Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Checkliste: Pro und Contra Impfen

Impfen schützt vor schweren Krankheiten. Viele Erkrankungen wurden in Europa durch das Impfen fast ausgerottet.

So sind die Masern in Deutschland eine sehr seltene Krankheit geworden, doch der leicht ansteigende Trend von schweren Erkrankungen lässt die Diskussion über eine eventuelle Impfpflicht wieder aufkommen. Anders als Deutschland sei es 37 von 53 europäischen Staaten gelungen, Masern zu eliminieren. Die Zahl der Maserninfektionen in Deutschland wird mit 929 Fällen angegeben.

Ob Sie jedoch dem empfohlenen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes fürs Baby und Kleinkind folgen, liegt in Ihrer Hand. Die Wunschfee hat eine Liste der Hauptargumente von Impfbefürwortern und Impfkritikern zusammengestellt:

Argumente der Impfbefürworter:

  • Durch das Impfen wird die geimpfte Person bestmöglich vor gefährlichen Krankheiten geschützt
  • Die Impfung schützt auch die Menschen in der Umgebung der geimpften Person vor Ansteckung (Beispiel: Röteln sind gefährlich in der Schwangerschaft)
  • Epidemien können durchs Impfen verhindert oder eingedämmt werden
  • Minimales Risiko bei maximalem SchutzDas Buch - Impfen Pro & Contra - bestellen
  • Nur selten treten schwere Nebenwirkungen auf
  • Durchs Impfen wird die Lebenserwartung erhöht, da zahlreiche Todesfälle verhindert werden
  • Krankheiten können durchs Impfen komplett ausgerottet werden (Beispiel: In Deutschland ist seit vielen Jahren kein Fall von Kinderlähmung mehr aufgetreten)
  • Impfstoffe gehören zu den sichersten Arzneimitteln
  • Impfen ist Kinderrecht
    .

Unser Buchtipp: Impfen Pro & Contra: Das Handbuch für die individuelle Impfentscheidung - Welche Impfung ist wirklich sinnvoll? Was für Nebenwirkungen können auftreten? Dieses Handbuch ermöglicht eine klare Orientierung für jeden, der sich über Vorteile und Risiken von Impfungen Gedanken macht und ist dank jährlicher Überarbeitung und regelmäßigem Nachdruck immer auf dem aktuellsten Stand der Forschung. Preis der aktuellen Ausgabe 2018: 16,99 Euro (D).

Argumente der Impfgegner:

  • Impfungen können in einigen Fällen schwere Nebenwirkungen hervorrufen
  • Es bestehen keine Untersuchungen über Langzeitfolgen von Impfungen
  • Impfstudien werden fast ausschließlich von Impfstoffherstellern durchgeführt, es gibt so gut wie keine unabhängigen Studien
  • Negative Impfstudien werden nicht veröffentlich
  • Kinderkrankheiten sind unangenehm, jedoch bei gesunden Kindern nicht gefährlich
  • Geimpfte Kinder sind nicht gesünder als ungeimpfte
  • Der Beweis von von Impfungen beruht vor allem auf Statistiken und den Nachweis angestiegener Antikörper – Antikörperbildung wird mit Infektionsschutz gleichgesetzt
  • In der Kindheit durchgemachte Kinderkrankheiten schützen vor schweren Erkrankungen im Erwachsenenalter
  • Das Unterdrücken akuter Krankheiten verursacht in der Folge die Zunahme chronischer Erkrankungen
    .

Impfberatung muss diese Aspekte berücksichtigen aber in jedem Fall verantwortlich zu dem Schluss kommen, dass der Geimpfte sich selbst und andere schützt. Eltern nehmen daher mit ihrer Entscheidung für das Impfen ihres Kindes auch einen gehörigen Teil sozialer Verantwortung wahr. Dafür ist ihnen großer Respekt zu zollen, denn ihrer Entscheidung verdankt zur Zeit auch noch der Nichtgeimpfte seine Gesundheit. Erst wenn dieses Verhältnis sich umkehrt, wird mit dem Wiederaufflammen alter Erkrankungen zurechnen sein.

Lesen Sie weiter:

Verstehen Sie den Impfpass Ihres Kindes? >>>

Fragen und Antworten: Rund ums Impfen >>>

(Quelle: impfschaden.info, Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella