Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Stillschwierigkeiten: Zu wenig Milch

Zu wenig Milch zu haben, bedeutet nicht, dass man unbedingt auf Industrienahrung umsteigen muss. Wenn ein Baby schlecht gedeiht, sollte man nach Ursachen suchen und möglichst Veränderungen herbeiführen. Folgende Fragen sind für die Ursachenfindung sehr aufschlussreich:

Stillen Sie Ihr Kind oft genug?

Vor allem bei schwachen Säuglingen und in der Startphase  ist das häufige Anlegen sehr wichtig. Sie sollten Ihrem Baby innerhalb von 24 Stunden mindestens achtmal die Brust anbieten, denn die Nachfrage wirkt auf das Angebot ein. Wenn Ihr Kind viele Stunden lang schläft ohne sich zu melden, wecken Sie es bitte auch nachts zum Stillen.

Ist Ihre Haltung beim Stillen korrekt?

Eine mögliche Ursache für die mangelnde Gewichtszunahme des Kindes kann eine unkorrekte Stillhaltung sein. Gerade bei zu wenig Milchbildung sollten Sie darauf achten, dass die Stillhaltung korrekt ist und Ihrem Kind damit das Saugen erleichtert wird. Ein Stillkissen kann helfen. Falls Sie unsicher sind, sprechen Sie Ihre Hebamme oder Stillberaterin darauf an. Leiden Sie unter Erschöpfung oder extremer Müdigkeit? Damit Sie selbst zu Kräften kommen, sollten Sie sich tagsüber auch ausruhen, wenn Ihr Kind schläft - das kann sich positiv auf Ihren Milchspendereflex und die Milchmenge auswirken.

Ernähren Sie sich gut?

Gönnen Sie sich in der Stillzeit ein ausgiebiges Frühstück und achten Sie drauf, dass sie zwischendurch nährstoffreiche Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen - vor allem, wenn Sie nicht zu einer nahrhaften warmen Mittagsmahlzeit kommen. Bitten Sie Freunde oder Verwandte darum, Ihnen bei Besuchen lieber etwas Leckeres zum Essen statt anderer Geschenke mitzubringen.Die elektrische Milchpumpe SCF332/01 von Philips Avent bestellen

Unser Einkauftipp: Philips Avent SCF332/01 Elektrische Komfort-Einzelmilchpumpe mit Naturnah-Flasche - Die Philips Avent elektrische Komofort - Einzelmilchpumpe SCF332/01 mit stimulierendem Massagekissen regt sanft den Milchfluss an, sodass Sie sich wohl und entspannt fühlen. Setzten Sie sich in eine angenehme Position, ohne sich unnötig vorbeugen zu müssen. Dadurch fliesst die Milch besser und Sie können sich während des Abpumpens bequem zurücklehnen. Preis: ca. 90 Euro.

Fühlen Sie sich wohl?

Wenn der Milchspendereflex nicht gut funktioniert, kann der Grund dafür auch eine besondere Belastung der Mutter sein. Die Folge davon ist, dass das Baby Schwierigkeiten damit hat, die benötigte Menge Milch aus der Brust zu saugen. Um das Problem zu lösen, hilft es ab und zu schon darüber zu reden, Spannungen zu lösen und wieder zum Wohlbefinden zurück zu finden. Eine engagierte Stillberaterin, eine vertraute Person oder der eigene Partner können hierbei Wunder wirken. Auch gezielte Atem- oder Entspannungsübungen sowie Massagen können Abhilfe schaffen.

Ist Ihr Baby saugschwach?

Wenn ein Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, durch kräftiges Saugen die Milchbildung ausreichend anzuregen, können die Brustdrüsen außerdem auch durch eine Milchpumpe stimuliert werden. Eine elektrische Intervallpumpe ist für diesen Zweck besonders geeignet - diese kann man auch ausleihen. In diesem Fall sollten Sie die Milchbildung in einem etwa dreistündigen Rhythmus - möglichst zeitnah nach den Stillmahlzeiten-  zusätzlich anregen. In der Nacht  sollten die Abstände möglichst nicht mehr als fünf Stunden betragen.

Wenn der anstrengende Alltag sich durch die Belastung der neuen Lebensumstände negativ auf Ihre Milchbildung auswirkt, zögern Sie nicht, sich einfach ein bis zwei Tage mit Ihrem Baby ins Bett zurück zu ziehen. Lassen Sie sich verwöhnen, hören Sie Musik, lesen Sie und schlafen Sie viel. Stillen Sie so oft das Baby es verlangt - auf diese Weise passt sich bei den meisten Frauen die Milchproduktion innerhalb von maximal 48 Stunden wieder an den Bedarf des Kindes an.

Mehr Tipps zum Stillen findet Ihr im Buch:

Stillen: Ihre Stillberatung für zu Hause! >>>

Lesen Sie weiter:

Muttermilch zur Allergie-Vorbeugung >>>

Stillposition - Bequem und effektiv Stillen >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella