Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Paten

Die Rolle des Taufpaten

Nicht nur wegen der etwas größeren Geschenke zur Taufe ist die Rolle der Paten so wichtig. Sie sollen dem Täufling auf dem Weg zu einer christlichen Lebenseinstellung begleiten und führen.

Für die katholische oder evangelische Taufe muss mindestens ein Taufpate ernannt werden, üblicherweise sind es zwei, es können aber auch mehr sein. Wer aber soll Pate werden? - Eine manchmal schwierige Frage, vor der viele Eltern stehen und die viele Gedanken über mögliche Personen ihres Vertrauens mit sich zieht.

Prinzipiell können Verwandte, Bekannte oder Freunde als Pate dienen, die Eltern selbst dürfen das Patenamt nicht übernehmen. Das Geschlecht spielt eigentlich keine Rolle, traditionell hat der Täufling meist sowohl eine Patentante als auch einen Patenonkel.

Buchtipp: Miteinander ins Leben gehen: Taufpate/Taufpatin sein - Dieses Büchlein gibt Auskunft über Voraussetzungen und Aufgaben eines Taufpaten, einer Taufpatin, führt aus, was Glauben bedeutet, greift die Elemente der Tauffeier heraus, in denen Paten direkt eingebunden sind und gibt Anregungen und Ideen für die Gestaltung des Taufpatenamtes.

Miteinander ins Leben gehen: Taufpate/Taufpatin seinAllerdings verlangt die Kirche bestimmte Vorrausetzungen, die der Anwärter für das Patenamt erfüllen muss. Generell gilt für beide Konfessionen, dass der Taufpate auch selbst getauft, konfirmiert bzw. gefirmt sein muss sowie Mitglied in der christlichen Kirche ist. Je nach Kirchenzugehörigkeit gib es folgende Unterschiede:

Pate zur katholischen Taufe

Die katholische Kirche schreibt vor, dass der Pate das 16. Lebensjahr vollendet haben muss. Mindestens einer der Taufpaten muss selbst katholisch getauft und gefirmt sein.

Alle weiteren, die einer anderen Konfession angehören, sind in der Regel nur zusätzlich zum Paten als so genannter Taufzeuge zugelassen, so schreibt es das Gesetz "Codex Iuris Canonici, Canon 874" vor: "Ein Getaufter, der einer nichtkatholischen kirchlichen Gemeinschaft angehört, darf nur zusammen mit einem katholischen Paten, und zwar nur als Taufzeuge, zugelassen werden."

Pate zur evangelischen Taufe

In der evangelischen Kirche kann jeder Taufpate werden, der selbst als getaufter Christ einer der Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehört. Je nach Landeskirche oder Gemeinde können die Bestimmungen zum Taufpaten unterschiedlich sein und voneinander abweichen. In einigen Regionen muss zumindest einer der Taufpaten evangelisch sein, daneben sind auch Mitglieder einer anderen christlichen Kirche der ACK als Pate zugelassen. Am besten klären Eltern die genauen Bestimmungen vorab beim zuständigen Pfarramt.

Offiziell endet das Patenamt in der evangelischen Kirche mit der Konfirmation. In der katholischen Kirche hingegen ist die Dauer der Patenschaft unbegrenzt. Beiden Kirchen gemeinsam ist die Bestimmung: Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann kein Patenamt übernehmen! Auch im Falle eines Kirchenaustritts während der Patenschaft muss der Pate sein Amt abgeben.

Aufgaben des Paten während der Taufe

Der Taufpate übernimmt bei der eigentlichen Taufe bestimmte rituelle Aufgaben. Er hält das Kind während seiner Segnung mit dem Weihwasser. Auch das Halten der Taufkerze gehört dann zu seinen Aufgaben.

Die wunderschöne Taufkette mit Ring und Anhänger aus Silber bestellen

Falls vorher abgesprochen, kann der Taufpate auch ein paar Worte bei der Taufe sprechen. Er sollte seine Rede am besten im Hinblick auf seine Verpflichtungen gestalten, dem Kind in allen Lagen des Lebens zur Seite zu stehen. Abschließend werden oft im gemeinsamen Kreis Tauflieder gesungen.

Zusätzliche Taufzeugen

Sollte Ihr "Wunsch-Taufpate" diese Kriterien nicht erfüllen, bietet sich ein Gespräch mit dem zuständigen Geistlichen an. Es können zwar keine Ausnahmen vom Kirchengesetz gemacht werden.

Allerdings kann eine Person, die nicht zu einer christlichen Kirche gehört, als sogenannter Taufzeuge eingesetzt werden. Diese Rolle ist jedoch nur zusätzlich und symbolisch zu verstehen – einen zur Kirche gehörenden Taufpaten benötigen Sie dennoch.

Unser Tipp für das Patengeschenk: CLEVER SCHMUCK-SET Silberner Taufring Engel rund mit Zirkonia rosa und Kette Panzer 36 cm, beides ECHT SILBER 925 - Sehr schönes Kinder-Schmuckset. Taufring auch mit Rubin, Safir oder Zirkoniasteinchen in weiß und hellblau lieferbar und auf Anfrage in anderen Kettenlängen oder ohne Kette lieferbar. Preis: ca. 30 Euro.

Lesen Sie weiter:

Patentante und Patenonkel - Aufgaben und Pflichten >>>

Patenamt ist Verantwortung übernehmen >>>

Ratgeber für Paten: Patengeschenke >>>

(Quelle Bild: Istockphoto, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella