Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Der Garten als Abenteuerspielplatz für die Kinder

Kinder lieben es, sich im Garten auszutoben

Genau deshalb sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie den Garten kinderfreundlich gestalten und ihn in einen Abenteuerspielplatz für die Kleinen (und Größeren) verwandeln können.

Mit der richtigen Bepflanzung und Dekoration sowie einem Kinderspielhaus haben Eltern alles im Griff. Doch Achtung, der Abenteuerspielplatz Garten birgt auch Gefahren:

Tipps für den Abenteuerspielplatz Garten

Alles, was den Nachwuchs dazu anregt, kreativ zu sein, sich körperlich zu betätigen oder neue Erfahrungen zu machen, bietet sich an.

Zu Elementen, die sich relativ leicht integrieren lassen und für Begeisterung bei allen Altersklassen sorgen, gehören

  • Sandkasten zum Buddeln und BauenDen Kletterturm mit Kinderrutsche von Snoby bestellen
  • Gartenteich mit typischen Pflanzen und Fischen (alternativ ein Springbrunnen)
  • Gartenecke mit (natürlichem) Sichtschutz, in der versteckt gespielt werden kann
  • Kindergartenhaus oder Baumhaus
  • Spielgeräte wie Rutsche, Schaukel, Wippe oder Trampolin
  • ein Planschbecken im Sommer
  • ein Vogelhaus oder eine Futterstelle für Tiere
    .

Natürlich hängt die Gartengestaltung vom Budget sowie von der Größe und dem Bewuchs des Grundstücks ab.

Unser Einkauftipp: Smoby 310048 - Abenteuer Kletterturm - Spielend die eigenen Fähigkeiten entdecken und sanft fördern... aber sicher! Der robuste Spielturm von Smoby sorgt für großen Spielspaß beim Nachwuchs ab 2 Jahren - ob in Wohnzimmer oder Garten. Mit den zahlreichen Spielmöglichkeiten wie Leiter, Rutsche, breite Plattform, Tunnel oder Kletterwand können die Kinder Ihre eigenen Fähigkeiten entdecken. Die Rutschlänge beträgt 150 cm und endet in einem breiten Rutschauslauf, der für sanfte Landungen sorgt. Preis: ca. 200 Euro.

Welche Pflanzen eignen sich?

Wichtig ist, dass ein kinderfreundlicher Garten kein Sicherheitsrisiko darstellt. In diesem Sinne empfiehlt es sich, dass Sie auf Pflanzen mit Dornen sowie auf giftige Blumen und nicht essbare Früchte verzichten. Allzu groß ist nämlich die Gefahr, dass sich die Kleinen beim Spielen verletzen oder Ungeeignetes anfassen oder sogar in Fantasienahrung verwandeln. Außerdem hilft es, allzu wuchernden Pflanzenbewuchs zu meiden. Wer mag, reserviert eine "wilde" Ecke des Gartens mit hohem Gras und Unkraut, sodass dieser Bereich die Abenteuerlust weckt und allerlei tierische Gäste anlockt. Früchte tragende Sträucher und Bäume rangieren hoch auf der Beliebtheitsskala, denn die Spielenden können davon naschen. Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Äpfel und Pflaumen eignen sich, ebenso beispielsweise Haselnuss.

Ein Bonus ist, dass solche Gartenpflanzen robust und langlebig sind. Schnell wachsende, tiefwurzelnde Pflanzen und solche, die mit ihren spektakulären, bunten Blumen die Fantasie beflügeln, sind ebenfalls eine gute Idee. Nutzen Sie einen Fliederstrauch oder Kletterpflanzen für die Abgrenzung einer Spielecke. Pflanzen Sie wenn möglich eine Hecke als Versteckmöglichkeit für Spiele aller Art. So manch einer investiert in Gemüse, am besten separat in Beeten kultiviert. Binden die Eltern die Kinder in die Gartenarbeit ein, wird dies mit etwas Kreativität nämlich auch zum Abenteuer und zur lehrreichen Erfahrung. Wie wäre es mit einem Duftgarten mit Pflanzen wie Pfefferminze, Zitronenmelisse, Rosen und Lavendel oder weiteren Kräutern und Gewürzen?

Das A und O: ein Kinderspielhaus für Abenteuer im Garten

Es gibt so viele Spiele, bei denen das Kind sich gern in die eigenen vier Wände bzw. in ein ausgefallenes Versteck zurückzieht. Hierfür können Sie ein Kindergartenhaus kaufen und mitten in der Natur einen Rückzugspunkt und ein Spielparadies anbieten. Kinderspielhäuser verwandeln sich in Windeseile in ein Piratenschiff, eine Räuberhöhle, ein Märchenschloss, eine Ritterburg oder die Unterkunft für ein anderes abenteuerliches Erlebnis. Die verschiedensten Formen stehen zur Auswahl, unter anderem Kindergartenhäuser aus Holz oder aus Kunststoff. Ihr farbenfrohes, dem richtigen Leben nachempfundenes Design und die auf Kinder zugeschnittenen Maße machen sie zu einer lohnenswerten Investition.

So richtig viel Spielspaß ist gegeben, wenn Sie sich für ein Kinderspielhaus aus Holz entscheiden, das innerlich wie äußerlich überzeugt, strapazierfähig und witterungsfest ist, und nicht nur Sitzgelegenheiten bietet, sondern auch über Fenster und Türen verfügt. So ist sogar im Regen das Spielen im Garten möglich. Ob Baumhaus, Stelzenhaus oder Gartenhaus mit Accessoires wie Rutsche, Treppe und Sandkasten – die Auswahl ist riesig. Ein Blick auf das Portal gartenhaus.de bietet Tipps und nähere Informationen zum Kinderspielhaus und macht die Entscheidung leichter. Die dort gebotenen Informationen rund um Haus und Garten mögen Ihnen als weitere Anregungen dienen. Nicht zuletzt bietet Ihnen die Website umfangreiche Auskünfte zu Herstellern, Gartenhäusern und den verschiedenen Dachformen sowie Anleitungen zur Fundamenterstellung.

Lesen Sie weiter:

Fröhlich-bunter Spielspaß für den Garten >>>

Unser Buchtipp: Gärten für Kinder >>>

(Bildquelle: © Fotofreundin - Fotolia.com)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella