Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Checkliste: Ausstattung Babyzimmer

Schon einige Wochen vor der Gurburt sollte das Babyzimmer einzugsbereit sein, denn in den letzten Monaten der Schwangerschaft und kurz vor der Geburt werden Sie keinen Kopf dafür haben.

Ihr Neugeborenes braucht in seinem Babyzimmer nicht viel, aber einige Möbel und Utensilien schaffen Sie sich doch besser rechtzeitig an.

Egal ob es im Elternschlafzimmer schläft oder sein eigenes Kinderzimmer hat, mit folgender Ausstattung sind Sie gut vorbereitet auf die ersten Monate:

Alle für einen ruhigen Babyschlaf

Gitterbettchen: Wenn Sie es möchten kann das Baby von Anfang an in einem Gitterbettchen schlafen. Später wird es sowieso brauchen. Legen Sie es direkt in ein Bettchen, sparen Sie sich die Anschaffung einer Wiege oder eines Beistellbettchens.

Beistellbett, Stubenwagen oder Wiege: Gerade in den ersten Wochen nutzen viele Eltern lieber eine Wiege oder einen Stubenwagen. Die sind besonders praktisch, denn sie haben Rollen und Sie können sie in jeden Raum mitnehmen. Praktisch ist auch ein so genanntes Beistellbettchen, dass Sie direkt an Ihr eigenes Bett schieben kannst. Diese Variante ist besonders gut, wenn Sie in der Nacht stillen, denn dann haben Sie Ihr Baby immer in der Nähe.

Matratze: Für das Babybettchen brauchen Sie natürlich auch eine gute Matratze. Sie sollten sich bei der Auswahl auf jeden Fall gut beraten lassen, denn die Matratze sollte atmungsaktiv und frei von jeglichen Schadstoffen sein. Hier ist es besser in gute Qualität zu investieren, denn Ihr Baby verbingt viel Zeit im Bettchen.Das mobile Babybett mit Wickelaufsatz von Hauck bestellen

Wasserdichte Unterlagen: Wenn Ihr Baby älter wird, kann schon mal eine Windel auslaufen. Durch die Unterlage schützen Sie die Matratze.

Bettlaken: Mindestens zwei Bettlaken für das Bettchen oder die Wiege sollten Sie parat haben, so dass Sie eines davon auch mal in die Waschmaschine stecken können.

Schlafsäcke: Teil Deiner Erstausstattung sollten zwei Schlafsäcke der Größe 70 sein. Schlafsäcke sind deutlich praktischer als Decken, denn einen Schlafsack kann Ihr Baby nicht so leicht wegstrampeln. Außerdem kann ein Schlafsack nicht über das Gesicht rutschen und beim Atmen behindern. Es gibt Sommer- und Winterschlafsäcke, doch das Wichtigste ist eine hohe Qualität.

Spieluhr und Mobilé: Über das Babybett oder den Wickeltisch ist es schön ein Mobilé oder eine Spieluhr zu hängen. Das kann Ihr Baby wunderbar ablenken, wenn es zum Beispiel gewickelt wird. Es ist aber nicht zwingend norwendig, deshalb lasses Sie es doch einfach schenken.

Unser Einkauftipp: Hauck 600528 Sleep'n Play Center inklusive Schlupf, Räder 2, Ebene und Wickelauflage - Dieses tolle Sleep'n Play Center ist einfach perfekt für den Urlaub oder den Besuch bei Oma und Opa. Daheim können Sie es als praktisches Zweitbett verwenden. Preis: ca. 80 Euro.

Wichtige Ausstattung für das Babyzimmer

Wickeltisch: Zum Wickeln brauchen Sie einen Wickeltisch. Ist das Babyzimmer groß genug bietet sich die klassische Wickelkommode an, doch es gibt auch platzsparende Alternativen, die Sie an die Wand montieren können.

Geschlossener Windeleimer: Für die gebrauchten Windeln sollten Sie sich einen geschlossenen Windeleimer anschaffen. Das kann auch einMülleimer mit Deckel sein, die sind oft deutlich preiswerter.

Die Spieldecke und Erlebnisdecke Rainforest von Mattel bestellenBabyphon: Damit Ihr Euer Kleines auch nachts unter Kontrolle habt, bietet sich ein Babyphone an. Achtet beim Kauf nicht auf den technischen Schick-Schnack, sondern auf ausreichend Reichweite.

Wärmestrahler: Eine Wärmestrahler ist immer dann gut, wenn Ihr Baby im Winter zur Welt gekommen ist und das Zimmer mit der Wickelgelegenheit nicht sehr warm ist. Dann können Sie die Lampe über dem Wickeltisch oder der -kommode anbringen.

Laufstall: Ein Laufstall ist immer dann interessant, wenn das Baby zu groß für die Wiege geworden ist. So können Sie beruhigt mal kurz den Raum verlassen und sind sich sicher, dass Ihr Kind sicher aufgehoben ist.

Kindersicherungen: Es wird nur wenige Monate dauern und Ihr Kleines wird über den Fußboden krabbeln. Den dort lauernden Gefahren solltest Du gleich von Anfang an begegnen. Steckdosensicherungen sind eine Grundvoraussetzung, aber auch scharfe Ecken und die Zimmertür gilt es zu sichern.

Krabbeldecke: Die bunten Krabbeldecken sind ein sehr beliebtes Geschenk zur Geburt, über das sich viele Eltern freuen. Ob im Laufstall, auf dem Fußboden oder auf der Wiese bietet eine Krabbeldecke nicht nur eine sichere Unterlage sondern auch spielerische Unterhaltung für das Kind.

Unser Einkauftipp: Mattel Fisher-Price K4562 Rainforest Erlebnisdecke - Die Rainforest Erlebnisdecke ist eine weiche Spieldecke, die mit ihren farbenfrohen Regenwald-Motiven, 20 Minuten Musik, Naturgeräuschen, Lichtern und 10 Spielmöglichkeiten für das Spielen im Liegen oder in der Bauchlage Babys faszinieren und lange beschäftigen wird. Preis: ca. 50 Euro

Lesen Sie weiter:

Von Wiege und Gitterbett – Kleine Bettlektüre über Babybetten >>>

Mit Krabbelkindern auf Nummer sicher gehen! >>>

(Quelle Bild: amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella