Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Versicherungen mit Baby

Wer braucht welche Versicherung? Diese Frage ist besonders für Familien mit Kindern zu stellen. Doch welche Arten für Versicherungen sind wichtig:

Krankenversicherung

Grundsätzlich gilt: Wie alle anderen Bürger, müssen auch Babys krankenversichert sein. Die Eltern können natürlich für ihr Kind zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen. Eltern, die beriets privat krankenversichert sind, können auch ihr Baby privat versichern, und das ohne Gesundheitsprüfung und Wartezeit. Im Falle der der gesetzlichen Krankenversicherung ist das Baby automatisch familienversichert.

Allerdings sollten Sie beachten, wenn die Eltern oder ein Elternteil freiwillig gesetzlich krankenversichert sind, erfolgt die Krankenversicherung für das Baby nicht automatisch, sondern muss separat abgeschlossen werden. Das Kind ist dann in der Familienversicherung beitragsfrei bis zum Beginn ihrer Ausbildung bzw. bis zum 25. Lebensjahr.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen steht für eine, schon recht umfassende Grundversorgung, auch als Familienversicherung. In vielen Fällen lohnt sich jedoch, wenn die Eltern für ihr Baby ergänzend eine private Zusatzkrankenversicherung abschließen. Damit werden, je nach Leistungsumfang der Zusatzversicherung, Lücken in der Versorgung durch die gesetzliche Versicherung geschlossen.

Das betrifft zum Beispiel Leistungen der Zahnmedizin oder bei Krankenhausaufenthalten. Für Reisen oder Aufenthalten ins Ausland muss in vielen Fällen eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. Um eine eventuelle Doppelversicherung zu vermeiden, klären Sie bitte die Notwendigkeit zuvor mit Ihrer Krankenversicherung ab.

Den Ratgeber - Gut versichert - von Stiftung Warentest bestellenUnser Buchtipp: Gut versichert: Wie man für sich selbst und die Familie vorsorgt - Der Ratgeber von Stiftung Warentest - Besser versichert für weniger Geld: Welche Verträge brauche ich wirklich? Welche Leistungen sollte die jeweilige Versicherung bieten? Und was kann ich mir sparen? Mithilfe dieses Ratgebers erstellen Sie sich einen Versicherungsschutz, der auf Ihre individuelle Lebenssituation zugeschnitten ist. Preis: 19,90 Euro (D).

Haftpflichtversicherung

Jeder Versicherungs-Ratgeber empfiehlt sie: Wie der Name schon ausdrückt, ist eine private Haftpflichtversicherung erforderlich. Normalerweise sind Kinder allerdings automatisch über die Familienhaftpflichtversicherung der Eltern versichert, jedoch nichtl, wenn die Eltern eine Single-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Dann müssen Sie Ihr Kind zusätzlich versichern bzw. die Eltern ihren Versicherungsstatus ändern.

Babys und Kleinkinder können zwar nicht für Schäden haftbar gemacht werden, im Schadensfall könnten aber beispielsweise Ansprüche aufgrund einer Verletzung der Aufsichtspflicht geltend gemacht werden. Dann ist es auch wichtig, dass die Aufsichtsperson - wie der Babysitter - haftpflichtversichert ist.

Unfallversicherung

Überlegenswert auch ist der Abschluss einer private Unfallversicherung fürs Baby. Unfallversicherungen, abgeschlossen als Invaliditätsversicherungen, tragen die Kosten, die in Folge eines Unfalls z.B. durch Rehabilitations- und Pflegemaßnahmen oder durch den behindertengerechten Umbau eines Hauses entstehen. Spezielle Kinder-Invaliditätsversicherungen schützen zwar nicht vor den Folgen eines Unfalls, können jedoch helfen im Falle lebenslanger Arbeitsunfähigkeit einen besseren Lebens- und Pflegestandard zu sichern.

In jedem Fall gilt - und das ist bares Geld wert, dass Versicherungen günstiger sind, je früher sie abgeschlossen werden. Entscheiden müssen Sie jedoch selbst unter Einbeziehung der Versicherungen die Sie bereits als Eltern haben und wie sie ihr Baby über diese mitversichern können.

Lesen Sie weiter:

Buchtipp: Richtig versichert! >>>

Buchtipp: Clever Sparen! >>>

(Quelle Bild: istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella