Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Der richtige BH während der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft verändert sich der Körper einer Frau. Bei einigen sind diese Veränderungen größer und bei anderen kleiner. Auf jeden Fall sollten Sie aber dafür sorgen, dass Sie sich auch mit wachsendem Babybauch noch wohl in Ihrer Kleidung fühlen. Und dafür ist nicht immer gleich neue Umstandsmode notwendig.

Das Ausmaß und der Zeitpunkt der körperlichen Veränderungen während einer Schwangerschaft sind bei jeder Frau verschieden. Deswegen sollten Sie immer individuell für sich entscheiden, wann Sie welche Maßnahmen ergreifen möchte, um sich die Schwangerschaft so angenehm wie möglich zu gestalten.

Die richtige Unterwäsche

Bei vielen ist es das erste erkennbare Anzeichen — die Brüste werden größer. Damit Ihre BHs nicht unschön einschneiden und ein unangenehmes Gefühl hinterlassen, sollten Sie schon frühzeitig BHs wählen, die dem neuen Lebensabschnitt angepasst sind. Natürlich müssen Sie am Anfang der Schwangerschaft noch nicht gleich zu Still-BHs greifen. Ein Modell, in der nun passenden Größe reicht fürs Erste schon aus. Im Sale bei Edition Lingerie finden Sie schicke Modelle in allen Größen und zu günstigen Preisen.

Die passende Größe berechnen

In der Schwangerschaft können Sie nicht einfach von Ihrer normalen Größe ausgehen und einen BH in einer Nummer größer kaufen, denn nicht nur die Körbchengröße, sondern auch die Form Ihrer Brust wird sich in der Schwangerschaft verändern.

Die richtige Größe für einen neuen BH können Sie aus dem Brustumfang und dem Unterbrustumfang berechnen. Der zweite Wert bestimmt die Länge des Rückenbandes. Und die Differenz aus dem Brustumfang an der weitesten Stelle und dem Unterbrustumfang bestimmt die Körbchengröße. Der folgenden Tabelle können Sie die Werte und die dazugehörigen BH-Größen entnehmen.

Mode während und nach der Schwangerschaft

Immer mehr Anbieter entwerfen ganze Kollektionen mit schicker und abwechslungsreicher Umstandsmode, die genauso stylisch und modern wie "normale" Kleidung ist. Aber trotzdem wollen manche Leute sich keine Kleidungsstücke kaufen, die sie nach der Schwangerschaft gar nicht mehr tragen können. In diesem Fall gibt es gerade für die ersten Schwangerschaftsmonate auch Kleider und Oberteile, die man mit und ohne Babybauch problemlos anziehen kann.

Gut geeignet sind zum Beispiel Babydoll-Oberteile. Diese sind unterhalb der Brust ausgestellt, umspielen den ersten Bauchansatz somit problemlos und sind darüber hinaus auch in der fortgeschrittenen Schwangerschaft bequem zu tragen. Auch Kleider in diesem Stil gibt es gerade für den Sommer in umfangreichem Angebot.

Damit Shirts und Pullover nicht zu kurz werden, kann man sie mithilfe von Bauchbändern verlängern. So schützt man die Nieren und den Rücken und kann auch weiterhin seine herkömmliche Kleidung tragen.

Für Hosen gibt es einen einfachen und alten Trick, auf den schon viele Schwangere zurückgegriffen haben. Mit einem schlichten Gummiband kann man die Hose schließen und dabei mit geöffnetem Knopf und Reißverschluss ein paar wertvolle Zentimeter Umfang unterhalb des Bauches dazu gewinnen.

Quelle Bilder:
© istock/SanneBerg
© istock/pkline

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella