Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ratgeber: Darf ich in der Stillzeit abnehmen?

Die Extrapfunde aus der Schwangerschaft loswerden

Während der Schwangerschaft bleibt die Gewichtszunahme fast keiner Mutter erspart. Die Pfunde purzeln allerdings nicht alle mitsamt dem Baby wieder – die knappe Jeans muss vermutlich erst noch ein Weilchen im Schrank hängen bleiben.

Wer vorgebeugt hat, hat gute Chancen bald wieder in die alten Jeans zu passen: Eine Schwangerschaft sollte nicht als Ausrede dienen, doppelte Mengen zu essen. Es lohnt sich, auch während der Schwangerschaft auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten – Tipps dazu gibt es im Ernährungsspecial auf den Wunschfeeclub-Seite.

Warum starkes Abnehmen schädlich istMama-Food: Die beste Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

Das Gewicht von vor der Schwangerschaft wirst du nicht von heute auf morgen wieder erreichen, also versuch während der Stillzeit nicht auf Biegen und Brechen die Fettpölsterchen zum Schmelzen zu bringen. Schadstoffe in deinem Körper sammeln sich in den Fettpölsterchen - bei einer Diät schmelzen diese und die Schadstoffe gehen direkt in die Muttermilch über.

Der Verzicht auf ungesunden Süßkram und auf Knabberzeug kann nichts schaden, aber du solltest keine Mahlzeit ausfallen lassen um den Gewichtsverlust zu beschleunigen. Dein Baby braucht die Nährstoffe!

Viel besser ist es daher auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten. Ballaststoffreiche Speisen sollten jetzt ebenfalls zu jeder Mahlzeit gehören.

Achten Sie außerdem darauf, genügend Kalzium, Eisen, Zink oder Jod zu sich zu nehmen sowie ausreichend zu trinken.

Unser Buchtipp: Mama-Food: Die beste Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit - Dieses Buch begleitet Sie mit über 100 Rezepten und vielen Ernährungstipps durch die Schwangerschaft und Stillzeit. Preis: 14,99 Euro (D).

Rückbildung braucht Bewegung und Geduld

Der Wiedereinstieg im sportlichen Bereich nach der Geburt wird durch die Rückbildungsgymnastik eingeleitet – wann für Dich der richtige Zeitpunkt ist, sagt Dir Deine Hebamme. Die Kurse dazu werden im Normalfall von deiner Hebamme angeboten. Nach Abschluss des Rückbildungskurses kannst Du Dein Sportprogramm wieder aufnehmen, ohne Dich dabei zu sehr zu verausgaben.

In der Ruhe liegt die Kraft: Neun Monate dauert es, bis sich ein Baby im Mutterleib vollständig entwickelt hat – genauso lange dauert es auch, bis sich der Körper nach der Geburt wieder in seine alte Form zurück verwandelt hat. Die Zeiten, in denen Mütter mit Baby keinen Sport machen konnten, sind längst vorbei. Wenn das trotz täglicher Bewegung und einer ausgewogener Ernährung bis dahin nicht der Fall ist, kannst Du nach dem Abstillen damit anfangen, Dir über eine eventuelle Diät Gedanken zu machen.

Zusammenfassend kann man sagen: durch den hohen Energieverbrauch beim Stillen wird das Abnehmen nach der Geburt auf natürliche Weise unterstützt. Dennoch: Mit der richtigen Ernährung und Sport nehmen auch nicht stillende Mütter gut ab.

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella