs Monaten einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie 35 oder älter sind (statt nach einem Jahr für jüngere Frauen).

Machen Sie einen Termin beim Frauenarzt, wenn Ihr Zyklus unregelmäßig ist. Ihr Arzt kann Untersuchungen durchführen oder durchführen lassen.

Machen Sie einen Termin beim Frauenarzt, wenn Sie sehr spät in Ihrem Zyklus einen Eisprung haben bzw. ovulieren. Die Periode zwischen der Ovulation und der folgenden Menstruation variiert zwischen zehn und sechzehn Tagen, wobei zehn Tage sehr kurz bzw. zu kurz sind.

Lernen Sie Ihren Zyklus kennen. Direkt vor dem Eisprung bzw. der Ovulation sind Sie am fruchtbarsten. Benutzen Sie eventuell die Temperaturkarten hier auf babybytes (bb) oder benutzen Sie Ovulationstests ab Tag 11/12 Ihres Zyklus.

Manche Krankheiten und Geburtsprobleme können erblich sein. Informieren Sie Ihren Frauenarzt, wenn diese in Ihrer Familie vorkommen.

Wenn Sie keinen Stress mit Ovulationstests haben wollen, können Sie auch alle zwei Tage Sex haben.

Fragen Sie Ihren Arzt nach einer Liste von erforderlichen Impfungen für schwangere Frauen.

Auch auf den Sex kommt es an

Wenn Sie ein Gleitmittel gebrauchen wollen, nehmen Sie dann Pre~Seed. Vor allem, wenn Sie 'trocken' sind, haben die Samenzellen wenig Chancen. Außerdem sorgt Pre~Seed für eine komfortable Umgebung, sodass die Samenzellen besser nach oben schwimmen können. Achten Sie darauf, dass Ihr Gleitmittel nicht samenabtötend ist.

Versuchen Sie, selbst auch einen Orgasmus zu bekommen, der dafür sorgt, dass Sie dann feuchter sind. Die Samenzellen können dann einfacher nach innen schwimmen. Ihre Gebärmutter zieht sich dabei zusammen, wodurch die Samenzellen zur richtigen Seite 'geschoben' werden.

Sex in der Hündchenstellung, Missionarsstellung (Frau unten, auf dem Rücken) und Löffelstellung sind gute Stellungen, um schwanger zu werden. Jede Stellung, bei der so wenig wie möglich Sperma zurückfließt, ist gut.

Bleiben Sie ca. zehn Minuten nach dem Geschlechtsverkehr auf dem Bett liegen. Gehen Sie also nicht sofort danach zur Toilette. Mit den Beinen nach oben liegen ist nicht nötig, still liegen hat den gleichen Effekt.

Achten Sie darauf, dass Ihre Vagina spermafreundlich ist. Vermeiden Sie den Gebrauch von parfümierten Tampons, Vaginalsprays, künstlichen Gleitmitteln und Duschen.

Morgens hat Sperma mehr Samenzellen.

Haben Sie Spaß an Sex. Sowohl der Orgasmus der Frau als auch eine erhöhte Samenproduktion des Mannes vergrößern die Chance, schwanger zu werden.

Beobachten Sie Ihren Gebärmutterhalsschleim. Die beste Zeit, schwanger zu werden, ist, wenn der Schleim glatt, elastisch und schöner aussieht. Vergleichen Sie ihn dann mit rohem Eiweiß. Die Rolle dieses glatten Schleims ist es, dafür zu sorgen, dass das Sperma genug Schutz und Geschwindigkeit auf dem Weg zum Ei hat.

Lesen Sie weiter:

Der Frauenarzt rät: Wenn Sie schwanger werden wollen >>>

Verkehrsregeln für den Kinderwunsch >>>

(Quelle Bild: istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella