Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Wie heilt ein Dammriss oder Dammschnitt

Der Mediziner spricht von einem Dammriss, wenn das Gewebe, welches sich zwischen dem After und der Scheide einer Frau befindet, unter der Geburt beim Austritt des Köpfchen einreißt.

Das Dammgewebe ist bei der Geburt eines Kindes einer extrem starken Dehnung ausgesetzt und so passiert es, dass sich dieses oder die Muskulatur nicht mehr weit genug ausdehnen kann, damit der Kopf des Babys hindurch passt. Ein Dammriss passiert dort, wo die Gewebe- oder Hautstelle sehr dünn und geschwächt ist, meist eben in Richtung des Damms zwischen Scheide und After.

Man unterscheidet vier Schweregrade eines Dammrisses.

Führt ein Dammriss zu großen Schmerzen?

Dem Dammriss oder auch dem gewollten Dammschnitt wird von den werdenden Müttern oft zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Fast alle frisch gebackenen Mütter berichten (unabhängig vom späteren Heilungsprozess) von einer harmlosen Begleiterscheinung.

Denn, ein Dammriss bzw. Dammschnitt geschieht genau dann, wenn die Geburt ihren Höhepunkt erreicht, mit der Geburt des Köpfchens. In dieser Phase ist das Gewebe um den Damm herum sehr stark gespannt. Neben den Wehen und dem starken Druck des Babys wird der kurze Riss oder Schnitt nur selten wirklich wahrgenommen.

Wird bewusst geschnitten, so machen die Hebammen den Schnitt ganz bewusst während einer Wehe, denn dann wird er nur selten bemerkt. Auch das manchmal nötige Vernähen findet neben dem gerade geborenen Baby kaum Beachtung. Während die kleine Familie sich kennenlernt, werden die wenigen Stiche ganz unauffällig unter Verwendung von leichten Betäubungsmitteln gesetzt.Das Buch - Alleingeburt - Schwangerschaft und Geburt in Eigenregie - bestellen

Unser Buchtipp: Alleingeburt - Schwangerschaft und Geburt in Eigenregie - Das Buch „Alleingeburt“ ist aus der Geburtsvorbereitung nicht mehr wegzudenken. Für jeden verständlich vermittelt sie gesundes medizinisches Basiswissen und erklärt, wie die Geburt schmerzarm oder sogar komplett schmerzfrei verlaufen kann. Preis: 24,90 Euro (D).

Dammriss: Heilung und Pflege

In der erstzen Woche nach der Geburt sollte man darauf achten sich so zu ernähren, dass der Stuhlgang möglichst weich bleibt um die frischen Wunden nicht zusätzlich zu belasten. Häufig bekommt man im Krankenhaus spezielle Trinklösungen, die hierbei unterstützend wirken. Doch keine Angst: Vernünftig genähte Geburtsverletzungen reißen auch durch festen Stuhlgang nicht auf. Jedoch kann dieser als sehr unangenehm empfunden werden.

Ein Dammriss benötigt seine Zeit, um richtig auszuheilen. Als frischgebackene Mutter kann man zur Heilung dennoch ein wenig beitragen. Kamillebäder bzw. Sitzbäder fördern die Ausheilung  bei einem Dammriss, Wund- und Heilsalben lindern den brennenden Schmerz. Natürlich ist auch der Heilprozess von Frau zu Frau unterschiedlich. Viele Frauen berichten jedoch, dass das unangenehme Brennen sehr bald vergeht und man schnell lediglich das für heilende Wunden typische Jucken verspürt.

Muss der Dammriss genäht werden, so werden meist selbst auflösende Fäden benutzt, die sich in den kommenden Tagen und Wochen von selbst verschwinden und nicht gezogen werden müssen. Nur in den seltensten Fällen, bei einem sehr hochgradigen Dammriss, bei dem auch der After betroffen ist, kann es zu bleibenden Beschwerden kommen.

Unangenehm ist natürlich die Stelle der Verletzung, weshalb das Sitzen nach einem Dammriss für eine Weile unangenehm oder schmerzhaft sein kann. Sofern möglich sollte die Wunde deshalb durch Liegen oder entspanntes Sitzen (bzw. Lümmeln…) geschont werden.

Das Liebesleben nach einem Dammriss

In den ersten Wochen nach der Geburt ist Geschlechtsverkehr allgemein nicht unbedingt an der Tagesordnung. Zum einen verspüren nur die wenigsten Frauen bereits kurz nach der Geburt wieder das Verlangen nach körperlicher Nähe. Zum Anderen wird empfohlen mit dem Geschlechtskehr mindestens bis zum Abklingen des Wochenbetts zu warten.

Grundsätzlich spricht nichts gegen Geschlechtsverkehr nach einem Dammriss im Allgemeinen, denn dieser ist mit Abklingen des Wochenbettes meist vollständig verheilt. Viele Frauen spüren allerdings auch Wochen nach dem Dammriss noch die verheilten Nähte, was besonders bei den ersten erneuten Annäherungen auch ein wenig schmerzhaft sein kann.

Hier geht es zu:

Wie Sie einem Dammriss vorbeugen können? >>>

Sport nach der Schwangerschaft - Rückbildung >>>

(Quelle Bild: © Topalov Djura/iStockphoto.com)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella