Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Kostencheck: Stillen oder Fertignahrung

Das das Stillen natürlicher und gesünder ist, wollen wir an dieser Stelle einmal nicht diskutieren. Ob Sie sich nun für das Stillen entscheiden oder Ihr Baby lieber mit der Flasche füttern möchten soll Ihnen überlassen sein. Es sei denn, Sie haben vielleicht gar keine Möglichkeit zu stillen, weil Ihr Körper es einfach nicht zulässt.

Kosten rund ums Fläschchen

Wenn Sie aus körperlichen Gründen auf das Stillen verzichten müssen oder sich einfach nur für die Ernährung mit dem Fläschchen entscheiden haben, werden Sie Babymilch (Dauermilch-Fertignahrung) verwenden, die dem Eiweißgehalt der Muttermilch weitgehend entspricht.Den digitalen Babykost- und Flaschenwärmer BY52 von REER bestellen

Diese ist in der Regel für das Baby gut bekömmlich, enthält Milchzucker und weitere Kohlenhydrate und sättigt ihr Kind besonders gut. Für eine 900g-Packung werden Sie durchschnittlich 9 Euro bezahlen. Kinder trinken in den ersten Monaten besonders viel - alle 3 bis 4 Stunden haben Sie Hunger.

Dazu kommen natürlich noch Kosten für die Fläschchen, den speziellen Nuckel für die ersten Monate - extra im Kleinformat für das Neugeborene - und das Wasser zum aufrühren des Milchpulvers.

Eine 250ml-Babyflasche aus Glas oder Kunststoff erhalten Sie für ca. 3,50 Euro. Neuerdings gibt es auch Fläschchen, die einen Temperatur-Indikator besitzen, damit die Milch wohltemperiert gereicht qwerden kann. Diese erhalten Sie für ca. 8,00 Euro. Eine Baby-Greif-Flaschen wird ungeführ 4,00 Euro kosten. Natürlich werden Sie vier bis sechs Flaschen zu Hause haben, um nicht permanent die Bürste schwingen zu müssen.

Unser Einkauftipp: Beurer BY 52 Babykostwärmer - Aufwärmen und Warmhalten – Mit dem digitalen Babykostwärmer BY 52 von Beurer können Babynahrung oder Babygetränke energiesparend und schonend erwärmt oder warmgehalten werden. Er ist für alle handelsüblichen Fläschchen und Gläschen geeignet. Preis: ca. 28 Euro.

Was Sie sonst noch für die Flasche brauchen

Zum Fläschchen gehören natürlich weitere Utensilien: ein Fläschchentrichter (ca. 2,00 Euro), ein Spülmaschineneinsatz für Babyflaschen (ca. 4,00 Euro), eine Reinigungsbürste (ca. 4,00 Euro), eventuell ein Sterilisator (ca. 35,00 Euro) und Antitropfsauger (ca. 3,00 Euro). In summa werden Sie für die ersten drei Monate auf Kosten um die 300 Euro kommen. Die Flaschenernährung bringt also auch einige Kosten mit sich.

Den Flaschenwärmer für unterwegs Philips Avent SCF256/00 bestellenAuch Stillen kostet

Andererseits brauchen Sie beim Füttern mit der Flasche keine Still-BH´s (jeweils ca. 35,00 Euro) und keine Stilleinlagen (rund 6,00 Euro für 60 Stück). Zwei bis drei Still-BH`s und 5 Pakete Stilleinlagen sollten fairerweise gegengerechnet werden, d.h. auch hier sind Sie mit mindestens 100 Euro dabei.

Trotzdem, finanzieller Sieger bleibt die stillende Mama, denn gut eingekauft, kann diese rund 200 Euro sparen. Und, gesünder ist es für das Baby sowieso.

Unser Einkauftipp: Philips Avent SCF256/00 Flaschenwärmer - In Situationen, in denen Sie Ihr Baby unterwegs füttern müssen, ermöglicht es Ihnen der Flaschenwärmer, Milch überall und jederzeit aufzuwärmen. Gekochtes Wasser bleibt in der Thermo-Flasche bis zu 6 Stunden lang warm. Zudem lässt er sich einfach reinigen. Preis: ca. 22 Euro.

Lesen Sie weiter:

Flaschenkinder -Wenn Mama nicht stillen kann >>>

Flaschenmilch, Anfangsmilch, Folgemilch - Unterschiede >>>

(Quelle Bild: istockphoto, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella