Die christliche Taufe: Aufnahme in die christliche Gemeinschaft

Mit der Taufe wird ihr Kind in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Dies geschieht in allen Kirchen im Rahmen eines Gottesdienstes.

Ihren Ursprung hat der religiöse Ritus im Neuen Testament. Er steht für den Eintritt in das Leben als Christ.

Es würde zu weit führen, an dieser Stelle im Detail auf die theologische Bedeutung der Taufe einzugehen, darum beschränkt sich dieser Artikel darauf, die wichtigsten Fragen zum Thema zu beantworten. 

Wann wird ein Kind getauft?

Viele Familien lassen ihr Kind im ersten Lebensjahr taufen, es besteht aber auch die Möglichkeit, dies erst im Kindesalter zu tun, so dass sich das Kind später an das Ereignis erinnern kann. Auch eine Taufe im Teenager- oder Erwachsenenalter ist möglich. Katholiken müssen getauft sein, damit sie die Firmung empfangen dürfen, die reformierte Konfirmation ist aber auch ohne Taufe möglich.

Taufe richtig vorbereiten

Die Taufe und damit der Eintritt Ihres Kindes in die Kirchengemeinde stellt ein wichtiges Ereignis dar. Auch, wenn Sie schon auf Taufen als Gast waren und wissen, wie die Zeremonie abläuft, gibt es doch eine ganze Menge, die Sie unter Umständen in Ihrer Planung noch nicht bedacht haben.

 

Lesen Sie weiter:
 

Magazin

Interessantes, neue Produkte, Hintergrundinformationen ... weiter

Wunschlisten

Die Wunschfee hilft Dir bei der Auswahl ... weiter

Club

Checklisten, Downloads & Community ... weiter

Amicella