Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Augen zu und durch? - Tipps für eine "Gute Nacht"

Durchschlafen - Erholung für Baby und Eltern

Schlafmangel ist der ständige Begleiter frischgebackener Eltern. Selbst wenn ein Kind durchschläft, bedeutet das nicht unbedingt erholsame Nächte für die Eltern, denn "Durchschlafen" heißt lediglich, dass das Baby sechs Stunden am Stück schläft.

Für die müden Eltern ist aber der Schlaf auch dann nicht störungsfrei, wenn ihr Kind zwar von 19 bis 1 Uhr durchschläft, dann aber aufwacht und wieder in den Schlaf gesungen werden will. Das schon mal vorweg:

Für Babys und Kleinkinder ist Aufwachen in der Nacht völlig normal! Durchschlafen lässt sich auch nicht erzwingen. Um aber das Einschlafen sowie den ruhigen Schlaf zu fördern, können folgende Schlaftipps weiterhelfen.

Müdigkeit erkennen

Ein Störungsfaktor beim Ein- und Durchschlafen ist die Überschätzung des Schafbedürnisses der Kinder: Wenn die Eltern ihre Kleinen ins Bett bringen, obwohl sie nicht müde sind, ist eine unruhige Nacht vorprogrammiet. Genaues Beobachten und ein Schlaftagebuch geben Auskunft über die Schlafgewohnheiten des Kindes - sie helfen dabei die ideale Schlafzeit zu finden.Das Baby Vivo Kinderbett-Juniorbett bestellen

Das Schlaffenster - also die Zeit in der das Kind am besten einschlafen kann - lässt sich durch ein paar Merkmale gut erkennen: Das Kind starrt, gähnt, reibt sich die Augen, quengelt oder schreit, ist nicht mehr aktiv und möchte Daumenlutschen oder Schnullern. Das ist der ideale Zeitpunkt, das Baby oder Kleinkind ins Bett zu bringen. Ist dieser Punkt überschritten, drehen die Kleinen wieder auf, das Schlafenlegen wird dann ein Kampf.

Unser Einkauftipp: Baby Vivo Kinderbett / Juniorbett 140 x 70 cm - Teddy - Baby Vivo Kinderbett TEDDY besteht aus teilmassivem Kieferechtholz. Das moderne Design in Weiß und Wallnusslasur strahlt Ruhe und Harmonie aus. Die Lasur ist speichelfest und absolut unbedenklich für Ihr Kind. Alle Kanten sind abgerundet, somit besteht keinerlei Verletzungsrisiko. Der Umbau zum Jugendbett ist kinderleicht. Preis: ca. 125 Euro.

Tagesablauf und Abendrituale

Gerade für Babys und Kleinkinder ist ein geordneter Tagesablauf sehr wichtig. Unruhe verbreitet sich meist dann, wenn der Tag außergewöhnlich war: Verschobener Mittagsschlaf, aufregender Besuch, neuer Tagesablauf durch den Besuch des Kindergartens... all diese Faktoren können dazu beitragen, dass ein Kind abends nicht einschlafen will. Das heißt nicht, dass man mit seinem Kind nicht auch mal etwas Aufregendes erleben kann, oder neue Abläufe einführen darf - aber man sollte sich dann eben nicht wundern, wenn das Einschlafen schwieriger wird als an einem normalen Tag.

Generell gilt: Der Tagesablauf sollte auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt werden, ebenso die Schlafenszeit, die idealerweise zwischen 19 und 21 anfängt. Rituale am Abend - zum Beispiel gemeinsames Kuscheln oder Buch anschauen vorm Schlafengehen - signalisiert dem Kind, dass nun die Ruhezeit ansteht. Eine Garantie für ein friedfertiges Zubettgehen ohne Quengeln bieten sie allerdings nicht.

Das Buch - Schlafen statt Schreien - das liebevolle Einschlafbuch - bestellenSchaukeln, wiegen, singen oder schreien lassen

Monotone Bewegungen und Melodien helfen den Kindern beim Einschlafen. Das einlullende Geräusch von Mamas Stimme beim Gute-Nacht-Lied oder die Spieluhr machen es ihm leichter, Ruhe zu finden. Wunschfee-Tipp: Kinder lieben Beständigkeit! Also nicht mit vielen verschiedenen Schlafliedern und Spieluhren herumexperimentieren, sondern auf Gewohntes setzen - auch wenn einem selbst das immergleiche Schlaflied irgendwann zum Hals raushängt.

Unser Buchtipp: Schlafen statt Schreien - das liebevolle Einschlafbuch - Ihr Baby macht die Nacht zum Tag, und Sie gehen auf dem Zahnfleisch? Damit sind Sie nicht alleine - Ein- und Durchschlafprobleme ihres Babys sind für fast alle Eltern das Problem Nr. 1. - Preis: 17,99 Euro (D).

Ein Schnuller kann Babys gut dabei helfen, sich selbst zu beruhigen. Allerdings ist das Geschrei dann oft groß, wenn der geliebte Sauger nachts verloren geht. Kuscheltiere sind für Kleinkinder als Schlafbegleiter sehr wirkungsvoll. In Babys Bett gehören sie wegen der Erstickungsgefahr nicht. Falls man auf das Schmusetuch als Einschlafhilfe bei den Allerkleinsten nicht verzichten möchte, sollte man es am besten nach dem Einschlafen aus dem Bettchen entfernen.

Einige Eltern schwören auf das Schlaflernprogramm, das darin besteht, die Baby schreien zu lassen, bis sie endlich aufgeben und von alleine einschlafen. Der emotionale Stress für die Kleinen darf aber nicht unterschätzt werden: Sie fühlen sich alleingelassen, das Zubettgehen wird von schlechten Gefühlen begleitet. Experten raten vor allem im ersten Lebensjahr zu sanfteren Methoden.

Lesen Sie weiter:

Einschlafen – feste Rituale helfen Ihnen und Ihrem Baby >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella