Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Trampolin – Tipps zum Kauf

Trampoline erfreuen sich ohne Frage großer Beliebtheit bei Kindern jeglichen Alters. Und auch Erwachsene haben immer wieder ihre Freude daran.

Wer genügend Platz im Garten hat, sollte in jedem Fall die Anschaffung eines Trampolins in Erwägung ziehen. Was gilt es beim Kauf zu beachten, damit das Spielgerät auch sicher ist?

Warum Trampoline bei Kindern so beliebt sind

Es gibt Spielzeuge und Spielgeräte, die findet nahezu jedes Kind toll. Planschbecken gehören dazu, Fahrräder und natürlich Trampoline. Auf einem Trampolin können sich Kinder so richtig austoben, überschüssige Energie abbauen und sich dabei so richtig frei fühlen. Denn was macht mehr Spaß, als das Gefühl, bis in den Himmel hinein zu hüpfen? Kein Wunder also, dass Trampoline zu den beliebtesten Spielzeugen gehören.Das Kinder-Indoor-Trampolin von Ultrasport kaufen

Doch ein Trampolin erfordert in der Regel eine Menge Platz. Zwar gibt es kleine Varianten, die unter Umständen auch in der Wohnung genutzt werden können, größere Trampoline können jedoch nur im Garten aufgestellt werden.

Natürlich gibt es auch schöne Alternativen zu einem Trampolin. Hauptsache ist, dass die lieben Kleinen Kinderspielzeug mit Seele besitzen, das nicht nur Freude macht, sondern auch hochwertig ist und lange hält.

Wer seinem Kind dennoch den Traum vom eigenen Trampolin erfüllen möchte, sollte die folgenden Tipps beachten, um die richtige Wahl zu treffen.

Unser Tipp: Das Ultrasport Kinder Indoortramplin Jumper 140 mit Sicherheitsnetz und 6 gepolsterten Netzstangen zur höheren Sicherheit, Gesamthöhe: ca. 185 cm. Dieses tolle Spielgerät hat im Expertentest den zweiten Platz belegt. Preis: ca. 100 Euro.

Das Sicherheits-Trampolin für Kleinkinder von Hudora kaufen6 Tipps zum Trampolin-Kauf

  1. Auf Wetterbeständigkeit achten! Ein Trampolin, das im Garten steht, sollte natürlich wetterfest sein. Deshalb ist es ratsam, beim Kauf eine umfassende Beratung bezüglich der verwendeten Materialien in Anspruch zu nehmen. Auch bei wetterbeständigen Trampolinen empfiehlt es sich, das Gerät über die Wintermonate abzubauen und geschützt zu verstauen.
    .
  2. Hüpfen nur mit Sicherheitsnetz! Gerade kleinen und übermütigen Springern fehlt es häufig noch an der nötigen Koordinationsfähigkeit. Ein Netz schützt vor Verletzungen, indem es ein Herunterfallen vom Trampolin verhindert.
    .
  3. Auf die Anzahl und Länge der Federn achten! Diese geben nämlich Auskunft über das Sprungverhalten. Kleine und leichte Kinder springen weicher auf Trampolinen, die über weniger und kürzere Federn verfügen. Je länger und je mehr Federn verarbeitet sind, desto härter wird die Sprungmatte und desto höher kann man springen.
    .
  4. Auf eine ausreichende Randabdeckung achten! Gerade bei Kindern sollte auf eine dicke und stark gepolsterte Randabdeckung geachtet werden. Diese bedecken die Federn und schützen so vor Verletzungen.
    .
  5. Je größer desto besser! Wenn man sich schon dazu entschieden hat, ein Trampolin in den Garten zu stellen, dann sollte man an der Größe nicht sparen. Denn je größer das Trampolin ist, desto größer ist auch der Hüpf-Spaß.
    .
  6. Auf das TÜV-Zertifikat achten! Um auf Nummer sicher zu gehen und den Nachwuchs nicht unnötig Gefahren auszusetzen, sollten Eltern beim Kauf in jedem Fall auf ein gültiges TÜV-Siegel achten. Dieses gibt Auskunft über den Sicherheitsstandard, sodass die Kinder ohne Bedenken drauf losspringen können.
    .

Unser Tipp: Speziell für Kleinkinder wurde das HUDORA Sicherheitstrampolin Jump In mit 140 cm Durchmesser entwickelt.Es ist auf kindgerechte Sprungkraftaufnahme optimiert und ermöglicht gefahrlosen Hüpfspaß. Es arbeitet mit dem neuen Rebound-Straps-System und kommt ohne kompliziertes Seildurchfädeln aus. Zur weiteren Sicherheitsausstattung gehören das Fangnetz mit 180 cm Netzhöhe, die extra-weiche Randabdeckung, die Untermatten-Begrenzung und die Schaumstoffpolster für die Fangnetzstangen.

(Bild: © Kane Skennar/Digital Vision/Thinkstock/Houdora/Ultrasport)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella