Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Online Banking – praktisch, aber nicht ohne Risiko

Beim Online Banking auf Nummer sicher gehen

Online Banking ist überaus praktisch, da man für eine Überweisung oder einen Blick auf den Kontostand nicht extra eine Bankfiliale aufsuchen muss. Das spart Zeit, die gerade im Familienalltag oft knapp ist. Dennoch halten sich die Menschen hierzulande mit Online Banking eher zurück – und die Skepsis ist nicht ganz unangebracht.

Was sind Phishing-Mails?

An die Spam-Mails im E-Mail-Postfach haben sich die meisten Internetnutzer längst gewöhnt und befördern sie routinemäßig in den virtuellen Papierkorb. Anders sieht es mit sogenannten Phishing-Mails aus. In diesen E-Mails wird der Empfänger aufgefordert, seine Bankdaten zu aktualisieren, etwa weil die Kreditkarte bald ablaufe oder das Passwort erneuert werden müsse. Mit einem Klick auf den angegebenen Link in der E-Mail landet der Empfänger auf der vermeintlichen Homepage der Bank.

Das Gemeine daran: Diese Seite sieht so aus, als stamme sie tatsächlich von einer seriösen Bank. Bemerkt der Nutzer den Betrug nicht und gibt gutgläubig seine Konto- bzw. Kreditkartennummer sowie PIN und TAN ein, haben Kriminelle leichtes Spiel. Mit den erbeuteten Daten können sie dann Geld vom Bankkonto stehlen.

Gerade für junge Familien kann der daraus entstehende finanzielle Schaden zum ernsthaften Problem werden, wenn das Geld für dringend benötigte Anschaffungen wie neue Babyausstattung oder ein größeres Auto gestohlen wird. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union arbeiten eng zusammen, um solche Betrugsfälle aufzuklären. Die Chancen darauf, das verlorene Geld von der eigenen Bank erstattet zu bekommen, sind jedoch gering. Die Banken berufen sich in Phishing-Fällen darauf, dass der Kunde durch die Weitergabe seiner persönlichen Zugangsdaten grob fahrlässig gehandelt habe. Wer sich für solche Fälle nicht mit einer Finanzschutz-Versicherung abgesichert hat, bleibt auf dem entstandenen Schaden sitzen.

Schutz vor Phishing

Phishing-Attacken haben in letzter Zeit stark zugenommen und zählen zu den häufigsten Betrugsformen im Internet. Hilflos ausgeliefert ist man den Betrügern aber nicht. Wer sich die entsprechenden E-Mails genau anschaut, entdeckt Hinweise darauf, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Einige Beispiele für Phishing-Mails hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zusammengestellt. Viele Betrüger versuchen zudem über Suchmaschinen User auf ihre Phishing-Website zu locken. Daher sollte man die Adresse der eigenen Bank lieber manuell in die Adresszeile eingeben.

Ist man sich verbreiteter Vorgehensweisen beim Phishing bewusst und dementsprechend wachsam, ist Online Banking eine zeitsparende Möglichkeit, seine finanziellen Angelegenheiten zu regeln.

(Bildrechte: Flickr A big part of financial freedom is having your heart and mind free from worry about the what-ifs of life. Morgan CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella