Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Pack die Badehose ein ....

...und dann nichts wie ab mit dem Baby ins Freibad

Wenn die Sonne vom Himmel lacht und die sommerlichen Temperaturen auf Hochtouren laufen ist Abkühlung für Groß und Klein angesagt. Ob im heimischen Planschbecken, im städtischen Freibad, am Badesee oder im Urlaub am Meer:

Im Wasser sind die meisten Babys und Kleinkinder in ihrem Element, schließlich ist es ihnen noch gut bekannt aus „alten Zeiten“, wo sie einst im Bauch der Mutter behaglich im Fruchtwasser strampeln konnten.

Schwimmbadausflug mit dem Säugling

Ab welchem Alter der Nachwuchs allerdings reif für das Bad in der Menge, etwa für den Besuch im Freibad ist, kann individuell unterschiedlich sein. Nicht jeder kleine Badewannenkapitän findet nämlich auch Gefallen daran, sich im kühlen Nass frei zu schwimmen. Damit der Schwimmbadausflug auch für die jüngsten Badegäste zum Spritzvergnügten Wasserspaß wird, gelten besondere Baderegeln für pudelnasse Sensibelchen:

Dazu gehört das sorgfältige Eincremen vor dem Baden mit einem Sonnenschutzmittel, empfehlenswert ist auch spezielle UV-Kleidung. Da die meisten Schwimmbecken im Freibad unbeschattet sind, sollte Babys Kopf zusätzlich mit einem Sonnenhut geschützt werden. Und auch wenn das Planschen für den kleinen Nackedei natürlich viel schöner ist, ist das Tragen einer Schwimmwindel im öffentlichen Schwimmbad eine Selbstverständlichkeit.

Unbedingt ist darauf zu achten, dass die kleinen Wasserratten nicht auskühlen! Die Allerkleinsten sind von vornherein am besten im warmen wohltemperierten Babybecken und speziell ausgewiesenen Kleinkindbereich aufgehoben. Ältere und abgehärtete Kinder, die sich viel im Wasser bewegen, dürfen sich auch schon bei geringeren Temperaturen erfrischen. Erste Alarmzeichen für eine Unterkühlung können blaue Lippen, marmorierte oder sehr blasse Haut sowie das Zittern am ganzen Körper sein. Dann ist es höchste Zeit für den wärmenden Bademantel, eine kleine Stärkung oder und ein kurzes Nickerchen. 

(Quelle Bild: Archimede, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella