Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Tolle Einrichtungsideen fürs Kinderzimmer

Das erste eigene Zimmer lässt Kinderherzen höher schlagen – hier ist einfach der schönste Platz, um zu spielen, kreativ zu sein und die Welt mit staunenden Augen selbst zu entdecken. Für alle Eltern stellt sich deshalb immer die wichtige Frage, mit welchen Einrichtungsideen ein toller Raum entsteht, der die Phantasie der Kids beflügelt und ihr „eigenes Reich“ jederzeit unverwechselbar macht. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei unbedingt ankommt.

Gute Möbel mit reichlich Stauraum

Viele praktische Stauraummöbel sind das A und O, denn der Platzbedarf im Kinderzimmer ist naturgemäß sehr hoch. Ob Spielsachen, Malutensilien, Krimskrams oder Kinderbücher – wer hier von Anfang an clever plant, nutzt die Gesamtfläche optimal aus und schafft so wichtige Freiräume, die kleine und größere Kids gleichermaßen begeistern. Achten Sie dabei darauf, auch Nischen und Raumecken ideal zu nutzen, z.B. durch die Anbringung schmaler Regale oder intelligent platzierte Kommoden. Eine sehr gute Hilfe bei der individuellen Auswahl der Möbel fürs Kinder- und Jugendzimmer bietet übrigens das qualitativ hochwertige Sortiment der Einrichtungsmarke Mondo. Es erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung und macht das Kinderzimmer zum sicheren Spiel-, Schlaf- und Ruheplatz nach Maß.

Optimales Bett, entspannter Schlaf

In den allerersten Lebensjahren ist das klassische Kinderbett uneingeschränkt empfehlenswert. Es präsentiert sich meist im zeitlos schlichten Design und sollte im Idealfalle aus massivem und möglichst unbehandeltem Holz (z.B. aus Esche oder Kiefer) gefertigt sein. Ab einem Lebensalter von etwa sechs Jahren bieten zudem stabile und standfeste Hochbetten neue Schlaf- und Spielmöglichkeiten. Insbesondere in kleineren Kinderzimmern schaffen Sie damit ganz neue Stellflächen, u.a. für den Kinderschreibtisch oder eine kreativ gestaltete Spielecke.

Bei der später ebenso einzuplanenden Einrichtung eines Jugendzimmers ist es hingegen besonders wichtig, neben dem Bett vielfältige weitere Schlaf- oder Sitzgelegenheiten zu schaffen. Ein kleines Sofa sowie trendige Möbelstücke oder schnell erweiterbare Anbausysteme, die sich bequem modulartig erweitern lassen sind bei den Jugendlichen besonders gefragt.

Farbige Wände machen richtig Spaß

Der Anstrich im traditionellen Weiß ist in Kinder- und Jugendzimmern durchaus weiterhin beliebt. Er wirkt hell und sorgt für eine angenehme Verteilung des einfallenden Lichts. Allerdings sieht man gleich sofort jeden Schmutzfleck, Kratzer oder Fingerabdruck. Sinnvolle Abhilfe schaffen deshalb einladend schöne Wandfarben wie Gelb, ein helleres Blau oder – je nach Geschmack – weitere Regenbogenfarben.

Kreative Wandtattoos sind angesagt

Selbstverständlich gilt auch hier: wird das Kind älter, ändern sich nahezu zwangsläufig die persönlichen Farbfavoriten zur Wandgestaltung. Doch das sollte kein Problem sein, denn selbst hochwertige Farben passen heute preislich in nahezu jedes Haushaltsbudget. Unser Tipp: zum tollen Anstrich in der Wunschfarbe können Sie selbstverständlich die unterschiedlichsten „Wandtattoos“ dank angesagten Motive miteinander kombinieren: Von Bärchen, Prinzessinnen und Einhörnern für die Kleinsten bis zu lustigen Schriftzügen und coolen Graffitis für absolut unverwechselbare Jugendzimmer. Sie sehen: Kindergerechte Räume ideenreich auszustatten ist eigentlich ganz einfach. Und: das zufriedene Lächeln der eigenen Sprösslinge beim erstmaligen Erkunden des neu gestalteten „Lieblingsortes“ ist den Aufwand in jedem Falle wert. 

Lesen Sie weiter:

Höchste Zeit für den Frühjahrsputz im Kinderzimmer! >>>

Die schönsten Wandtattoos für das eigene Schlafzimmer >>>

(Bildquelle: 1 - Adobe Stock/ wuttichai, 2 - Adobe Stock/ terng99)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella