Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Was muss zur Taufe alles bedacht werden? Tipps für ein gelungenes Fest

Die Taufe des Kindes ist in jeder Familie ein ganz besonderer Tag. Sie wird als das grundlegende Sakrament zur christlichen Kirche angesehen und ist daher ein Meilenstein im Leben des Getauften. Doch was muss alles bedacht werden, damit die Taufe zu einem gelungenen Fest wird? Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt.

1. Anmeldung zur Taufe

Dies geschieht in der Regel im Pfarrbüro. Dort stimmen Sie einen Termin ab und bringen alle zur Anmeldung nötigen Unterlagen wie Personalausweis, Stammbuch, etc. mit. Vor dem Termin sollten Sie die folgenden Dinge klären bzw. während des Termins besprechen:

  • Wer sind die Taufpaten?
  • Welcher Taufspruch soll ausgesprochen werden?
  • Welches Taufkleid soll das Kind tragen?
  • Wie wollen Sie sich am Taufgottesdienst beteiligen?
  • Haben Sie schon eine Taufkerze?
  • Soll Blumenschmuck organisiert werden?
  • Darf während des Gottesdienstes fotografiert werden?

 

2. Die Einladungen zur Taufe

In der Regel werden Einladungen zur Taufe dann verschickt, wenn die Location ausgewählt und bestätigt wurde. Wenn Datum, Uhrzeit und Ort feststehen, können die Gäste zu diesem besonderen Tag eingeladen werden. Ob die Einladungen verspielt oder edel wirken, hängt ganz von Ihren Vorlieben ab. Wählen Sie Taufkarten die Ihnen und und Ihrem Kind gerecht werden. Natürlich sollten Sie nicht zu "locker" gestaltet werden, was dem Sinn der Taufe auch widersprechen würde.

Denken Sie daran, gleich auch die Danksagungskarten mit zu bestellen. Viele passen diese optisch an die Einladungskarten an, um einen einheitlichen Look zu erzielen. Grundsätzlich haben Sie jedoch freie Wahl bei der Gestaltung. Ob mit individuellem Foto von Ihrem Kind, einem Gruppenfoto mit der ganzen Familie, oder mit einer ansprechenden grafischen Gestaltung im Vintage Look entscheiden letztendlich Sie. Bei Planet Cards können Sie die Dankeskarten zur Taufe selbst gestalten. Im übersichtlichen Online Shop stehen Ihnen viele personalisierbare Designs zur Verfügung, die mit wenigen Klicks zu Ihrer ganz persönlichen Dankeskarte werden. Viele Karten enthalten bereits wunderschöne Sprüche und Danksagungen, was die Gestaltung noch einmal erleichtert, sollten Ihnen die passenden Worte fehlen.

3. Das Essen

Bietet Ihre Location keinen Cateringservice an, dürfen Sie auf keinen Fall vergessen, das Essen extern in Auftrag zu geben. Planen Sie genug für alle Gäste ein, bitten Sie in den Einladungskarten aber auch um rechtzeitige Absage, sollte der Termin nicht wahrgenommen werden können. Anschließend können Sie die Menge beim Cateringservice noch entsprechend anpassen.

4. Die Taufgeschenke

Damit Ihr Kind nicht mehrmals dasselbe Geschenk bekommt, sollten Sie vorher mit den Gästen absprechen, wer was verschenkt. Richten Sie am besten einen kleinen Tisch ein, wo alle Gäste Ihre Taufgeschenke ablegen können. So haben Sie gleich einen tollen Hintergrund für schöne Fotos von diesem wichtigen Tag.

5. Die Dekoration

Natürlich ist auch die Dekoration sehr wichtig. Sprechen Sie bereits im Vorfeld mit dem Floristen Ihres Vertrauens und lassen sie ihn Beispielgestecke für Sie anfertigen. So können Sie schon vorher entscheiden, welche Farbkombinationen am besten zu Ihrer Tauffeier und zur Location passen.

Lesen Sie weiter:

Vom Taufgespräch bis zum Tauftag - Der Tauffestplaner! >>>

Taufe: Wo soll die Feier stattfinden? >>>

(Quelle Bild: Adobe Stocks / Kzenon)

Kommentare

Kommentieren

Tagcloud

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella