Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Gebrauchte Kinderbücher verkaufen

Kinderbücher sind mehr als nur Zeitvertreib: Babys lernen durch regelmäßiges Vorlesen schneller das Sprechen, Kleinkinder bauen ihren Wortschatz aus und Grundschüler verbessern spielerisch ihre Lesefähigkeit. Dass sich im Laufe der Zeit ein ganzer Berg von Kinderbüchern ansammelt, ist dabei normal — aber was fängt man damit an, wenn die Kleinen endgültig zu alt für Bilderbücher und Gutenachtgeschichten sind?

Kinderbücher haben Wiederverkaufswert

Zum Wegwerfen sind die meisten ausgedienten Bücher zu schade. Abgesehen davon, dass man insgesamt meist ziemlich viel Geld dafür ausgegeben hat, könnten gut erhaltene Exemplare noch jahrelang verwendet werden. Eine gute Lösung, bei der sogar noch ein wenig Geld in die Haushaltskasse kommt, ist die gebrauchten Kinderbücher im Internet zu verkaufen. Neben den bekannten Auktionsplattformen und Onlinemarktplätzen gibt es auch Händler, die laufend nach guten gebrauchten Exemplaren suchen.

Als Kunde hat man hier den Vorteil, dass man sich nicht selbst um einen Käufer kümmern oder aufwendige Inserate verfassen muss: Bei Plattformen wie Momox, die einen kommerziellen Buchankauf anbieten, kann man sofort zum garantierten Festpreis verkaufen. So gelingt auch der Verkauf von kompletten Kisten voller alter Kinderbücher in kürzester Zeit.

Verkaufen leicht gemacht

Um ein Kinderbuch online an einen Gebrauchtwarenhändler zu verkaufen, sucht man auf der Internetseite des Anbieters nach dem Artikel. Dafür tippt man einfach die ISBN in das Suchfeld. Nimmt der Händler das Buch an, bekommt man einen festen Preis angezeigt, zu dem man es auf der Stelle verkaufen kann. Zunächst legt man das Produkt dafür in den Verkaufskorb und hat danach die Möglichkeit, weitere Kinderbücher einzugeben, bevor man den Verkauf abschließt.

Große Portale wie Momox bieten inzwischen auch eine App fürs Smartphone an, mit der man zum Verkaufen den Barcode jedes Kinderbuchs scannt und so noch schneller ganze Sammlungen auf einmal erfassen kann. Bei beiden Varianten kann man sehr viele Bücher auf einmal verkaufen und bekommt zum Abschluss eine Versandmarke gratis, mit der man das fertige Paket kostenlos an den Händler schicken kann. Sobald dieser dann die Kinderbücher erhalten und überprüft hat, zahlt er den vereinbarten Betrag bequem aufs Bankkonto aus.

(Quelle Bild: fotolia/ © lagom)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella