Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Die wichtigsten Tipps zur optimalen Vorbereitung auf die Taufe

Für viele Eltern ist die Taufe der wichtigste Tag im noch jungen Leben ihres Kindes: Sie signalisiert die Aufnahme in die eine kirchliche Gemeinschaft.

Damit an diesem großen Tag nichts schiefgeht, sollte jedoch rechtzeitig mit der Planung begonnen werden.

Termin sichern, Einladungen verschicken

Die Taufplanung beginnt damit, einen Termin mit der örtlichen Kirche zu vereinbaren. Dazu genügt zumeist ein Anruf im Pfarrbüro, wobei es sympathischer wirkt, dort persönlich zu erscheinen und nicht nur den Termin festzulegen, sondern auch weitere Details zum Ablauf zu vereinbaren. Gerade konfessionslose Eltern, die ihr Kind taufen lassen, sollten die Gelegenheit nutzen, sich mit den Ritualen der Taufe und ihrer Bedeutung auseinanderzusetzen.Taufgeschenk - Weiche Babydecke mit dem Namen des Kindes bestellen

Sobald der Termin feststeht - auch wenn er noch drei Monate entfernt ist - sollte die restliche Planung in Angriff genommen werden, damit erst gar kein Zeitdruck entsteht. Der erste Schritt dazu ist das Versenden der Einladungskarten zur Taufe, die man online kreativ gestalten kann, damit sich die Gäste den Termin möglichst weit im Voraus merken können, ehe andere Dinge dazwischen kommen.

Kartendruckereien im Internet bieten heute vielfältige Möglichkeiten, die Einladungskarten individuell zu designen. So ist es immer schön, neben dem Termin und der Anschrift der Kirche auch ein Foto des Täuflings in die Karten zu drucken.

Unser Einkauftipp: Babydecke mit Ihrem Wunsch-Namen - Geschenke für Babys und Kinder zur Geburt oder Taufe - Diese sehr weiche Kinder- bzw. Babydecke aus Flauschmaterial können Sie zusätzlich individuell mit Ihrem Wunsch-Namen besticken lassen. In den Beispielbildern können Sie erkennen, wo der Name bzw. Ihr Text eingestickt wird. Dazu auch noch in Ihrer Wunsch-Text-Farbe. Preis: ca. 25 Euro.

Ablauf der Taufe planen

Zumeist gibt es nach der Taufe einen Umtrunk oder ein Essen mit den Gästen. Je nach Zeitpunkt der Taufe kann dies beispielsweise ein Brunch sein, ein Mittagessen oder eine nachmittägliche Kaffeetafel. In jedem Fall sollte rechtzeitig ein geeigneter Tisch oder Saal reserviert werden. Die meisten Gäste bevorzugen es dabei, nur einmal parken zu müssen, d.h. die Gaststätte sollte möglichst in Laufabstand zur Kirche liegen und es nicht erforderlich machen, dass sich eine Blechlawine von 10-15 Autos durch enge Straßen wälzt.

Eine besondere Bedeutung kommt bei der Taufe den Paten zu: Diese sollten möglichst früh gefragt werden, ob sie überhaupt bereit sind, die Patenschaft zu übernehmen, und wenn ja, entsprechend in die Planung mit einbezogen werden.

Nach der Taufe: Danksagung nicht vergessen!

Ganz wichtig: Da die meisten Gäste zur Taufe Geschenke für das Kind mitbringen, sollten die Eltern später auch entsprechende Danksagungen verschicken. Alles andere wirkt unhöflich. Wer die Einladungskarten bei einer digitalen Druckerei bestellt und gespeichert hat, kann das gleiche Design auch für die Danksagungen verwenden - mit einem neuen Foto des Kindes bei der Taufe.

Lesen Sie weiter:

Taufe - Hintergrund, Vorbereitung und Tauffest >>>

Fragen und Antworten zur evangelischen Taufe >>>

Fragen und Antworten zur katholischen Taufe >>>

Schöne Sprüche zur Taufe >>>

Schöne Lieder für die Taufe >>>

(Bild: © George Doyle/Valueline/Thinkstock)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella