Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Feriencamps - Kinder allein im Urlaub

Reisen ins Ferienlager bieten für Kinder ab dem Grundschulalter eine spannende Möglichkeit, sich selbst besser kennenzulernen und sich in eine Gruppe einzufügen. Doch nicht jedes Kind ist bereit, für einige Tage von den Eltern loszulassen. Was sollten Eltern beachten?

Warum ist ein Ferienlager gut?

Feriencamps helfen dem Kind, Neues zu entdecken und die Bedeutung "mal ohne Eltern zu sein" kennenzulernen. Auch Eltern lernen dadurch, für einige Zeit von ihrem Kind loszulassen. Sie zeigen dem Kind auch, dass sie ihm vertrauen und zutrauen, selbstständig unterwegs zu sein. Sind Kinder einige Zeit von ihrem Zuhause getrennt, kommen sie in der Regel voller Freude zurück. Sie lernen ihr Zuhause zu schätzen und verstehen, wie schön der Alltag sein kann.

Geschulte Ferienlagerbetreuer wissen, wie sie bei Kindern die Neugier wecken und Ängste mindern können. Ein Ferienlagerurlaub kann den Kleinen also dabei helfen, etwas über sich selbst zu erfahren und über sich hinauszuwachsen. Meistern die Kinder kleine Herausforderungen im Camp, kommen sie meist mit mehr Selbstbewusstsein nach Hause. Einige Eltern fürchten es, doch im Prinzip ist es eine wertvolle Erfahrung: Da die Kids längere Zeit intensiv mit anderen, meist Gleichaltrigen verbringen, lernen sie - besonders im jugendlichen Alter - oft neue Gefühle kennen. Sich das erste Mal zu verlieben und enge Freundschaften aufzubauen sind häufige Erfahrungen, wenn Kinder auf eine Ferienlagerreise gehen.

Ist mein Kind bereit dafür?

Ferienlager eignen sich bereits für Kinder im Grundschulalter, ab 7 Jahren also. Voraussetzung dafür, dass sie Urlaub im Feriencamp machen, ist, dass sie es selbst wollen. Das heißt, sie müssen sich zutrauen, von den Eltern getrennt zu sein. Meistens wissen Eltern bereits, ob die Kleinen allein bleiben können, beispielsweise, weil sie schon problemlos bei Freunden übernachtet haben.

Heimweh ist ein sehr entscheidendes Thema. Manche Kinder fühlen sich schnell unwohl, wenn sie mehrere Tage von den Eltern getrennt sind. Eltern sollten deshalb darauf achten, dass die erste Ferienlagerreise nicht zu lang ist, maximal sollte sie eine Woche betragen. Sie sollten zudem während der Feriencamp-Zeit in der Nähe sein, um die Kleinen zwischendurch besuchen oder abholen zu können.

Manchen Kindern hilft ein kurzer Besuch von Mama oder Papa, um wieder Mut zu finden. Einige Ferienveranstalter bieten Schnupper-Reisen an, bei denen man nur die Tage bezahlt, die das Kind tatsächlich im Ferienlager verbringt. Die Kids müssen außerdem ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und sozialen Kompetenzen besitzen. Ist das Kind offen für fremde Menschen? Fühlt es sich in Gruppen wohl und hält es sich an Regeln? Dann ist es bereit für die erste Ferienlagerreise.

Welches Ferienlager ist das richtige?

Schaut man sich das Angebot von Veranstaltern an, steht man vor einer großen Auswahl unterschiedlicher Feriencamps. Um sich für die richtige Reise für das Kind zu entscheiden, sollte man folgende Fragen beantworten:

  • Welche Interessen hat mein Kind? Geht es lieber Wandern, Schwimmen oder Reiten? Möchte es lieber aktiven oder passiven Urlaub?
  • Für welches Alter ist das Feriencamp geeignet? Ferienlager sind meist nach Altersgruppen geteilt - 7 bis 12 Jahre, 12 bis 16 Jahre und 14 bis 18 Jahre.
  • Wo befindet sich das Feriencamp? Ist es in der Nähe des Wohnortes? Oder können Eltern in der Nähe selbst Urlaub machen und das Kind im Notfall besuchen oder abholen, wenn es Heimweh bekommt? Immer häufiger findet man Ferienlager auch im Ausland. In den meisten Fällen werden dann Änderungen bei der Krankenversicherung nötig. Auch das sollte man bei der Wahl beachten.
  • Wer übernimmt die Aufsichtspflicht im Ferienlager? Ist das Personal geschult? Wie groß sind die Gruppen, die einzelne Aufsichtspersonen betreuen müssen?

 
Hat man diese Fragen beantwortet, fällt es meist wesentlich leicht, das geeignete Feriencamp für die Kleinen auszusuchen.

Lesen Sie weiter:

Auszeit für die Eltern – Mit Opa und Oma in die Ferien >>>

Campingurlaub mit Kindern – So wird es harmonisch >>>

(Bildrechte: 1 - AdobeStock/  Olesia Bilkei, 2 - Flickr kids camp '07 saritarobinson CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella