Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Raus aus dem Hamsterrad

Als Mutter stößt man schon mal an seine Grenzen. Kinder, Job und Haushalt verlangen viel Zeit und Energie. Auch wenn sich immer mehr Väter aktiv um den Nachwuchs kümmern und Pflichten im Haushalt übernehmen, Zeit zum Abschalten bleibt selten. Dabei sind Pausen wichtig, um die Energiereserven wieder aufzuladen.

Zeit für sich selbst finden

Immer mehr Mütter kennen die Anzeichen von Erschöpfung: Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Schlafstörungen, Schwindel und ein akutes Gefühl der Überforderung. Die Anforderungen an moderne Frauen sind gestiegen. Vor 20 bis 30 Jahren war es üblich, zu heiraten, Kinder zu bekommen und zu Hause zu bleiben.

Heute kehren viele Frauen nach einem Jahr Elternzeit in den Job zurück. Wer Kinder großzieht, arbeitet und nebenbei versucht, den Haushalt zu schmeißen, hat schnell das Gefühl, das etwas zu kurz kommt. Und der Gedanke an unerledigte Aufgaben belasten die Psyche.

Spaziergang, Bad, mit Kleinigkeiten beginnen

Doch die eigenen Bedürfnisse nach Ruhe und Entspannung sollten ernst genommen werden, bevor die Luft ganz raus ist. Gönnen Sie sich regelmäßig Pausen. Warten Sie nicht, bis sich irgendwann die Zeit dafür ergibt, sondern schaffen Sie sich gezielt Freiräume.

Schaffen Sie jeden Tag 20 oder 30 Minuten nur für sich. Das können ein kleiner Spaziergang nach der Arbeit sein oder das heiße Bad am Abend, wenn die Kinder im Bett sind. Das fällt leichter, wenn man die eigenen Ansprüche überdenkt. Muss man wirklich jedes T-Shirt bügeln? Muss es jeden Tag ein aufwendig zubereitetes Abendessen sein? Wer an einigen Stellen kleine Abstriche macht, gewinnt wertvolle Zeit für schönere Aktivitäten.

61 | And...relax...

Hilfe im Haushalt suchen

Außerdem müssen Sie nicht alles alleine schaffen. Schenken Sie sich hin und wieder Zeit, indem sie bestimmte Aufgaben abgeben. Eine Reinigungskraft oder Haushaltshilfe beispielsweise entlastet ungemein, gerade wenn beide Eltern berufstätig sind. Über Vermittlungsplattformen wie BOOK A TIGER findet man ohne großen Aufwand professionelle Haushaltsdienstleister.

Man muss die Reinigungskraft nicht unbedingt für einen längeren Zeitraum anstellen, sondern kann sie ganz nach Bedarf buchen. So bleibt Zeit für einen entspannten Abend mit dem Partner oder für einen schönen Familienausflug. Und wenn Sie keine externe Hilfe in Anspruch nehmen wollen oder können, appellieren Sie an Ihre Famlie Sie zu unterstützen. Die hilfreichen Hände von Partner und Kindern sorgen dafür, dass im Haushalt anfallende Dinge schnell erledigt sind.

(Bildrechte: Fotolia/ © Photographee.eu / Flickr And...relax.. Ellie CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella