Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ein Löffelchen für…

Die Umstellung vom Stillen zum Löffeln

Lätzchen an, Löffel her, leer essen: Ganz so einfach und schnell klappt die Umstellung vom Saugen zum Löffeln allerdings meistens nicht.

Säuglinge müssen sich erst an den fremden Geschmack und die andere Konsistenz der neuen breiförmigen Mahlzeiten gewöhnen und sich mit dem löffelförmigen Besteck anfreunden. In der Regel empfehlen Hebammen, Babys mindestens bis zum vollendeten vierten Lebensmonat ausschließlich mit (Mutter-)Milch zu ernähren, danach sollte mit Brei zugefüttert werden.Den Philips Avent SCF355/100 Fläschchen- und Babykostwärmer bestellen

Klassischer Einstiegsbrei für die Mittagsmahlzeit besteht aus pürierten Karotten, nach einiger Zeit kommen Kartoffel, später andere Gemüsesorten sowie Fleisch dazu. Nach und nach werden dann die anderen Milchmahlzeiten durch Obstmus und Getreidebrei ersetzt.

Der Ernährungsplan für das erste Lebensjahr soll das Kleine Stück für Stück an die Vollkost gewöhnen, die auch wir Erwachsenen zu uns nehmen. Erst dann kann sich der kleine Mensch als so genannten, echten "Allesesser" titulieren.

Unser Einkauftipp: Philips Avent SCF355/00 Fläschchen und Babykostwärmer - Ob abgepumpte Muttermilch, Instantmilch oder das Gläschen mit dem Babybrei, das Gerät beinhaltet eine Extra-Einstellung zum schnellen Aufwärmen von Babynahrung. Preis: ca. 30 Euro.

Gläschenkost oder der Brei selber machen?

Immer wieder stellen sich verantwortungsbewusste Eltern die Frage, ob ihr kleiner Feinschmecker Fertignahrung essen soll oder nur selbst Gemachtes aus Mutters Küche. Ernährungsexperten halten grundsätzlich beides für geeignet. Es gibt sogar gute Gründe, die für die Gläschenkost aus dem Supermarktregal sprechen:

Denn die industriell hergestellte Babynahrung unterliegt, was die Schadstoffe anbelangt, strengen Kontrollen. Auch vegetarische Babynahrung ist im Glas erhältlich. Gläschennahrung spart zudem Zeit, Arbeit und ist praktisch für unterwegs.

Wer selbst den Kochlöffel schwingen möchte, sollte bei der Auswahl der Zutaten auf Qualität und Herkunft sowie beim Kochen auf sorgfältige Verarbeitung und Zubereitung achten. - Das letzte Wort bei der Entscheidung, was auf den Tisch kommt, hat schlussendlich sowieso meistens der kleine Gourmet persönlich: ganz nach seinem Geschmack! Rezepte für den Babybrei finden Sie hier.

Tolle Rezepte für den Babybrei - selbst gemacht!Selberkochen mit frischen Zutaten macht Spaß und ist ganz einfach. Die Rezepte sind alle ohne lange Vorbereitung und ohne spezielle Kenntnisse umzusetzen. Gutes Essen und eine ausgewogene Ernährung ist die Grundlage einer gesunden Entwicklung von Körper, Geist und Mobilität des Kindes.

Frische Baby-Küche muss unkompliziert sein, damit bei Haushalt und Babypflege noch genug Zeit bleibt für die Gemeinsamkeit von Mutter und Kind. Viele Rezepte für Babys schmecken auch Kleinkindern oder - in etwas veränderter Form - auch Mama und Papa. Lesen Sie mehr auf unserer Seite Bays-Rezepte.de >>>

(Quelle Bild: Istockphoto, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella