Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Familienfreizeit: 3D-Filmabende ohne Brille

Wenn sich die Familie um den 3D-Fernseher versammelt, mäkeln meist die Brillenträger, die für den 3D-Effekt bislang zwei Gestelle auf der Nase tragen mussten! TV-Geräte, die plastische 3D-Bilder in 4K-Aulösung darstellen können, sind die Zukunft des Heimkinos! Doch wie funktioniert das eigentlich?

So funktioniert das brillenlose 3D

Moderne, preisgünstige Fernseher für das Heimkino gibt es zum Beispiel im Internet oder den gängigen Fachgeschäften. Das Gros der dort angebotenen Geräte ist 3D-fähig, wobei dafür noch immer spezielle Brillen genutzt werden.

Es gibt schon seit vielen Jahren ganz unterschiedliche Techniken, um die 3D-Bilder auf der Leinwand oder der Mattscheibe zu generieren. Die passive 3D-Technik, die uns bislang mit den stereoskopischen Bildern versorgt, funktioniert mit Hilfe einer Polarisationsbrille und einem Bildschirm beziehungsweise einer Projektionsfläche, mit dem/der zwei Bilder gleichzeitig abgebildet werden.Den Philips 55Zoll 3D-Fernseher 55PFS8109 kaufen

Die aktive 3D-Variante dunkelt mit sogenannten Shutter-Brillen in hoher Geschwindigkeit abwechselnd die Brillengläser ab. Ein kompatibles TV-Gerät zeigt dann die Bilder im gleichen Rhythmus – das für uns so zusammengefügte Bild wird dann als dreidimensional wahrgenommen.

Die Bildschirme, die auch ohne Brille ein 3D-Bild erzeugen, funktionieren eigentlich nach demselben Prinzip. Einziger Unterschied: Die Displays verfügen über spezielle Schichten Miniaturlinsen. Damit der Betrachter das dargestellte Bild aus zwei Perspektiven sehen kann, ist allerdings eine Individualisierung nötig.

In Japan ist der 3D-Fernseher Toshiba 20GL1 bereits auf dem Markt. Auch dieser 3D-Fernseher kommt ohne Brille aus, ist aber mit einer 50 Zentimeter Bildschirmdiagonale sehr klein. Zudem ist er derzeit noch recht teuer. So werden wir darauf noch etwas warten müssen.

Zu den aktuell besten 3D-Fernsehern auf dem Markt gehören der Philips 55PFS8109 139cm (55 Zoll) Display, 800Hz zum Preis von ca. 1.250 Euro (Bild oben) sowie der Samsung UE55H6600 139cm (55 Zoll) mit Smart TV, der ca. 1.200 Euro kostet (Bild unten).

Den Samsung 55Zoll 3D-Fernseher UE55H6600 kaufenDie Tücken des brillenlosen 3D

In den neuen Fernsehern ist eine Kamera installiert, mit der die Gesichter der Zuschauer gescannt werden. Anschließend richten sich die Linsen vor dem Display an den Positionen der Zuschauer aus. Immerhin können also mehrere Betrachter das 3D-Bild wahrnehmen – einem Filmabend im Kreise der Familie steht also theoretisch nichts im Weg.

Allerdings muss der optimale Abstand zum Fernseher gewahrt werden. Die Betrachter dürfen sich also nicht zu sehr im Raum verteilen! Die ersten Prototypen verursachten bei den Testpersonen noch Kopf- und Augenschmerzen, doch die ersten Geräte mit Marktreife sind wesentlich besser eingestellt.

(Quelle Bild: © Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock, amazon.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella