Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Reisen mit dem Kind

Langsam ist es Zeit sich Gedanken über den Urlaub für 2014 zu machen. Was als Single oder Pärchen schon eine schwierige Entscheidung sein kann, wird durch Kinder gewiss nicht leichter. Besonders Schwangere oder frisch gebackene Eltern fragen sich, was im ersten Jahr eigentlich möglich ist, und wie man die Kids auf Flug- oder Bahnreisen richtig unterbringt.

Sowohl in Deutschland als auch weltweit gibt es Hotels, die sich speziell auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern eingestellt haben. Solche Familienhotels bieten zudem den Vorteil, dass man dort viele andere Eltern trifft und die Kinder schnell Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen können. Außerdem braucht man dort in der Regel keine Angst vor Beschwerden wegen zu lautem Kindergeschrei haben. Eine gute Übersicht über passende Locations und Hotels für den nächsten Familienurlaub findet sich beispielsweise bei Ab-in-den-Urlaub.de. Viele Fotos, umfassende Hotelbeschreibungen und interessante Länderinfos helfen bei der Entscheidung.

Arten der Anreise

Wer für seinen Urlaub eine Anreise mit der Bahn plant oder vor seinem Flug zunächst mit der Bahn zum weiter entfernt liegenden Flughafen reisen muss, dem sei gesagt, dass Kinder unter sechs Jahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos und ohne Fahrkarte reisen dürfen. Hierbei muss der Begleitende nicht zwangsläufig ein Elternteil sein, auch Omas und Opas können Kinder mitnehmen.

Sind die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, sind sie bei der Buchung mit anzugeben und müssen auf der Fahrkarte der Begleitperson eingetragen werden. Ein nachträgliches Eintragen ist nicht möglich. Reisen Kinder allein, um beispielsweise bei den Großeltern oder dem anderen Elternteil Urlaub zu machen, erhalten sie einen Rabatt von 50 Prozent auf die Fahrkarte. Allerdings ist hier die Buchung eines Online-Tickets nicht möglich, und die Tickets müssen per Post zugeschickt oder im Reisezentrum gekauft werden.Die Testsieger-Babyschale Privia von Rcaro bestellen

Bei einer Anfahrt mit dem eigenen Auto ist es ideal nachts zu fahren, da die Kinder dann die meiste Zeit schlafen. Wichtig ist es die Klimaanlage nicht zu stark aufzudrehen und genügend Pausen zu machen. Bei kleinen Kinder, die in Sitzschalen untergebracht sind, kann es zu einem Hitzestau kommen. Sie sollten darum regelmäßig, auch wenn sie schlafen, herausgehoben werden.

Ist das Kind wach, kann sich das Nicht-fahrende Elternteil mit auf die Rückbank setzen und das Kind betreuen. So kann auch potentielles Weinen des Kindes schneller unterbunden und Stress reduziert werden. Ausreichend zu trinken anzubieten, ist zudem wichtig. Unter Reisekrankheit leiden Babys in der Regel glücklicherweise noch nicht.

Unser Einkauftipp: Recaro Privia Mocca Babyschale Gruppe 0+ (0-13 kg) - Die Privia in Kombination mit der RECARO fix Basis ist Testsieger der Stiftung Warentest (Ausgabe 06/2014, Gruppe 0/0+). Die Note 1,3 ("SEHR GUT") ist das beste Ergebnis, das die Warentester jemals für einen Kindersitz vergeben haben. Preis: ca. 130 Euro.

Immer wieder gibt es Gerüchte, dass man mit Babys nicht in ein Flugzeug steigen sollte. Allerdings sind Flugreisen für Kinder ab dem Alter von zwei Wochen eigentlich kein Problem. Gut ist es, Babys beim Start und bei der Landung etwas zu trinken zu geben. Durch das Schlucken verbessert sich der Druckausgleich, mit dem besonders Kinder oftmals Probleme haben. Unangenehme Ohrenbeschwerden lassen sich so vermeiden.

Anders als beim Autofahren ist ein Kindersitz beim Fliegen nicht vorgeschrieben, sollte aber trotzdem verwendet werden. Die einzelnen Fluggesellschaften akzeptieren hier Unterschiedliches, sodass man sich vor dem Flug unbedingt mit ihnen in Verbindung setzen sollte. Die Kindersitze oder Maxicosis müssen selbst mitgebracht werden, zudem muss ein eigener Sitzplatz für das Kind gebucht werden. Fliegen Babys ansonsten (auf dem Schoß ihrer Eltern) kostenlos, zahlen sie mit einem eigenen Sitz den normalen Kindertarif. Allerdings sollte die Sicherheit des Kindes im Fall von Turbulenzen wichtiger sein als eventuelle monetäre Aspekte.

Lesen Sie weiter:

Checkliste: Längere Reisen mit der Baby-Schale >>>

(Bildquellenangabe: Simone Hainz  / pixelio.de, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella