Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Nicht ohne meinen Schnuller

Babys Saugbedürfnis stillen

Für die meisten Babys ist der kleine weiche Gummisauger ein absolutes Musthave: Der Schnuller hilft dem Neugeborenen, sein großes Saugbedürfnis zu stillen.

Für den Säugling ist der angeborene Saugreflex überlebenswichtig, denn er kann sich anfangs nur ernähren, indem er Milch aus Mutters Brust oder aus der Flasche heraussaugt. Denn beim Nuckelnproduziert der Körper des Babys Hormone, die beruhigend wirken und zusätzlich die Verdauung fördern.

 Das Saugen wirkt darüber hinaus auch äußerst beruhigend für die Kleinen. Bereits im Mutterleib nuckelt das ungeborene Baby am Daumen.

Auch für erschöpfte Eltern ist der Schnuller ein begehrtes Hilfsmittel, um unermüdliche Schreihälse zu stoppen: Kurz mal Sendepause? Stöpsel rein!

Tipps rund um den SchnullerDas Set für Jungen - Anti-Kolik Naturnah-Flasche, 2 Schnuller, Schnullerkette bestellen

Wenn Sie den Schnuller das erste Mal anbieten, ist Fingerspitzengefühl gefragt: Wird der Schnuller zu früh eingeführt, kann das negative Auswirkungen aufs Stillen haben. Am besten geben Sie den Nucki erst, wenn Ihr Baby einige Wochen alt ist.

Später kann der Schnuller die Sprachentwicklung verzögern: Denn wenn die Zunge nur damit beschäftigt ist, den Schnuller zu halten, sind Aussprache und Artikulation beeinträchtigt.Und: Die Zunge kann mit Schnuller das Schlucken nicht richtig üben. Sie muss aber dazu trainiert werden, Flüssigkeit und Nahrung nach hinten zu transportieren.

Bis zum dritten Lebensjahr sollten Sie versuchen, Ihrem Kind den Schnuller abzugewöhnen. Je länger der Nucki ein ständiger und unhinterfragter Begleiter ist, desto mehr gewöhnt sich das Kind daran.

Unser Einkauftipp:  Philips Avent - Anti-Kolik Naturnah-Flasche, 2 Schnuller, SchnullerketteDas Geschenkset "Elefant" für Jungen ist das ideale Geschenk für Mütter und ihr Neugeborenes. Das praktische Set umfasst eine Naturnah-Flasche, zwei Beruhigungssauger und einen Beruhigungssauger-Clip. Preis: ca. 16 Euro.

Geschichte des Schnullers

Das Wissen um die beruhigende Wirkung des Saugens haben Mütter im Laufe der Kulturgeschichte sich immer wieder zu Nutzen gemacht: So wurden Babys im alten Ägypten kleine Tiere aus Ton, die mit Honig gefüllt waren, verabreicht, damit sie Ruhe geben. Im 19. Jahrhundert erhielten Säuglinge kleine, mit Zwiebackbrei gefüllte Leinwandsäckchen, auch Zuzel genannt, was nicht selten zu Karies oder zum Tod durch Ersticken führte.

Den modernen Schnuller entwickelten 1949 zwei Kieferorthopäden, geformt nach dem Vorbild von Mutter Natur, der Brustwarze. Grundsätzlich ist nichts gegen den wohl dosierten Einsatz von Nukis einzuwenden, vorausgesetzt, dass Eltern auf eine altersgerechte Passform achten, den Sauger sauber halten und schließlich dem Nachwuchs das Schnullern bis spätestens zum dritten Geburtstag abgewöhnen, den bis zu diesem Zeitpunkt kann eine eventuelle Zahnfehlstellung durch das Wachstum noch ausgeglichen werden - danach nicht mehr.

Lesen Sie weiter:

Ratgeber für den richtiger Schnuller >>>

Schnuller-Hygiene für Babys Gesundheit >>>

Jetzt ist aber Schluss mit Schnulli - Tipps zur Entwöhnung >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella