Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Der Weg zum perfekten Pool - So wird's gemacht

Wer im Sommer einen Pool sein Eigen nennen will, muss einiges beachten. Von der Planung, über die Auswahl der Materialien, bis hin zur Reinigung gibt es einige Punkte, die die Freude am kühlen Nass trüben können. Aus diesem Grund haben wir diesen kleinen Ratgeber erstellt, der schon von Anfang an die wichtigsten Fallstricke aus dem Weg räumt und einige hilfreiche Tipps gibt. Freuen Sie sich schon jetzt auf Planschen und Schwimmen mit Kindern, Freunden und Ihrem Partner.

Welche Materialien sind für welchen Einsatz am besten geeignet?

Für Pools stehen verschiedene Marialien zur Verfügung. Es gibt Styroporpools, Stahlwandpools und GFK-Pools.

  • Styroporpools lassen sich als Bausatz schnell zusammenstecken und dann im Erdboden versenken. Das erleichtert den Einstieg und sorgt für eine gute Stabilität. Wer technisch ein wenig begabt ist, kann so einen Pool in Eigenregie aufstellen.
  • Stahlwandpools können sowohl aufgestellt, als auch im Erdboden eingelassen verwendet werden. Der Stahlmantel ist relativ günstig und wird mit PVC Folie überzogen. Das gesamte Material ist sehr stabil und winterfest.
  • GFK Pools bestehen aus einem mit Glasfasern verstärkten Kunststoff. Sie sind preislich etwas teurer, verfügen aber auch über eine sehr hohe Stabilität.

Weitere Infos dazu finden Sie in der Kategorie Pools und Zubehör aus dem Toom Baumarkt. Stöbern Sie einfach in Ruhe durch das Angebot und lesen Sie auch die hilfreichen Tipps, die Ihnen der Baumarkt für eine gute Kaufentscheidung zur Verfügung stellt.

Ob Einbaupool oder Aufstellpool: Auf die richtige Pflege kommt es an

Die Pflege des Pools ist natürlich auch sehr wichtig. Wasser und Material müssen regelmäßig gereinigt werden, um die Funktion, sowie den Werterhalt des Pools zu gewährleisten. Die Reinigung des Wassers erfolgt in der Regel über eine Filteranlage. Der pH-Wert des Wassers sollte in der Regel zwischen 7.0 und 7.4 liegen. Gemessen wird dies über entsprechende Teststreifen, die viele Hersteller den Pumpen oder den Pool-Sets beilegen. Mikroorganismen im Wasser werden durch chlorhaltige Desinfektionsmittel verhindert. Wenn Sie sich stets an die Vorgaben für eine richtige Poolpflege halten, werden Sie einen lang anhaltenden Spaß haben.

Welches Zubehör für Pools gibt es?

Hier ist die Auswahl natürlich groß, denn von der einfachen Schwimmhilfe, über die Abdeckplane, bis hin zur Unterwasserbeleuchtung ist alles möglich, was den Spaß am Pool erweitert. Viele, die sich einen Einbaupool kaufen, verkleiden den Bereich um den Pool herum beispielsweise mit Holzplanken, Pflastersteinen und weiteren Baumaterialien. So erschaffen Sie sich im eigenen Garten eine richtige Wellnessoase, die Ihnen nach einem anstrengenden Arbeitstag einen Ort der Erholung bietet. Wenn es draußen etwas kälter wird, kann das Wasser im Pool auch mit einer entsprechenden Durchlaufheizung aufgewärmt werden. Dies lohnt sich dann aber wirklich nur bei einer regelmäßigen Nutzung. Styroporpools haben hier einen großen Vorteil, da sie die Wärme des Wassers sehr gut speichern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem eigenen Gartenpool.

 

 

Bild: Adobe Stock / Maria

 

 

Kommentare

Kommentieren

Tagcloud

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella