Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Frohe Botschaft per Grußkarten verkünden – so geht's

Kaum ist der neue Erdenbürger ein paar Tage auf der Welt, halten die stolzen Eltern schon die ersten Babyfotos in den Händen.

Da liegt es nahe, das eigene Glück über schöne Fotogrußkarten mit der Familie, Freunden und Bekannten zu teilen. Dabei gibt es unterschiedliche Wege, wie man die Grußkarten gemäß den eigenen Vorstellungen kreieren kann.

Die Grußkarte selbst bekleben

In ihrer einfachsten Form besteht eine Grußkarte zur Geburt aus einer gekauften Blanko-Klappkarte oder Blanko-Postkarte. Blanko-Klappkarten sind in diversen Formaten und Farben und in unterschiedlicher Papierqualität im Fachhandel erhältlich. Gegenüber einer einfachen Postkarte bieten die Klappkarten den Vorteil, dass auf ihnen mehr Platz für Foto und Textteil vorhanden ist. Eine Blanko-Postkarte hingegen lässt wenig Raum für Text, wenn ein Foto platziert worden ist. Sollen zum Foto ein paar persönliche Zeilen kommen, ist eine Klappkarte besser geeignet. 

Beim Entwerfen der Fotogrüße vom Baby sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. So können neben dem Foto noch weitere Bildchen oder Symbole geklebt oder gezeichnet werden, die mit der Geburt zu tun haben. Ob Storch, Wiege oder Babyschuhe, es gibt viele tolle Ideen, Grußkarten zu gestalten. Außerdem führen Kreativläden vorgestanzte Motive, vielfach in 3D-Reliefstruktur, zum Verschönern und Bekleben.

Die vollständig selbst gestaltete Grußkarte ist sicherlich die persönlichste Form, um das Baby der Welt vorzustellen und für die guten Wünsche zu danken. Ein handschriftlicher Text, am besten mit einem klassischen Füllfederhalter geschrieben, macht die Karte ansprechender. Darüber hinaus sollte sie dem Empfänger angepasst sein. Oma bekommt eine andere als Tante Monika, sodass echte Originale entstehen. Allerdings erfordert die Gestaltung etwas Ruhe und Geschick.

Gedruckte Grußkarten vom Profi

Unter den Grußkarten mit Foto anlässlich der Geburt hat auch die fertig gedruckte Version viele Freunde. Verschiedene Fotoservice-Anbieter im Internet offerieren eine große Anzahl von Gestaltungsmöglichkeiten für diesen Anlass. So können Eltern unter Cewe.de zwischen verschiedenen Klappformaten, Designs, Farben und Druckqualitäten auswählen und so ihre ganz persönlichen Grußkarten gestalten.

Spezielle Beschichtungen wie Effektlack, Gold- oder Silberschimmer verliehen den Grußkarten zusätzlich Pep. In der Regel kann man bei den vorgefertigten Karten noch eigenen Text hinzufügen, bei manchen Fotoservices gibt es aber auch vorformulierte Textbausteine. 

Mit einer Grußkarten-Vorlage hat man viel Spielraum beim Arrangieren der Fotomaterialien. Statt nur ein Foto auf die Karte zu übertragen, können mehrere Fotos bunt miteinander kombiniert werden. Die professionell gedruckte Karte ist gut geeignet für frischgebackene Eltern, die nicht die Zeit haben, eine eigene Grußkarte zu basteln. Deren Bearbeitung nimmt bei den Fotoservices überdies deutlich weniger Zeit in Anspruch.

Noch schneller geht es mit einem komplett vorgegebenen Motiv. Dort wird nur noch das eigene Bild vom Baby hochgeladen. Das rentiert sich vor allem, wenn der Adressatenkreis der Grüße sehr groß ist und man die Karten dennoch schnell an alle verschicken möchte.

(Bildquelle: © Flickr babycard2 June Campbell CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella