Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Der richtige Weg zur Anamnese

Babys Krankheitsbild beobachten

Homöopathie setzt auf Anamnese - das heißt, das richtige Mittel wird durch ausführliche Abfragung der Krankheitssymptome gefunden. Was aber, wenn das Kind schnell die Lust am Frage-Antwort-Spiel verliert, oder wenn es einfach noch zu klein ist, Auskunft über die genauen Beschwerden zu geben?

Hier hilft die genaue Beobachtung durch die Eltern. Ein Homöopathie-Ratgeber hilft bei der Suche nach den passenden Globuli. Falls die Eltern selbst ratlos sind, kann ihnen ein Arzt oder Heilpraktiker weiterhelfen.

Bei dauerhaften Beschwerden zum Arzt

Wenn die Beschwerden anhalten, oder sich verschlimmern, sollte unbedingt ein Kinderarzt als Experte zu Rat gezogen werden! Denn auch wenn Homöopathie, wenn sie richtig angewendet wird, keine Nebenwirkungen hat, so hilft sie auch nur dann, wenn eine richtige Diagnose gestellt und das passende Mittel gefunden wurde.Das Buch - Homöopathie für Kinder - kaufen

Wenn man sich zur Homöopathie entscheidet, lohnt es sich, eine kleine Hausapotheke für den Notfall anzulegen. Eine Liste der bewährten Mittel bei Verletzungen, Fieber, Verbrennungen und Übelkeit finden Sie hier oder in jedem gängigen Ratgeber.

Unser Buchtipp: Homöopathie für Kinder. Dieser GU-Ratgeber gibt Ihnen die nötige Sicherheit bei der Behandlung Ihrer Kinder. Homöopathische Mittel sind ideal für kleine Patienten: Richtig ausgewählt, helfen sie ihnen schnell bei körperlichen Beschwerden wie auch bei seelischen Nöten - und stärken darüber hinaus auch die natürlichen Selbstheilungskräfte.

Homöopathe ohne Nebenwirkungen

Homöopathie ist im Übrigen auch ein beliebtes Heilverfahren während der Schwangerschaft und Stillzeit. Da viele chemische Medikamente während dieser Zeit zum Schutze des Babys nicht eingenommen werden dürfen, raten Hebammen bei typischen Beschwerden – wie etwa Milchstau – zur Homöopathie. Am besten informiert man sich schon vor der Geburtsvorbereitung, welche Hebammen sich mit Naturheilverfahren auskennen.

Linktipp für Deutschland: Über die Internetseite des Zentralvereins homöopathischer Ärzte findet man ganz einfach einen homöopathischen Spezialisten im näheren Umkreis – vom  Kinderarzt über den Zahnarzt bis hin zum Frauenarzt sind alle Sparten abgedeckt: 

Linktipp für Österreich: Homöopathie in Österreich

Quelle Bild: Istockphoto

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella