Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ideen und Bräuche für Kinder rund um Nikolaus

Nikolaus-Tag am 6. Dezember - wir denken an prall gefüllte Stiefel mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Wünschen Sie sich für Nikolaus doch mal eine etwas andere Feier! Wir wollen Euch ein paar Vorschläge dazu unterbreiten:

Doch wer war eigentlich Nikolaus?

Im 4. Jahrhunderts war Nikolaus der Bischof von Myra, einem kleinen Ort in der heutigen Türkei. Als Sohn reicher Eltern verteilte er sein Erbe unter den Armen. Zahlreiche Legenden ranken sich um ihn. So soll er einmal nachts heimlich Goldklumpen durch den Kamin geworfen haben um damit den drei Töchtern des Hauses aus der Not zu helfen. Daher stammt auch der Brauch, kleine Geschenke in der Nacht unerkannt zu verteilen. Heute gehört er zu den beliebtesten Volksheiligen mit vielen legendären Erzählungen, die vor allem seine menschenfreundliche und hilfsbereite Art bezeugen.

Schreibt einen Brief an den Nikolaus!

Jedes Jahr gehen über 10.000 Briefe beim Nikolaus ein, die alle von seinen freiwilligen Helfern beantwortet werden, und eine nette Beilage ist auch noch dabei. Und das Kind sollte ruhig seine kleinen Sorgen formulieren, der Nikolaus antwortet stets und ein schöner Nikolaussonderstempel ziert den Umschlag. Adresse:

   Weihnachtspostamt St. Nikolaus
   Im Spitzenfeld 1
   D-66351 St. Nikolaus.

Für dieses Jahr hat der Nikolaus sich sogar etwas ganz besonderes einfallen lassen: den Nikolauskalender 2014, per Email für 5,90 Euro (zzgl. 2,00 Euro Versand) über die Adresse Kalender@Nikolauspostamt.de bestellbar.

Nikolausstiefel aufstellen

Ein ganz verbreiteter Baruch: Abends stellen die Kinder ihr sauber geputzten Stiefel vor die Tür, darauf sollte eine Möhre für den braven, die Geschenke tragenden Esel liegen und der Wunschzettel für den Weihnachtsmann. Mit diesem Trick haben Sie noch 18 Tage Zeit um den letzten Wunsch zu erfüllen.

Nikolaus-Werkstatt - ideal zum gemeinsamen Backen und Basteln

Ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus ist das Schenken, deshalb läd der Tag eigentlich zum basteln kleiner Geschenke ein. Vielerorts wird der Nikolaus-Tag auch zum Backtag für die Weihnachtsplätzchen.

In Stanz, einem Dorf in der Schweiz, werden die Familien mit ihren Kindern in eine Hütte mitten im Wald, eingeladen. Dort treffen sie den Nikolaus mit seinen Begleitern, dem Schmutzli und den Engeln, bei weihnachtlichen Vorbereitungen. An verschiedenen Tischen dürfen Eltern und Kinder zusammen Lebkuchen ausstechen, und die Kinder können auch mit dem Esel des Nikolaus reiten.

Nikolaus-Umzüge

In einigen Dörfern und Städten sind Nikolausumzüge sehr beliebt. Dabei bewegt sich der heilige Nikolaus mit seinem Gefolge durch die Ortschaft oder durch die Stadt. Es begleiten ihn geschmückte Wägen, auf denen Legenden dargestellt sind. Ein besonders fantasievoller Umzug findet alle fünf Jahre am Vierwaldstätter See statt.

(Bild: wunschfee.com)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella