Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Schwanger 5.Monat

Das Baby im 5. Schwangerschaftsmonat

Das kleine Herz des Fotus hat nun schon richtig zu tun, denn rund 30l Blut müssen täglich durch den nun eigenen Blutkreislauf transportiert werden. Nahrung wird dagegen immer noch über Ihr Blut, die Plazenta und die Nabelschnur aufgenommen.

Nun beginnt auch das Gehirn mehr Arbeit zu verrichten, die kleinen Hände, Füße und Beide können schon koordiniert bewegt werden. Eine Faust machen, die Stirn runzeln oder die Arme verschränken - das ist bereits möglich.

Die Gebärmutter hat im 5. Monat etwa die Größe einer Honigmelone. Das Embryo kann bereits hören und nimmt nun deutlicher Geräusche aus seiner Umgebung wahr. Lärm mögen die meisten Föten nicht - aber sanfte Musik beruhigt sie. Jetzt bildet sich auch eine schützende Fettschicht um den kleinen Körper - der so genannten Käseschmiere.

In der 20. Woche wird Ihr Baby bereits 20cm groß sein und rund 250g wiegen (zur Gewichts- und Größentabelle). Es bewegt sich sanft, jedoch so stark, dass Sie es spüren werden. 

Wohlbefinden und Gewicht im 5. Monat der SchwangerschaftDas Schwangerschafts-Kochbuch kaufen

In dieser Zeit beginnt für die meisten Frauen das Stadium des Wohlbefindens, denn die schweren Hormonumstellungen sind überstanden. Sie werden die Zeit genießen können, Ihre Stimmungsschwankungen sind wahrscheinlich abgebaut und Sie fühlen sich einfach wohl und entspannt - für einen Urlaub ist diese Zeit optimal.

Ihr Bauch ist auch noch nicht so groß, dass Sie auf viele schöne Sachen verzichten müssen. Wandern, Spazieren, Radfahren, Schwimmen - alles was Ihnen gut tut, können Sie in Maßen tun. Denken Sie daran, dass Sie vor der Geburt noch das Recht auf Erholungsurlaub haben und planen Sie diesen am besten jetzt ein.

Im Normalfall werden jetzt, zum Ende des 5. Schwangerschaftsmonats zwischen 3 und 5 kg zugenommen haben. In den nächsten 20 Wochen werden wöchentlich rund 400 g an Gewichtszunahme zu erwarten sein, bis Sie am Ende 10 bis 11 kg zugelegt haben.

Unser Buchtipp: ElternWissen: Das Schwangerschafts-Kochbuch: Die optimale Ernährung für Mutter und Baby. Dieser Ernährungsberater, der in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift ELTERN entwickelt wurde, hilft werdenden Müttern, ihre Babys genau mit dem versorgen zu können, was für eine bestmögliche Entwicklung wichtig ist. Über 60 leckere Rezepte zeigen, wie man gesundes Essen abwechslungsreich zubereitet und sich ohne großen Aufwand ausgewogen ernährt. Preis: 14,95 Euro (D).

Ernährungstipps für die 17. bis 20. SSW

Der Aufbau des Knochengerüstes Ihres Babys benötigt nun den wichtigen Mineralstoff Kalzium. Zudem bildet es die Basis für die so genannten Zahnanlagen. Empfolen wird einen tägliche Aufnahme von 1,2g Kalzium. Bereits 0,5 Liter Milch oder zwei Becher Jogurt enthalten diese Menge. Damit sei gesagt, dass die zusätzliche Einnahme von Kalziumtabletten meist unnötig ist. Falls Sie empfindlich auf Milchprodukte reagieren, fragen Sie Ihren Arzt, wie dieses Manko ausgeglichen werden kann.

Das Buch - Das Geheimnis einer schönen Geburt - bestellenDer Bedarf an Jod erhöht sich nun auch. Milch, Seefisch und jodiertes Speisesalz sind die wichtigsten Jodlieferanten. Auch hier gilt, bei Unverträglichkeiten den Arzt zu konsultieren. Und, eine bereits erkannte Schilddrüsenunterfunktion während der Schwangerschaft muss regelmäßig untersucht werden. Die medikamentöse Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion während der Schwangerschaft und Stillzeit ist ungefährlich.

Unser Buchtipp: Das Geheimnis einer schönen Geburt: Geburtsvorbereitung - Dieses Buch begleitet Schwangere auf dem Weg zur Wunschgeburt. Bonusmaterial: Arbeitsblätter zur Geburtsvorbereitung in der Schwangerschaft (zum Downloaden & Ausdrucken). Preis: 19,95 Euro (D).

Ärztliche Vorsorge

Der oberste Punkt der Gebärmutter (Fundus) liegt nun etwa auf der Höhe des Bauchnabels. Ihr Arzt wird bei der Untersuchung auch den Sitz und die Größe der Plazenta prüfen. Wahrscheinlich wird zum Ende des 5. Monats noch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, einfach um die richtige Entwicklung Ihres Babys, den Brust- und Kopfumfang und sein Größe zu überprüfen.

Auch ein vorbeugender Zahnarzttermin ist ratsam, denn Ihr Zahnfleisch ändert sich hormonell bedingt, ist anfälliger für Paradontose und der Abbau von Kalzium in Ihrem Körper kann Ihre Zähne anfälliger für Erkrankungen machen.

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung haben Sie die Möglichkeit, den Gehalt der von der Plazenta produzierten Hormone im Venenblut kontrollieren lassen. Der Gehalt an den Hormone HPL und E3 ist ein Indiz für das Funktionieren der wichtigsten Stoffwechselprozesse zwischen Ihnen und Ihrem kleinen Baby.

Lassen Sie sich überraschen, wie es nun weitergeht:

Der 6. Schwangerschaftsmonat >>>

Zurück zum Schwangerschaftskalender >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella