Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ernährung in der Schwangerschaft -Teil 8 der Serie

Schwanger - Vorsichtsmaßnahmen

Damit die Entwicklung Deines Babys ideal verläuft, ist es ratsam, einige Vorsichtsmaßnahmen zu befolgen: Einige Lebensmittel sowie Alkohol solltest Du meiden, den Kaffeegenuss einschränken. Wenn Du Raucherin bist, ist die Schwangerschaft ein guter Grund, den Zigaretten den Rücken zu keheren.

Koffeinhaltige Getränke

Einige Getränke - Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke sowie Energy-Drinks - enthalten Koffein in sehr unterschiedlicher Dosierung. Der Koffeingehalt ist zum Beispiel im Tee nur halb so hoch wie im Kaffee. Es gibt keine schädlichen Auswirkungen, die dem Koffein zugeschrieben. Trotzdem raten Experten dazu, nicht mehr als drei Tassen Kaffee am Tag zu sich zu nehmen, denn Koffein kann beim Fötus oder beim Neugeborenen Herzrasen und Unruhe auslösen - diese Symptome sind allerdings weder bleibend noch schädlich.Das Buch - Schwangerschaft: Alles, was wichtig ist - bestellen

Leber

Hohe Dosen an Vitamin A können ein Risiko für ungeborene Kinder darstellen. Obwohl diese Dosen durch eine normale Ernährung kaum zu erreichen sind, wird Schwangeren dazu geraten wegen des hohen Vitamin A Gehlts komplett auf leberhaltige Lebensmittel zu verzichten. Falls Du doch während der Schwangerschaft mal Leberwurst gegessen hast, ist das kein Grund zur Beunruhigung!

Alkohol

Wenn eine Schwangere Alkohol zu sich nimmt, gelangt dieser in ihr Blut -  der Alkohol geht in gleichem Maße ins Blut des Babys über. Da Alkohol ein Giftstoff ist, solltest Du während der Schwangerschaft komplett darauf verziochten. Es gibt keine Angabe, ab welcher Dosis Alkohol schädlich für Dein Kind ist - egal ob Wein, Bier oder Schnaps, Alkohol stellt eine Gafahr für Dein Kind dar!

Unser Buchtipp: Schwangerschaft: Alles, was wichtig ist - Alles, was werdende Eltern zur Schwangerschaft wissen möchten: Dieser praktische GU-Ratgeber führt Eltern sicher durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. In übersichtlichen Etappen schildert Hebamme Birgit Laue den Verlauf der Schwangerschaft, von Tag 1 bis zur Geburt. Sie erklärt, wie sich Baby und Mutter im Verlauf der 9 Monate entwickeln, welche Vorsorgeuntersuchungen es gibt und was der Schwangeren gesundheitlich gut tut. Preis: 19,99 Euro (D).

Tabak

Rauchen vor und während der Schwangerschaft kann schwerwiegende Auswirkungen auf Dich und Dein Kind haben. Die Gefahr des Tabaks erhöht sich propotinell mit der Quantität des Konsums: Rauchen kann Unfruchtbarkeit verursachen, das Risiko von Eileiterschwangerschaften, Fehl- und Totgeburten erhöht sich. Kinder von Raucherinnen sind öfter Frühgeburten, ihr Wachstum wird gehemmt - durchschnittlich sind die Kinder bei der Geburt ungefähr 200 g leichter als die von Nichtraucherinnen.

Es wird dringend dazu geraten, während der Schwangerschaft komplett aufs Rauchen zu verzichten. Falls Du einen Nikotinersatz brauchen solltest, kannst Du Dich von deinem Arzt beraten lassen. Vorsicht: Passivrauchen kann zu den gleichen Schäden führen wie aktiver Tabakgenuss!

Hier geht es zur Übersicht: Ernährung in und nach der Schwangerschaft.

Wunschfee-Tipp: Im vierten Teil der Serie erfährst Du, welche Lebensmittel Du meiden solltest, um die Gefahr einer Listeriose oder einer Toxoplamose einzugrenzen.

Lesen Sie weiter:

Rauchfrei schwanger: Nikotin - Gift für das Baby >>>

Kohlgemüse, Zitrusfrüchte und Kaffee - Ernährung für Stillende >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella