Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Taufe richtig vorbereiten

Die Taufe und damit der Eintritt Ihres Kindes in die Kirchengemeinde stellt ein wichtiges Ereignis dar. Auch, wenn Sie schon auf Taufen als Gast waren und wissen, wie die Zeremonie abläuft, gibt es doch eine ganze Menge, die Sie unter Umständen in Ihrer Planung noch nicht bedacht haben.

Denn nicht das Taufkleid oder die Taufgeschenke sind das Wichtigste, sondern das Fest in der Gemeinde und der Familie.

Damit bei der Taufzeremonie alles gut läuft und nichts vergessen wird, können Sie sich hier einen Überblick verschaffen. Wir haben die Planung in fünf Abschnitte unterteilt: von der Anmeldung bis zum Zusammenfeiern danach:

1. Anmeldung zur Taufe und Taufpaten

Zwei Dinge sind notwendig, damit die Taufe überhaupt stattfinden kann:

  • Taufpaten: Die Ernennung von Taufpaten ist die Voraussetzung für eine christliche Taufe. Überlegen Sie sich wer dafür geeignet ist und holen Sie deren Zustimmung ein.
    .
  • Taufanmeldung: Sie sollten sich einen gewünschten Tauftermin überlegen und dann in Ihrer Gemeinde die Taufe rechtzeitig anmelden, damit die Kirche zu Eurem Wunschtermin noch frei ist, Euer gewünschter Priester oder Pastor noch Platz im Terminkalender findet und nicht bereits eine andere Taufe in der Kirche Eurer Gemeinde stattfindet. Bringen Sie zur Anmeldung Ihr Familienstammbuch, die Geburtsurkunde des Kindes und Ihre Personalausweise mit.
 

2. Planung der TaufzeremonieDieses schöne Tauf-Erinnerungsalbum kaufen

Für die Taufzeremonie gibt es zwar feste Abläufe, aber Sie können mit eigenen Ideen den Gottesdienst mitgestalten. Die folgenden Punkte können Sie direkt zum Taufgespräch mit Ihrem zuständigen Priester oder Pastor bzw. der Pastorin besprechen:

  • Taufspruch: Der Taufspruch wird Ihrem Kind mit auf den Weg gegeben. Frühzeitig ausgewählt kann dieser als Motto für die gesamte Planung und auch die Taufzeremonie selbst dienen. Schöne Taufsprüche finden Sie in der Bibel, aber schönes Zitataus der Literatur ist dazu geeignet.
    .
  • Textauswahl: Während des Gottesdienstes gibt es zu verschiedenen Zeitpunkten Lesungen. Häufig ein Texte aus der Bibel, die vom Geistlichen vorgetragen werden und die die Beziehung zwischen Gott und Mensch beschreiben. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, einen nicht-biblischen Text oder ein Gedicht in den Gottesdienst einzubauen. Die Lesungen lockern den Gottesdienst auf und können Ihre persönlichen Gedanken und Gefühle zur Taufe noch deutlicher auszudrücken
    .
  • Fürbitten: Die Fürbitten dienen dazu, Gottes Gnade für Personen zu erbitten, die Ihnen besonders am Herzen liegen, frei formuliert, um Eure persönlichen Wünsche und Hoffnungen auszudrücken. Mit einer Fürbitte bekommt der Taufgottesdienst eine ganz persönliche Note und die Verbindung zwischen Täufling und seiner Familie wird betont. Auch andere Familienmitglieder und gute Freunde können so in den Ablauf der Taufe einzubezogen werden
    .
  • Lieder: Die Auswahl der Musik ist eine weitere Möglichkeit den Gottesdienst zu gestalten. Neben Kirchenliedern können Sie auch andere Lieder auswählen, die zum Anlass passen und Euch besonders gefallen - und warum nicht dargeboten durch einen Bekannten, der Instrument spielt.
    .
  • Fotografieren: Um in der der Kirche zu fotografieren, sollten Sie vorab mit Ihrem Pastor oder Priester sprechen. Oft wird gewünscht, dass nur eine Person zur Kamera greift.
    .
Unser Buchtipp: Taufe - Mein Erinnerungsalbum - In diesem schön gestalteten und liebevoll illustrierten Album können die schönsten Erinnerungsfotos, die ersten Erlebnisse mit dem neuen Erdenbürger, rund um das Fest der Taufe festgehalten werden. Preis: 14,95 Euro (D).

Diese schöne Taufkerze in blau für den Jungen kaufen

3. Einladung zur Taufe und das Taufheft

Einladung und Taufheft gehören zu einer festlichen Taufe und stellen gleichzeitig ein schönes Erinnerungsstück für Sie Ihren Täufling und die Gäste dar:

  • Einladung: Rechtzeitig abschicken und schön gestalten, dann ist die Einladung und darin enthaltene Einladungstext wirklich eine schöne Erinnerung. Sie können auch die Liedtexte und eine Fürbitte integrieren, verbunden mit der Bitte an die Gäste eine kleine Rolle bei der Gestaltung des Taufgottesdienstes zu übernehmen.

     
  • Taufheft: Damit sich die Gäste einen Überblick über den genauen Ablauf der Zeremonie verschaffen können, ist es gut ein Taufheft zu erstellen. Alle Liedtexte sollten enthalten sein, damit die Anwesenden mitsingen können und in der Kirche eine schöne, festliche Atmosphäre entsteht. Heute gibt es sogar die Online-Variante für ein Taufbuch,
 

4. Taufkerze, Taufkleid und Blumen

Einige wichtige Besorgungen stehen auch noch an. Vielleicht findet Ihr bei uns schon die richtigen Anregungen:

  • Taufkerze: Das Licht stellt in allen Religionen das Symbol für das Göttliche dar und soll den Täufling vom Tag der Taufe an begleiten. Einige Gemeinden bieten direkt Taufkerzen an, doch in der Regel besorgen sie die Eltern selbst oder die Paten dieses wichtige Requisit
    .
  • Taufkleid: Die Farbe weiß steht für Reinheit. Das Taufkleid oder der Taufanzug ist ein weißes Gewand, das dem Täufling während der Taufe übergezogen wird. Es symbolisiert den christlichen Glauben, in den sich der Täufling durch die Taufe begibt. In manchen Familien wird das Taufkleid von Generation zu Generation weitergegeben
    .
  • Blumenschmuck: Eine wesentliches Element für eine schöne Atmosphäre. Stimmen Sie vorher mit dem zuständigen Geistlichen ab, ob dieser von der Kirche gestellt wird oder ob Sie sich selbst darum kümmern müssen. Eine variante: Jeder Gast bringt eine Blume mit, die zu Beginn der Zeremonie eingesammelt und dann als Strauß gebunden werden.

    Diese schöne rosa Taufkerze für das Mädchen kaufen

    .
Unser Einkaufstipp: Taufkerze Kreuz mit 3 Quadraten und Blumenranke (rosa-altrosa) für das Mädchen oder die Taufkerze Sommer mit 3 Quadraten (blau) 25x7cm für den kleinen Jungen. Jede dieser Kerzen wird nur auf Auftrag gefertigt und ist ein Unikat. Diese Kerzen sind personalisiert und Sie müssen bei der Bestellung den Namen des Kindes und das Taufdatum angeben! Preis jeweils ca. 30 Euro.

 
5. Die gemeinsame Feier danach

Mit dem Gottesdienst ist die Taufe meist nicht beendet. Je nach Uhrzeit steht anschließend ein Besuch im Cafe oder Restaurant an:

  • Geschenke: Diese gehören zur Taufe einfach dazu. Je nach Größe der Familie bzw. Anzahl der Gäste kann hier z.B. die Wunschfee mit Ihrem Wunschlisten helfen. Dann können Sie sicher sein, auch die Taufgeschenke zu bekommen, die Sie sich wirklich gewünscht haben.
    .
  • Restaurant: Auch hier gilt, rechtzeitig reservieren, denn mehrere Taufen finden oft am gleichenTage statt. Warum auch nicht einmal mit guten Freunden ein gemeinsames Fest feiern.
    .
  • Hotel: Einige Gäste werden wahrscheinlich von weit her anreisen müssen. Ebenfalls hier zu beachten ist, dass das rechtzeitige Buchen wichtig ist

 
Wir hoffen, die wesentlichen Aspekte bei der Taufplanung beachtet zu haben. Weitere Informationen zu verschiedenen Punkten findet Ihr in unserem Magazin in der Rubrik Taufe.

Lesen Sie weiter:

Vom Taufgespräch bis zum Tauftag - Der Tauffestplaner! >>>

Fragen und Antworten zur katholischen Taufe >>>

Fragen und Antworten zur evangelischen Taufe >>>

(Quelle Bild: istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella