Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Streit unter Geschwistern — wie können Eltern schlichten?

Zwischen vielen Geschwisterpaaren herrschen abwechselnd immer wieder Phasen einer vollkommenen Harmonie und des erbitterten Streits. In manchen Fällen kann man sogar von einer regelrechten Hassliebe sprechen. Für Eltern ist es dabei nicht immer einfach, den richtigen Verhaltensweg zu finden.

Bei jeder kleinen Auseinandersetzung einzugreifen, sehen viele Experten als falsch an. Geschwister können ab einem bestimmten Alter die Dinge auch unter sich ausmachen. Doch in welchen Fällen sollte eingegriffen werden? Und was kann man als Elternteil unternehmen, um Streit unter den eigenen Kindern zu vermeiden?

Das Streitpotenzial zwischen Geschwistern ist nicht gänzlich auszuschließen. Egal wie groß der Altersunterschied ist, wird es immer Reibungspunkte geben. Diese werden noch verstärkt, wenn sich Kinder ein Zimmer teilen müssen. In diesen Fällen kommt es häufig zu Streitigkeiten, die oftmals noch nicht einmal einen wirklichen Grund haben. Besonders in der Pubertät, wenn jeder seinen privaten Raum für sich in Anspruch nehmen will, kommt es vermehrt zu Problemen.

Sollten Eltern eingreifen?

Oft versuchen Kinder durch einen Streit, die Aufmerksamkeit ihrer Eltern auf sich zu ziehen. Deswegen sollten Sie nicht bei jeder Kleinigkeit eingreifen. Gibt es von Ihrer Seite keine Reaktion, verlieren die Kinder schnell die Lust am Streiten, und werden sich irgendwie miteinander arrangieren. Gelingt dies nicht und Sie haben das Gefühl, der Streit könnte wohlmöglich weiter eskalieren, ist ein ruhiges Eingreifen und der Versuch einer Klärung angebracht.Das Buch - Hilfe, meine Kinder streiten - bestellen

  1. Lassen Sie beide Kinder Ihren Standpunkt erklären.
  2. Versuchen Sie gemeinsam nach einer Lösung zu suchen, mit der beide einverstanden sind.
  3. Geht es in dem Streit um einen bestimmten Gegenstand und es ist keine Einigung in Sicht, ist es manchmal die beste Lösung, die Ursache des Streites einfach aus dem Weg zu schaffen und es beiden zu verwehren.

 
Unser Buchtipp: Hilfe, meine Kinder streiten: Wie Sie Geschwistern helfen, einander zu respektieren - Praxisnah und leicht verständlich, erklären Adele Faber und Elaine Mazlish Ihren Erziehungsanasatz, der ganz auf gelingende Kommunikation setzt. Ohne Missverständnisse und voller Wertschätzung füreinander - so lernen Geschwister einander zu respektieren und wachsen gemeinsam zu selbstbewussten, einfühlsamen Erwachsenen heran! Preis: 19,95 Euro (D).

Streiten kann man lernen

Auch wenn Streiten keine angenehme Beschäftigung ist, gehört es trotzdem zum Leben dazu. Diese Tatsache sollten Sie Ihren Kindern ebenfalls vermitteln. Gegensätzliche Meinungen zu haben, ist nicht ungewöhnlich, und man muss auch nicht immer der Meinung anderer zustimmen, um einem Streit aus dem Weg zu gehen.

Selbst wenn Ihre Kinder eine Auseinandersetzung zwischen Ihnen und Ihrem Partner mitbekommen, ist das erstmal kein Weltuntergang. Das passiert in den besten Familien. Wichtig ist, dass Ihre Kinder sehen, dass Sie sich danach auch wieder vertragen und dass es nicht um wichtige Erziehungs- oder Beziehungsangelegenheiten geht. Eine Diskussion mit vernünftigen Argumenten kann für Kinder und Jugendliche durchaus lehrreich sein und zeigt ihnen, dass man Konflikte mit Worten und nicht mit körperlicher Gewalt lösen kann.

Lesen Sie weiter:

Buchtipp: Wie Geschwister Freunde werden >>>

Erziehung mit Gelassenheit - Herausforderung und Belastung >>>

(Quelle Bilder: 1. © istock.com/ Izmabel, 2. © istock.com/3bugsmom, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella