Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Matratze fürs Babybett - was ist zu beachten?

Für sein Kleinstes ist natürlich nur das Beste gut genug, das gilt natürlich auch fürs Babybett. Der wichtigste Bestandteil eines solchen Bettes ist die Babymatratze. Diese ist vor allem deswegen wichtig, dass sie, sofern sie die richtigen Eigenschaft aufweist, das Risiko für den plötzlichen Kindstod spürbar minimieren kann.

Allgemeines

Eine qualitativ gute Matratze sollte vor allem so beschaffen sein, dass eine optimale Luftzirkulation möglich ist. Es steht nämlich fest, dass zu viel eingeatmetes CO2 zum Plötzlichen Kindstod führt. Das kann unter anderem auch passieren wenn das Baby auf den Bauch liegt und die ausgeatmete Luft nicht ausreichend entweichen kann. Das führt dazu, dass das Baby diese wieder einatmet und dies wiederum sorgt dafür, dass die Aufwachreflexe gelähmt werden. Aus diesem Grund ist es vonnöten, dass die Babymatratze eine gute Luftzirkulation vorweisen kann.

Eigenschaften die eine qualitativ hochwertige Matratze vorweisen sollte

Vor allem sollte die Matratze nicht zu weich sein, ansonsten könnte es passieren, dass das Kind zu tief einsinkt und die Atmung dadurch erschwert wird. Aus diesem Grunde ist eine feste Matratze vorteilhafter. Auf sogenannte Liegezonen kann verzichtet werden, da Babys viel zu leicht sind an Gewicht und die gerade Wirbelsäule mit diesen Zonen gestützt werden muss. Auch der Rand einer Babymatratze sollte stabil verarbeitet sein, das verhindert nämlich, dass das Baby beim Herumtollen zwischen Matratze und Bettrand rutscht. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich die Matratze im Zweifelsfall direkt vor Ort ansehen. Das universelle Babybett Florian von Pinolion bestellen

Eine gute Matratze gewährleistet einen ausreichenden Gasaustausch, das verhindert, dass sich zu viel CO2 im Bereich des Kopfes sammelt. Vor nicht allzu langer Zeit wurden deswegen die ersten Matratzen mit Luftlöchern versehen. Das sorgt unter anderem für einen besseren Luftaustausch. Zudem kann eine Wabenstruktur der Matratze dazu beitragen, dass keine Wärmestauung entsteht.

Unser Einkauftipp: Pinolino 110095 - Kinderbett Florian - Kiefer teilmassiv, cremeweiß und Ahorn lasiert, 3 Schlupfsprossen, L 144 cm, B 75 cm, H 83 cm, Matratzenmaß 140 x 70 cm, Lattenrost 3-fach höhenverstellbar von 16 cm auf 32 cm und 48 cm, Umbaubar zum Juniorbett und zum Kindersofa, 4 Umbauklötze enthalten. Preis: ca. 150 Euro.

Beschaffenheit und Preis

Gute Matratzen bestehen aus Schaumstoff oder Naturfasern, auch Kaltschaummatratzen erfüllen die Anforderungen die an qualitativ hochwertige Babymatratzen gestellt werden. Da viele neue Matratzen nach dem Auspacken streng riechen, empfiehlt es sich diese mehrere Tage auslüften zu lassen, bevor sie verwendet werden.

Beim Preis kann nicht pauschal gesagt werden, dass nur teure Matratzen gute Qualität vorweisen. Bei Stiftung Warentest wurden sogar Matratzen für den Preis von 50,-€ Testsieger. In der Regel bewegt sich allerdings der Preis für eine halbwegs vernünftige Matratze bei 200,-€ aufwärts.

Die Matratze für das Babybett OrthoMatra Junior-Duo bestellenEine der wichtigsten Dinge überhaupt bezüglich der Babymatratze, diese sollte möglichst schadstoffarm sein. Um diese Voraussetzungen erfüllen zu können, bedarf es unbehandelter Naturstoffe. Gewährleistet wird das durch die Verwendung von Naturstoffen aus kontrolliertem Anbau. Außerdem müssen solche Matratzen dementsprechend gekennzeichnet sein. Ein bekanntes Kennzeichen diesbezüglich ist das in Deutschland bekannte "Blaue Siegel." Matratzen die aus unbehandelten Naturstoffen hergestellt werden, gewährleisten nicht nur, dass die Matratzen schadstoffarm sind, darüber hinaus sind sie auch geeignet für Allergiker.

Unser Einkauftipp: Betten-ABC OrthoMatra Junior-Duo, Baby- und Kindermatratze - Die liebevoll gestaltete Baby- und Kindermatratze besitzt einen hochwertigen PU-Kaltschaumkern im Raumgewicht 30 (RG30) mit zwei verschiedenen Liegeseiten. Die weiche Babyseite mit einer glatten Liegefläche und vertikalen Belüftungskanälen sorgt für eine optimale Luftzirkulation und gute Liegeeigenschaften. Die etwas festere Juniorseite mit Mini-Würfelschnitt passt sich sehr gut dem Körper des Kleinkindes an. Größe: 140*70cm. Preis: ca. 80 Euro.

In Frage kommende Naturstoffe

Die verwendeten Naturstoffe solcher Matratzen werden nach strengsten Richtlinien in Bezug auf Schadstoffe geprüft. Diese Untersuchungen werden von einer unabhängigen Prüfstelle ausgeführt. Dabei werden sämtliche Rohstoffe solcher Naturmatratzen einzeln auf Schadstoffe getestet. Nur einwandfrei den Normen entsprechende Produkte werden freigegeben und dementsprechend gekennzeichnet.

Ein sehr oft verwendetes Herstellungsprinzip ist mit einem Kern aus unbehandeltem Kokos verbunden. Dieser wiederum mit 100 % Plantagen-Kautschuk umschlossen. Dieser Kokos-Kern sorgt für einen optimalen Feuchtigkeits-Transport sowie der notwendigen Luftzirkulation. Naturmatratzen aus Kokos überzeugen mit immer gleichbleibender Elastik und einer optimalen wärmespeichernden Wirkung.

Matratzen die mit Hanf befüllt sind gehören ebenfalls zu den qualitativ hervorragenden Naturmatratzen. Der hier verwendete Hanf wird weder mit Pestiziden noch mit Insektiziden behandelt und ist in der Regel frei von Schadstoffen. Hanf wirkt antistatisch und dadurch staubabweisend. Hanfmatratzen sind atmungsaktiv, außerdem ist Hanf schnell trocknend und nimmt Feuchtigkeit ausgezeichnet auf und garantiert somit auch eine optimale Durchlüftung der Matratze.

Ebenfalls als Rohstoff für eine Babymatratze geeignet ist Rosshaar. Diese Matratzen schaffen ein trockenes und warmes Klima. Das liegt größtenteils daran, dass er große Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen kann, ohne dass sich das Bett dabei nass anfühlt. Somit sorgt eine solche Naturmatratze stets für eine ideale Schlaftemperatur und Bakterien wird keinerlei Nährboden gegeben. Das Rosshaar solcher Naturmatratzen ist zudem ein stützendes Polster, das eine hervorragende Luftdurchlässigkeit und Elastizität hervorbringt. Das natürliche Haar solcher Matratzen wird dank Handarbeit zu einer unverwüstlichen und körperfreundlichen Matratze verarbeitet.

Nicht zu vergessen, zu den qualitativ hochwertigsten Baby-Matratzen gehört auch ein guter Lattenrost. Dieser sorgt zusätzlich für ein erholsames und kuscheliges Schlaferlebnis der Kleinsten.  

Fazit: Wer auf der Suche nach einer geeigneten Matratze fürs Babybett ist, der sollte vor allem auf folgende Punkte achten:

1. Die Matratze sollte nie zu weich sein, ansonsten könnte das Baby zu weit einsinken
und Schwierigkeiten beim Atmen bekommen.

2. Eine gute Matratze sollte eine gute Luftzirkulation aufweisen

3. Eine Matratze fürs Babybett muss aus schadstoffarmen Materialien gefertigt werden.
Die verwendeten Materialien sollten daher aus kontrolliertem Anbau stammen und unbehandelt sein.

Wenn diese Punkte überprüft werden, dann ist die richtige Matratze fürs Babybett sicher schnell gefunden.

Lesen Sie weiter:

Von der Wiege bis zum Gitterbett – Kleine Bettlektüre >>>

Darf das Baby mit ins Elternbett? >>>

(Quelle Bild: shutterstock_89786491)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella