Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Ratgeber: Wo finde ich die richtige Hebamme?

Die Hebamme ist die erste Ansprechpartnerin für werdende und frischgebackene Mütter - aber wie findet man die richtige? Die naheliegenste Methode eine passende Hebamme zu finden ist durch Mundpropaganda:

Einfach andere Mütter fragen bei wem sie waren und ob sie sich dort wohl gefühlt haben. Was aber, wenn man keinen Kontakt zu anderen Müttern in der näheren Umgebung hat - sei es, weil man die erste Schwangere aus dem Freundeskreis ist, oder weil man gerade in eine neue Gegend gezogen ist? Die Wunschfee gibt Tipps:

  • Internet

Das Internet bietet viele Plattformen, auf denen Hebammen gelistet sind. Unter hebammensuche.de kann man die Geburtshelferinnen nicht nur per Postleitzahl, sondern auch nach ihren besonderen Tätigkeitsgebieten filtern. Hier kann man zum Beispiel anbieten, ob man speziell auch nach Schwangeren-Yoga, Geburtshaus oder Hausgeburt, sowie Babymassage und Stillberatung sucht. Auch Hebammen, die Fremdsprachen beherrschen kann man über diese Suchfunktion finden. Wir haben hier die Hebammmensuche.

Auch die Suchmaschine auf hebammensuche.de enthält Adressen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie finden dort bestimmt eine geeignete freiberufliche Hebamme in Ihrer Nähe.

  • Hebammenliste

Eine Liste mit Hebammen aus dem Stadt- oder Landkreis liegt im Normalfall in Frauenarztpraxen, beim Jugendamt, bei Pro Familia oder in Mütterzentren aus.

Das Buch - Gelassen durch die Babyzeit - kaufen

  • Krankenhaus

Wer schon weiß, in welchem Krankenhaus er entbinden will, kann auch hier nach Geburtsvorbereitungskursen nachfragen. Der Vorteil hierbei ist, dass man sich die Räumlichkeiten schon mal anschauen kann und mit ein bisschen Glück auch auf die Hebamme triftt, die einen bei der Geburt betreuen wird. Denn die meisten Mütter jedoch werden in der Klinik stationär für ein paar Tage aufgenommen und erleben dort die erste Zeit mit dem neuen Erdenbürger.

Wunschfee-Tipps

Egal wo man die Hebamme seines Vertrauens gesucht hat, beim Erstkontakt sollte man einige Eckpunkte abklären: Bietet die Geburtshelferin die Kurse an, die einem wichtig sind? Vor allem wenn man sich für eine Hausgeburt, eine Geburt mit Beleghebamme oder fürs Geburtshaus entscheidet, sollte man sich sehr früh bei der Hebamme anmelden und auch gleich abklären, ob sie die gewünschte Art von Geburt überhaupt anbietet.

Unser Buchtipp: Gelassen durch die Baby-Zeit: Das sollten frischgebackene Eltern wissen. Für einen stressfreien Alltag.

Mit einem Baby ändert sich das Leben schlagartig. Neben aller Freude entstehen aber auch Fragen, Unsicherheiten und echte Krisen: Entwickelt sich mein Baby normal? Wie oft und wie lange sollte ich stillen? Wie kann ich mein Kind bei Schreiattacken beruhigen oder selbst endlich mal wieder eine Auszeit nehmen? Erzieherinnen, Kinderpsychologen, Hebammen und Ärzte verraten in diesem Ratgeber, wie Sie stressfrei durch den Tag kommen. Die perfekte Unterstützung für aufregende, aber problemfreie Baby-Jahre!

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella