Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Blumen für frischgebackene Mütter

Die Geburt eines Kindes ist ein einschneidendes Erlebnis. Nicht nur die neuen Eltern sind in heller Aufruhr, sondern auch Freunde und Familie freuen sich über den neuen Erdenbürger. Mit der Geburt tritt jedoch die Frage nach dem richtigen Geschenk auf den Plan. Immerhin soll nicht nur das Baby, sondern auch seine Mutter beschenkt werden. Die Sachen für das Kind sind in der Regel schnell ausgesucht. Ein Strampler, eine Rassel und vielleicht noch eine Packung Windeln und schon ist das Geschenkpaket komplett. Das passende Präsent für die Mutter zu finden, ist da schon etwas schwieriger. Mit einer Flasche Sekt kann eine Stillende nur wenig anfangen, genauso wird sie auf Schokopralinen und Süßigkeiten nach der Schwangerschaft möglicherweise gar keine Lust haben. Sensible Schenker übersenden ihre Glückwünsche daher mit einem schönen Strauß Blumen.

Mit Blumen in das Krankenhaus...

Die erste Frage, die sich der Schenkende stellen sollte, ist die nach dem Zeitpunkt des ersten Treffens. Blumen bereits ins Krankenhaus zu bringen, ist eine schöne Idee. Hierbei sollten jedoch eher kleine Sträuße ausgewählt werden, um den geringen Platz im Krankenzimmer nicht zu strapazieren. Immerhin liegen in einem solchen Zimmer oft noch andere Frauen, die vermutlich ebenfalls beschenkt werden. Ein kleiner Strauß passt jedoch auf jeden Tisch und bringt ein wenig Lebensfreude in das triste Krankenzimmer. Am einfachsten ist die Wahl der Blumen, wenn sie geschlechtsspezifisch getroffen wird. Der Schenkende darf sich hier ruhig in ganz klassischen Fahrwassern bewegen. Rosa für das Mädchen und Blau für den Jungen. In Kombination mit hellgelben Blumen wirken die geschlechtstypischen Farben verspielt und dezent. Viele frischgebackene Mütter freuen sich zudem über Blumen, die nicht allzu stark duften. Die sensiblen Sinne der Schwangerschaft sind auch kurz nach der Geburt noch empfindlich für Düfte. Blumen, die in einen kleinen Strauß für das Krankenhaus wunderbar passen, sind zum Beispiel Rosen, Glockenblumen oder auch Freesien. Soll es bunt zugehen, sind mehrfarbige Astern eine tolle Möglichkeit. Individuell sollte natürlich ebenfalls immer nach dem Geschmack der Beschenkten schauen.

… oder doch lieber in das neue Zuhause?

Lange bleibt eine Mutter mit ihrem Baby heutzutage nicht mehr im Krankenhaus. Nach nur wenigen Tagen heißt es, mit der kleinen Familie das eigene Zuhause zu beziehen und sich dort endlich zu beschnuppern. Blumen, die im Krankenhaus geschenkt werden, nehmen viele Frauen nicht mit nach Hause. Ein Aberglaube besagt, dass dies für den weiteren Weg Unglück bedeutet.

Eine gute Idee ist es daher, die Blumen einfach direkt an die Heimatadresse der Familie zu schicken.  Schöne Ideen bietet der FloraPrima Blumenversand. Die große Auswahl bereits fertig gebundener Sträuße ermöglicht eine individuelle Note. An einem solchen Strauß kann sich die gesamte Familie länger erfreuen. Viel zu schade wäre es, die duftenden Blumen in der Klinik zurückzulassen.

Das Geschenk zur Geburt eines Babys darf ruhig dezent ausfallen. Die Eltern sind oft so beschäftigt damit, sich im neuen Leben zurechtzufinden, dass sie für Geschenke und Besuch nur wenig Zeit haben. Auch dieser Umstand macht einen dezenten Strauß, der per Post ins Haus geflattert kommt, umso passender.

 

(Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella