Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Checkliste: Alles da für Babys Spa?

Das Baden des Babys ist für viele Eltern, gerade in den ersten Wpochen nach der Geburt, mit Ängsten verbunden. Wie warm soll das Wasser sein? Ist eine Baby-Badewanne oder Badeeimer besser? Was brauche ich alles für das erste Bad?

Die Wunschfee hat an alles gedacht, damit sich Dein Baby beim Baden und Gebadet werden so wohl fühlen kann wie ein Fisch im Wasser. Alle Artikel dieser Wunschliste für Babys Badezimmer findest Du auch auf den Wunschfee-Katalogseiten und natürlich noch vieles mehr rund um die Erstausstattung.

Die Checkliste für alle Bedeutensilien

Badewanne oder Badeeimer -  Wo soll das Baby baden?

Im Prinzip kann zwar jedes Baby anfangs einfach im Waschbecken oder in einer Waschschüssel gebadet werden, geeigneter ist allerdings eine spezielle Kunststoff-Baby-Badewanne, die in der Regel auf einem Ständer befestigt wird. Am besten eine Wanne mit Stöpsel kaufen, das erleichtert das Wasserablassen. Die Babywanne hat den Vorteil, dass Eltern sie in einer für sie bequemen Höhe auf einem Gestell aufbauen können, so dass sie sich beim Baden nicht bücken müssen, sondern bequem stehen können. Auf das "GS-Zeichen" achten: es bestätigt Stabilität und sicheren Stand.Die Babywanne Plash Plus von Dr. Schandelmeier kaufen

Für besonders kleinräumige Badezimmer sind auch faltbare Badewannen (ohne Gestell) im Angebot. Viele Hebammen und auch so manche wasserscheue Babys schwören auf die so genannten Badeeimer oder Badetöpfe. In den engen, schmalen Gefäßen fühlen sich Neugeborene an die Geborgenheit in Mamas Bauch erinnert. Vorteil: Badeeimer lassen sich praktisch überall hinstellen, brauchen weniger Wasser und lassen sich leicht ausleeren. Warnung: Keine haushaltsüblichen (Putz-)Eimer verwenden, sondern nur speziell ausgezeichnete Baby-Badeeimer kaufen.

Unser Einkauftipp: Dr. Schandelmeier 355701 Badewanne Plash Plus -mit rutschfester Sitzmulde auf einer Seite, Soft-Grip für eine sichere Nutzung und praktischen Auslaufstöpsel. Preis: ca. 23 Euro.

Badehilfen

Wer fürchtet, das Baby beim Baden nicht richtig im Griff zu haben, sollte es mit einer speziellen Badehilfe versuchen: eine rutschfeste Badematratze oder ein Badesitz geben dem kleinen Nacktfrosch zusätzlich Halt. Sie ersetzen jedoch nicht den sichernden Haltegriff der Eltern.

Thermometer

Erfahrene Mütter prüfen die kindgerechte Wassertemperatur ganz cool mit dem Ellenbogen. Sicherer (und ganz exakt) ist aber die Messung mit einem Badethermometer.

Seife, Shampoo und Duschbad

Da die empfindlich zarte Babyhaut schnell austrocknet empfehlen Experten Seife und andere Badezusätze nur zu sparsam verwenden. Am besten eignen sich unparfümierte, ph-neutrale sowie rückfettende Badezusätze.

Waschlappen und Haarwäsche-Becher

Kleine Waschlappen oder weiche Schwämme helfen bei der Körperreinigung. Das Haare waschen kann man dem Baby mit Hilfe eines speziellen Haarwäsche-Bechers erleichtern: so läuft das Wasser nicht direkt in die Augen.

Handtücher

Nach dem Baden wollen es die kleine Nackedeis richtig kuschelig haben: Gut verpackt sind sie in einem großen Handtuch oder einem Bademantel. Beliebt sind auch so genannte Kapuzen-Badetücher.

Babypflege

Neigt das Baby zu trockener Haut, kann man es mit einer für Babys Hautpflege geeigneten Creme nach dem baden eincremen. Auch der (wunde) Windel-Popo freut sich über zusätzliche Pflege.

Nagelschere

Schon Säuglinge brauchen (etwa ab der sechste Woche) Maniküre und Pediküre: Völlig ausreichend dafür ist eine speziell abgerundete Babynagelschere.

Watte, Öl, Feuchte Waschlappen

Schwer zugänglichen Stellen und Hautfalten, etwa hinter den Ohren oder im Hals-Bereich sollten regelmäßig mit Watte und Öl oder einem feuchten Waschlappen gesäubert werden.

Den Warmluftfön für Babys von Chicco kaufenFön und Bürste

Vorsicht: Fön nicht zu heiß stellen und den Fön niemals zu nah oder zu lang auf den empfindlichen Körper richten. Für die Haarpflege empfiehlt sich eine weiche Baby-Bürste mit Naturhaarborsten sowie ein Kamm mit abgerundeten Spitzen.

Unser Einkauftipp: Chicco Mini Fön für Babys, maximal 45°C - Der Mini Fön für Babys verteilt die warme Luft gleichmäßig und erwärmt sie auf ca. 45°C. Dies ist ca. 25°C geringer als bei herkömmlichen Föns. Preis: ca. 35 Euro.

Wickelplatz und Wärmelampe

Wer nach dem Baden das Baby nicht erst vom Bad bis ins Kinderzimmer tragen möchte, sollte einen kleinen Wickeltisch im Bad einrichten. Übrigens: Eine Wärmelampe über dem Wickeltisch ist kein Luxus! Der kleine Körper kühlt schnell aus.

Badeente, Boot & Co.

Absolutes Musthave für alle Wasserratten ist Badespielzeug, zum Beispiel kleine Eimer oder Stapelbecher, Boote, lustige Spritztiere und natürlich ganz legendär: eine Badeente!

(Quelle Bild: iStockphoto, amazon.de)

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella