Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Schwangerschafts-Mode selbst nähen

Für schwangere Frauen ist das Thema Umstandsmode in der Regel sehr wichtig, denn sie soll in erster Linie bequem sein, den Bauch warm halten und dennoch modisch schick aussehen.

Viele Frauen fühlen sich in den Schwangerschaftsmonaten phasenweise mit zunehmendem Gewicht weniger attraktiv, so dass sie sich nach schöner, schmeichelnder Umstandsmode sehnen. Im Handel gibt es zwar Umstandsmode zu kaufen, aber häufig ist die Auswahl begrenzt und es fehlt an der persönlichen Note. Doch es gibt eine Alternative: Schwangerschaftsmode einfach selbst nähen.

Tipps und Tricks für individuelle Umstandsmode

Wer gerne näht und Schneidern als sein Hobby bezeichnet, für den ist das Nähen seiner eigenen Schwangerschaftsmode eine gute Möglichkeit, kreativ zu werden und individuelle Kleidung herzustellen. Hierfür wird lediglich etwas Geschick, eine Nähmaschine und Nähfaden benötigt. Im Idealfall eine Schneiderpuppe benötigt, die es in ausgewählten Fachgeschäften oder im Internet z.B. bei DummyDoll.de auch mit einem Schwangerschaftsbauch gibt, kann die Kleidung abgesteckt und bestmöglich angepasst werden.

Wer gerne näht und Schneidern als sein Hobby bezeichnet, für den ist das Nähen seiner eigenen Schwangerschaftsmode eine gute Möglichkeit, kreativ zu werden und individuelle Kleidung herzustellen. Hierfür wird lediglich etwas Geschick, eine Nähmaschine, Nähfaden sowie im Idealfall eine Schneiderpuppe benötigt. Mittels einer Schneiderpuppe, die es in ausgewählten Fachgeschäften oder im Internet auch mit einem Schwangerschaftsbauch gibt, kann die Kleidung abgesteckt und bestmöglich angepasst werden.Kleider nähen - Das große Buch mit mehr als 200 individuellen Kleidern kaufen

Mit dem Schneidern von individueller Umstandsmode können schwangere Frauen von zahlreichen Vorteilen profitieren:

  • Hundertprozentige Umsetzung der individuellen Wünsche in Hinblick auf Schnitt, Stil, Farbe und Material
  • Spaß und Freude beim Nähen
  • Selbstgenähte Kleidung ist in der Regel kostengünstiger als gekaufte Umstandsmode.
  • Individualität: Das selbstproduzierte Kleidungsstück ist ein Unikat, das heißt, niemand anderes wird genau das Gleiche tragen.
    .

Zudem erweitert sich der Erfahrungsschatz beim Nähen erheblich. Wer mit einem relativ einfachen Schnittmuster beginnt, beispielsweise mit einer locker sitzenden Umstandshose, kann sich später an schwierigere Schnittmuster wagen und vielleicht sogar etwas für das Baby schneidern.

Unser Buchtipp: Kleider nähen: Das große Buch für mehr als 200 individuelle Kleider - Es gibt so viele schöne Kleider, doch ein selbst genähtes Kleid ist immer noch am schönsten! Lange Kleider, kurze Kleider, enge Kleider, ausgestellte Kleider – mit diesem Buch werden Ihnen unerschöpfliche Möglichkeiten geboten, sich auszuprobieren und ein Lieblingskleid nach dem anderen zu nähen. Preis: 24,99 Euro (D).

Speziell für die Umstandszeit sollten Sie es mit folgenden Teilen versuchen:

  • Hosen und Röcken – eine Größe weiter als Sie normalerweise – idealerweise mit Gummizug oder Wickelbändern
  • Hosen mit niedriger Taille – diese sind erstens schick und sitzen zudem bequem unter Ihrem Bauch
  • Wickelkleider, die Ihren Kurven schmeicheln und sich Ihrem Bauch in jeder Phase der Schwangerschaft anpassen
  • Pullovern, Strickjacken, weiten Shirts und locker fallenden Oberteilen wie z.B. Tuniken
    .

Denn Kinderkleidung ist größtenteils sehr teuer, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Kinder ihrer Kleidung schnell entwachsen und von daher immer wieder neue Kleidung gekauft werden muss. Demnach bietet sich das Selbstnähen an, da hierdurch viele Kosten gespart werden können.

Den Burda-Schnittmusterboden für ein festliches Umstandskleid bestellenSchwangerschaftsmode schneidern lassen

Wer weniger talentiert fürs Nähen ist oder wem es einfach an der nötigen Zeit fehlt und dennoch nicht auf individuelle, maßgeschneiderte Umstandsmode verzichten möchte, kann diese sich auch von einer professionellen Schneiderin nähen lassen. Die Schneiderin muss lediglich die Maße nehmen und wissen, welches Material verarbeitet und welches Stoffmuster verwendet werden soll. Alternativ kann man auch innerhalb der Familie oder im Bekanntenkreis nachfragen, ob es begeisterte Nähkünstler gibt, die das gewünschte Kleidungsstück nähen.

Hobbynäherinnen, die sich ihre Kleidung für die Schwangerschaft selbst nähen wollen, sollten möglichst elastische Stoffe wählen, die sich dem stetig wachsenden Bauch anpassen. Viele Schwangere bevorzugen Kleider und lockere Röcke mit einem elastischen Bund, aber auch Wickelshirts und großzügig geschnittene Oberteile eignen sich besonders gut für schwangere Frauen.

Unser Einkaufstipp: Burda 6557 Schnittmuster Umstands-Kleid Braut-Kleid - Festliches Neckholder-Kleid oder Brautkleid für die werdende Mutti - doppellagig, mit drapiertem Büstenteil. Das Bolero-Jäckchen ist passende Ergänzung. Die Schnittmuster von burda style sind Modeschnitte zum Selbstnähen. Sie werden in der benötigten Größe auf einen von Ihnen gewählten Stoff übertragen. Preis: 9,90 Euro (D).

Unser besonderer Tipp - weitere Schnittmusterbögen:

Burda Schnittmuster Umstandsmode, businesstauglich >>>

Burda Schnittmuster 7630 Umstandsmode Kleid Gr.36-48 >>>

Burda Schnittmuster Umstandsmode; Shirt / Rock, verstellbar >>>

Lesen Sie weiter:

Mini-Modelle von Hand gemacht - Stricktrends aus feinen Garnen >>>

Mehr als 40 Häkelprojekte für ein gutes Bauchgefühl >>>

(Quelle Bild: burdastyle.de, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella