Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen


Bestens geschützt mit der Jackenerweiterung KUMJA

Die eigene Jacke mit Babybauch weitertragen. Das Baby im Tuch oder Trage mit unter die Jacke nehmen - Die Erkenntnis, daß die eigene Jacke dafür zu eng ist, kommt meist erst wenn sie nicht mehr zu geht. Kumja die Jackenerweiterung setzt genau da an. Sie wird einfach mit dem Reißverschluss der eigenen Jacke verbunden und sorgt so für die fehlenden Zentimeter - in der Schwangerschaft und beim Babytragen.

Eine praktische Lösung für das Jackenproblem 

Schwangere kennen das Problem: Der Bauch wird dicker, die Tage kühler - und irgendwann passt keine Jacke mehr. Dann eine passende und dabei bezahlbare Jacke zu finden ist nicht einfach und ein lästiges Übel, denn oft wird die Jacke nur für die letzte Zeit der Schwangerschaft benötigt. Die Jacke vom Partner anziehen, ist da oft die unschöne Notlösung, mit umgeschlagenen Ärmeln und hängenden Schultern fühlt frau sich dann nicht nur viel zu dick, sondern sieht auch noch so aus...

Adapter erweitern mit dem Kumja-System

Mit einem intelligenten Adaptersystem läßt sich die Jackenerweiterung mit nahezu jeder Jacke verbinden. Die seitlichen Blenden sind in vielen trendigen Designs erhältlich, sodaß die Jackenerweiterung ganz individuell an die jeweilige Jacke angepasst werden kann. Einfach mit dem Reißverschluss der eigenen Jacke verbunden – schon ist wieder Platz für den Babybauch. So wächst die eigene Jacke einfach mit und muss nicht für die wenigen Wochen der Hochschwangerschaft ersetzt werden.

Mit dem Baby warm durch Herbst und Winter

Kumja gibt es als Winterversion mit warmer, hochwertiger ThinsulateTM Füllung, und als leichte Sommervariante. Die Jacke wird um 25 cm erweitert; bei Bedarf sind eine zusätzliche Verbreiterung und ein Regenschutz erhältlich. Der Jackeneinsatz macht jede ganz normale Jacke mit wenigen Handgriffen zu einer Umstandsjacke, oder Tragejacke. Einfach mit dem Reißverschluss der eigenen Jacke verbunden – schon ist wieder Platz für den Babybauch. So wächst die eigene Jacke einfach mit und muss nicht für die wenigen Wochen der Hochschwangerschaft ersetzt werden.

Praktisch ist Kumja auch danach, wenn das Baby in Tragetuch oder Babytrage mitgenommen wird. Nicht umsonst empfehlen Experten, Babys - besonders im Winter - mit unter die eigene Jacke zu nehmen, denn da ist es am wärmsten.

Ob bei längeren Spaziergängen oder auf dem kurzen Weg zum Einkaufen: Der Tragling muss nicht umständlich in dicke Wintersachen gekleidet werden. Soll es rausgehen, wird mit Kumja jede Jacke einfach und schnell zur Tragejacke und hält das Baby mollig warm.

Eine deutsche Idee wird zum sinnvollen Produkt für werdende Mütter

Das junge Hannoveraner Team um Kerstin Ursinus bietet neben der dick gefütterten Jackenerweiterung auch eine dünnere Variante, ein regenfestes Cover sowie zusätzliche Verbreiterungen für den XXL Bauch an. Die Ingenieurin ist seit rund 4 Jahren mit ihrem einzigartigen Produkt auf dem Markt und ist über die nationalen Grenzen hinaus tätig. Als Mutter von 3 Kindern ist Sie mit dem Babyalltag und dessen alltäglichen Herausforderungen bestens vertraut. Einzigartig ist Kumja deswegen, weil ein und die selbe Jackenerweiterung mittels Adaptertechnologie in verschiedenen Jacken einsetzbar ist. Weitere Infos gibt es auch der Produktseite www.Kumja.de.

(Quelle Text & Bild: Kumja)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella