Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ferienzeit ist die Zeit der familiären Entspannung

In den Ferien oder am Wochenende offenbart sich für alle Familien, deren Kinder die Auszeit vom Kindergarten oder der Schule genießen, eine Reihe toller Ausflugsziele. Für welche Art von Unternehmung man sich entscheidet, hängt in erster Linie von der Wetterlage ab.

Bereits im Frühling herrschen in Deutschland in der Regel schon Temperaturen von über 15°. Damit lassen sich alle Aktivitäten nach draußen verlegen, egal ob Kletterwald, ein Besuch im botanischen Garten oder längere Fahrradtouren im Grünen

Bei schlechtem Wetter oder gar kalten Temperaturen kommen andere Ideen ins Spiel. So werden oft Kinobesuche, Bowling-Bahnen oder Indoor-Spielplätze gebucht. Meist bedient man sich aus einem Pool von fünf bis sechs Aktivitäten, die alle in Fußnähe liegen. Doch ein wenig Abwechslung tut immer gut. In Zeiten von multimedialer Überflutung gewinnen Musicals immer mehr an Bedeutung. Sie stehen für klassische, authentische Unterhaltung und verkaufen sich als wertvolles, kulturelles Erlebnis für Jung und Alt. 

Kindermusicals – Erlebnis für die Kleinen, Déjà-vu für die Großen

Dabei folgt eine Großzahl an Musicals dem Beispiel legendärer Filmklassiker. So wie es der Medienkonzern Disney mit Filmen wie "Das Geheimnis der Feenflügel" schafft, mit mitreißenden Fantasie-Abenteuern alle Altersgruppen anzusprechen, gelingt es auch den Musical-Adaptionen großer Disney-Klassiker, aus einem Kinder-Titel das Maximum herauszuholen. Das beste Beispiel für genau diese Wirkung ist der Klassiker Tarzan.

Die Disney-Adaption aus dem Jahre 1999 war ein echter Publikumsliebling. Allein in Deutschland sahen fast sechs Millionen Menschen den Animationsfilm. Auf besonders packende Weise erzählt er die Geschichte eines von Affen aufgezogenen Menschen, der in Zeiten der Kolonialisierung zwischen die Fronten von Wild und Jäger gerät. An dieser Stelle sei jedoch nicht allzu viel verraten. 

Im Herbst 2013 feierte das Musical in Stuttgart Premiere und konnte berauschende Zuschauerzahlen verbuchen. Nun sollen Zusatzshows den zahlreichen Fans der Disney-Vorlage eine weitere Chance geben, das Stück in Stuttgart zu sehen.

Ein Musical hat eine komplett andere Wirkung als das Medium Film. Während im Kino die Spule nur das "herunterrattert", was sich in ihr befindet, lebt das Musical von live präsentiertem Können. Hinzu kommt, dass die Symbiose aus Handlung, Musik und Tanz ein Erlebnis für Auge und Ohr gleichsam bietet. Ein Fest für alle Sinne, an das man sich noch Wochen danach erinnern wird, als wäre es erst gestern gewesen. Bei Kindern ist dieser Effekt noch viel größer: Noch einige Wochen danach wird ein Glänzen in den Augen zu sehen sein. Besonders, wenn es sich bei den Kindern um echte Disney Fans handelt.

(Bildrechte: Flickr Tarzan Sean MacEntee CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella