Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Kindersitz oder Fahrradanhänger?

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) erklärt die wichtigsten Unterschiede, wenn es um die Kaufentscheidung zwischen Kindersitz und Fahrradanhänger geht. Je nach Einsatzzweck wählen Eltern einen Kindersitz oder -anhänger. Beide haben Vor- und Nachteile, so der ADFC.

Der Fahrrad-Kindersitz

Ein solider Kindersitz kostet etwa 100 Euro,

- es gibt ihn für vorne und hinten.

- Von Vordersitzen rät der ADFC aber wegen mangelnder Sicherheit ab.

- Kinder schlafen im Hecksitz schnell ein, daher sollte sich die Lehne nach hinten verstellen lassen.Der Fahrrad-Kindersitz Römer Jockey

- Das Kind wird am besten durch ein gepolstertes Gurtsystem in Y-Form gesichert. Hosenträgergurte (5-Punkt-System) sind noch besser, damit das Kind nicht bei voller Fahrt absteigt

- Der ADFC rät, beim An- und Abschnallen des Kindes auf einen sicheren Stand des Fahrrads zu achten, sinnvoll ist hier ein Zweibeinständer. 

- Mit Kindersitz hinten ist Einkaufen meist nicht möglich, weil er den Gepäckträger samt Seitenstreben verdeckt. Für kürzere Strecken in der Stadt ohne viel Gepäck ist ein Kindersitz aber eine praktische Lösung.

Sehr beliebt, aber nicht ganz billig, ist der Römer Fahrrad-Kindersitz JOCKEY Comfort (9 - 22 kg), ideal für das Treckingrad und sehr einfach zu handhaben. Preis: ca. 105 Euro.

Der Fahrrad-Anhänger für Kinder

Für einen vernünftigen Kinderanhänger sollten Eltern laut ADFC mindestens 300 Euro einplanen.

- Dafür ist er vielseitiger als ein Kindersitz.

- Er schützt vor Sonne und Regen und hat Platz für den Einkauf.

- Einsitzer sind schmaler und leichter, haben aber oft ähnlich viel Stauraum wie Zweisitzer. Diese bieten auch Platz für späteren Nachwuchs oder einen Freund, der mit zum Spielplatz kommen soll.

- Ob ein Anhänger einen leichteren Stoffboden oder eine feste Wanne aus Hartplastik oder Aluminium hat, spielt für die Sicherheit weniger eine Rolle.

Der HOCOM Fahrrad-Anhänger und Jogger- Wichtig sind ein tiefer Schwerpunkt und ein stabiles Gestängesystem mit Überrollschutz. Fährt nur ein Kind im Zweisitzer mit, sollte es wegen der Gewichtsverteilung mittig sitzen.

- Ein Fliegengitter schützt die Passagiere nicht nur vor Insekten, sondern auch vor aufgewirbelten Steinchen.

- Besonders im Herbst wird laut ADFC ein tiefes Schutzblech am Zugrad wichtig, das Pfützenwasser und Matsch vom Anhänger abhält. Anhänger brauchen neben den weißen Reflektoren an den vorderen Seiten und den roten hinten zusätzlich eine Beleuchtung. Batterieleuchten sind hier erlaubt.

- Ab 80 Zentimetern Spurbreite braucht ein Anhänger auch vorne links ein Licht.

- Fahrrad und Anhänger verbindet ein Kupplungssystem. Je mehr Spiel die Verbindung hat, desto eher neigt der Anhänger beim Anfahren und Bremsen zu leichten Vorwärtsschüben. Da nicht jede Kupplung an jedes Fahrrad passt, rät der ADFC, beide Elternräder zum Kauf mitzubringen, um das auszuprobieren und gleich eine zweite Kupplung zu kaufen – so sind beide Elternteile mobil.

- Das gilt auch für den Adapter des Kindersitzes. Eltern probieren das neue Fahrgefühl mit Anhänger am besten erst ohne Kinder aus. Enge Durchlaufsperren und Treppen sind für Fahrräder mit Anhänger Sackgassen. An roten Ampeln daran denken, nicht quer mit dem Anhänger auf dem Radweg oder auf einer schmalen Mittelinsel auf der Fahrbahn stehen zu bleiben.

Viele Kunden empfehlen besonders den homcom - 2 in 1 Fahrradanhänger-Jogger (in 5 Farben erhältlich), der auch ohne handwerkliches Geschick einfach aufzubauen und einzufakten ist. Preis: ca. 140 Euro.

Zahlreiche Tipps rund um den Familienausflug mit dem Fahrrad sind beim ADFC nachzulesen.

Lesen Sie weiter:

Spezielle Fahrradanhänger für Baby und Kleinkind >>>

Checkliste: Trailerbikes und Transporträder >>>

(Quelle Text: adfc.de / Bild: winora.de/ pd-f.de/ bellelli)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella