Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Smartphone-Kult für Kids – Apps, die schon die Kleinsten begeistern

Eltern von heute sind häufig verwundert über die besonderen Fähigkeiten ihrer Kinder. Gerade den Umgang mit Smartphone, Tablet und Touchscreen scheinen die Kleinen bereits im Mutterleib erlernt zu haben.

Fast wie von selbst bedienen sie Geräte, mit denen sich so mancher Vater hinter verschlossener Tür schwer tut. Eine gute Chance, Kindern die Welt der Smartphones zu eröffnen, sind Apps. Zweifellos jedoch sollte die Qualität der gebotenen Programme besonders den kindlichen Bedürfnissen angepasst sein.

Wie viel App ist gut für mein Kind?

So integriert das Smartphone in den heutigen Alltag zu sein scheint, so verantwortungsbewusst sollten Eltern mit dem Einsatz dieses Geräts umgehen. Ähnlich wie für das regelmäßige Fernsehen sollte auch die Zeit, die ein Kind mit dem Smartphone oder Tablet verbringt, begrenzt sein. Eltern können sich hierbei getrost an den Empfehlungen für das TV-Schauen orientieren.

Auch das Alter der Kinder sollte bedacht werden, wenn es um Nutzungsart und – dauer geht. Eine halbe Stunde Smartphone am Stück ist für ein kindliches Gehirn bereits ein hartes Stück Arbeit, weswegen Eltern spätestens dann das Smartphone wieder an sich nehmen sollten. Anders wird es später, wenn ältere Kinder sich mit Lern-Apps und Kinderbrowsern für die Schule schlau machen.

Welche Apps eignen sich für Kinder?

Auch hier ist das Alter ausschlaggebend. Die Kleinsten können sich gerne mit Bilderbuch-Apps beschäftigen, bei denen eine Geschichte in Bild und Ton wiedergegeben wird. Auch einfache Puzzlespiele oder Zeichen-Apps bringen Spaß und sorgen für Kurzweil im Wartezimmer beim Kinderarzt. Soll eine App auch tatsächlich einen Lerneffekt bieten, offeriert der iTunes Shop gute Programme zum Erlernen der Uhrzeit, zu ersten Rechenaufgaben oder Leseübungen. Für Vorschulkinder bieten sich Apps an, die die Zahlen und Buchstaben in spielerischer Form nahe bringen.

Kleine Preise, große Wirkung

Apps für Kinder können oft in einer kostenfreien Basisversion getestet werden. Diese Versionen bieten jedoch häufig keinen befriedigenden Umfang, weswegen sich der Kauf der kleinen Programme durchaus lohnt. Mit einer iTunes Guthabenkarte von Gamecodeshop ist das Guthaben innerhalb weniger Minuten geladen und die Apps können gekauft werden. Der Preis für Kinderapps liegt hier in der Regel in einem sehr humanen Bereich. Wie lange das eigene Kind sich dann jedoch für eine bestimmte App interessiert, bestimmen ganz alleine seine individuellen Interessen.

(Quelle Bild: istochphoto / 05-17-13 © AntonioGuillem)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella