Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Schwanger 6.Monat

Das Baby im 6. Monat der Schwangerschaft

Ihr Baby ist nun schon ein kleiner Genießer geworden. Das beruhigende Hin- und Herschaukeln im Bauch der Mutter tut ihm gut. Kommt Mami mal zu Ruhe beginnt es selbst sich zu bewegen. Es dreht sich wie in Schwerelosigkeit, tastet die Wand der Gebärmutter ab und übt am Daumen das Saugen. Leider hält sich "Baby" nicht immer an Ihren gewohnten Tag/Nacht-Rhythmus.

Das Baby braucht jetzt mehr und mehr Platz, die Menge des Fruchtwassers hat jetzt das Maximum erreicht. Es wird davon trinken und die Verdauungsorgane auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereiten. Vielleicht bekommt es sogar einmal einen Schluckauf, Sie werden es spüren. Die ersten Wimpern wachsen, Fuß- und Fingernägel werden härter, wie auch die Knochen und die Brustwarzen sind bereits zu erkennen. Wer ganz genau hinhört, kann bereits das Schlagen des kleinen Herzens hören.

Ende des 6. Monates wird Ihr Kind ungefähr 700 Gramm wiegen und eine Scheitel-Steiß-Länge (SSL) von 20 bis 25 cm erreichen (zur Gewichts- und Größentabelle).

Was passiert mit Ihnen in der 21. bis 24. SSW?

Es wird langsam anstrengender und Ihr Kreislauf ist stärker belastet. Sie sollten sich trotzdem viel an frischer Luft bewegen, auch um den Kreislauf Ihres Babys zu trainieren, denn eine hohe Sauerstoffkonzentration in Ihrem Blut kommt direkt bei Ihrem Baby an. Und es gibt nachweislich einen Lerneffekt: bewegen Sie sich viel, wird später auch Ihr Kind bewegungsfreudig sein.

Die Haut Ihres Bauches wird immer mehr spannen, möglicherweise treten rauhe Stellen an Armen oder Beinen auf. Pflegetipps für eine schöne Haut in der Schwangerschaft sind eine sanfte Massage und ein wenig Körperlotion

Vielleicht werden Sie hin und wieder etwas Sodbrennen haben. Das liegt an der nach oben verschobenen Gebärmutter, die den Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre blockieren kann. Übliche Gegenmittel: etwas Heilerde aus der Apotheke holen, in Wasser auflösen und morgens und abends einen Schluck davon trinken.

Die Gebärmutter wird zudem im Bauch immer mehr Platz einnehmen. Dadurch entstehen zum Teil seitlich starke Bänderschmerzen. Sie kann erste Kontraktionen hervorrufen. Ein völlig normales Phänomen, so lange diese “Übungswehen” unregelmäßig und nicht mehr als 10 Mal pro Tag auftreten, besteht kein Grund zur Beunruhigung.

Das Seitenschläferkissen für die Schwangerschaft kaufen

Nun, manche Frauen haben jetzt das Gefühl, dass Ihnen alles "zu viel" wird, oder bekommen Angst, den Herausforderung nicht gewachsen zu sein. Sprechen Sie darüber, mit Ihrem Partner, einem Familienmitglied, Freunden, Ihrem Arzt oder bei einer Beratungsstelle.

Ihre Umgebung kann Ihnen in dieser Phase Mut machen und auch moralisch unter die Arme greifen. Vielleicht auch der richtige Moment die Baby-Party zu organisieren oder die Einkaufsliste für Baby-Erstausstattung fertig zu stellen.

Unser Einkauftipp: aqua-textil Seitenschläfer- und Stillkissen 40x145 cm Microfaser Soft - Das Kissen ist einfach kuschelweich, flauschig und anschmiegsam. Absolut ideal für alle "Seitenschläfer" und / oder auch während der Schwangerschaft. Preis: ca. 30 Euro.

Haltungsschäden vorbeugen

Hoffentlich haben Sie bisher Glück gehabt und sind von Rückenschmerzen verschont geblieben. Die Wahrscheinlichkeit, dass es auch nach der 21. SSW noch dazu kommen wird, ist aber recht gross, denn je dicker der Bauch wird, umso mehr Arbeit muss die Rückenmuskulatur leisten.

Gute Haltung ist jetzt doppelt wichtig: Stehen Sie immer so gerade wie möglich, und lassen Sie das Becken nicht nach vorne kippen. Bei längerem Sitzen sollten Sie mit einem kleinen Kissen den Rücken im unteren Bereich abstützen. Rückenschmerzen können nachlassen, wenn Sie eine Zeitlang flach auf dem Rücken liegen und den Kopf und die Unterschenkel mit Kissen etwas höher lagern.

Ein attraktives Bauchband von Lässig in verschiedenen Farben und Mustern bestellenErnährung im 6. Schwangerschaftsmonat

Denken Sie, wie bereits im 5. Monat, an einen ausgewogenen und vollwertigen Speiseplan. Im Falle von vermehrt auftretenden Sodbrennen ein Hinweis: Es gibt Nahrungsmitteln die basenüberschüssig sind und Magensäure neutralisieren. dazu gehören Butter, Kartoffel, Salat und Gemüse, aber auch Olivenöl, Kräutertees und Haferflocken.

Wenn Sie feststellen, dass Sie zu oft und zu lange müde werden, kann dies ein Zeichen für Eisenmangel (Blutarmut) sein. Bei Bedarf können Eisentabletten verschrieben werden. Ihr Arzt empfiehlt Ihnen zudem, sich zunehmend auszuruhen.

Unser Einkauftipp: Lässig LTEX010235 Bauchband Bellyband - Ein praktischer Hingucker zu jeder Gelegenheit! Das Bellyband ist nicht nur modisch ein absoluter Blickfang, das schicke Accessoire darf im Kleiderschrank werdender Mütter einfach nicht mehr fehlen. Verschiedenen Farben und Muster lieferbar. Preis: ca. 20 Euro.

Ärztliche Vorsorge im 6. Monat

Die 5. Vorsorgeuntersuchung steht an - Muttermund, Fundusstand, Puls und Gewicht werden kontrolliert. Eine Beckendiagnostik gibt Aufschluss, ob eine Geburt auf natürlichem Weg möglich ist. Bei zierlich gebauten Frauen ist das Becken manchmal sehr eng. Ihr Urin wird auf Zucker und bestimmte Proteine (Albumin) untersucht. Falls Sie einmal Probleme mit dem Blutzucker hatten, sagen Sie es Ihrem Arzt.

Beim zweiten Ultraschall wird untersucht, ob sich das Kind weiterhin gut entwickelt. Dafür wird es ausgemessen und die Werte mit Normkurven der fetalen Entwicklung verglichen. Dabei wird vor allem auf die Organentwicklung geachtet. Außerdem wird die Plazenta und die Fruchtwassermenge überprüft.

Es wird nun auch Zeit, darüber nachzudenken, wo und wie Sie Ihr Baby zur Welt bringen möchten, lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder einer Hebamme beraten, auch über die Risiken einer eventuellen Hausgeburt.

... und was wird Sie in den nächsten Wochen erwarten:

Der 7. Schwangerschaftsmonat >>>

Zurück zum Schwangerschaftskalender >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella