Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Zubehör zum Brei kochen

Nützliche Küchenhelfer für die Babybrei-Küche

Gerade stillende Mütter kommen in den ersten Monaten fast ganz ohne Zubehör für die Babynahrung aus. Ab dem vollendeten 4. Monat steht dann Brei auf dem Speiseplan. Einige nützlichen Dinge erleichtern das Selbstkochen und vereinfachen das Füttern unterwegs.

Kochtopf oder Küchenhelfer?

Babybreie im Kochtopf auf dem Herd zubereiten kann jeder, der zusätzlich einen Zauberstab zuhause hat. Die praktischen Küchenhelfer für Babymahlzeiten können mehr: Sie kochen und pürieren, tauen auf, erhitzen und sterilisieren sogar Fläschchen.

Wer sich das Breikochen besonders einfach machen will, entscheidet sich also für diese praktischen Küchengeräte, die auf Knopfdruck fast die ganze Arbeit übernehmen - bis aufs Gemüseputzen und den Abwasch.

KüchenwaageDie digitale Soehnle-Küchenwaage SIENA kaufen

Da bei den Einzelportionen für den Babybrei oft sehr geringe Mengen an Zutaten gebraucht werden, lohnt sich die Anschaffung einer digitalen Küchenwaage.

Unser Tipp: Soehnle 658401 digitale Küchenwaage Siena - Digitale Küchenwaage mit abnehmbarem Wiegeteller aus Sicherheitsglas. Große LCD-Anzeige, 1-g-Schritte bis 3 kg und Zuwiegefunktion zum Preis von ca. 16 Euro.

Den NUK Babykostwärmer Thermo Constant kaufen

Kosterwärmer

Mütter von Flaschenkindern haben ihn schon längst in der Küche: Den Fläschchen- und Beikostwärmer. So werden Fläschchen, Gläschen und Breiportionen schonend aufgewärmt. Tipp: Zum Erwärmen von Selbstgekochten kann man den Brei in ausgespülte Gläschen einfüllen, oder aber extra dafür entwickelte Kunststoffbehälter einfüllen. Die Kunststoffbehälter eignen sich auch zum Einfrieren.

Unser Tipp: NUK 10256096 - Babykostwärmer Thermo Constant mit automatischer Warmhaltefunktion - Der NUK Babykostwärmer Thermo Constant zum Preis von ca. 20 Euro bringt die Babynahrung auf unkomplizierte und sichere Art auf die richtige Temperatur.

... und für die vielleicht etwas längere Autofahrt sollte ein Babykostwärmer auch für die 12V-Steckdose oder den Zigarettenzünder geeignet sein.

Besteck und Geschirr

Wegen der Verbrennungsgefahr eignet sich Metallbesteck nicht zum Füttern von Babys. Das geeigneteste Material für den Babylöffel ist Plastik. Anfangs sind Löffel, deren vorderer Teil aus Weichgummi ist, ideal. Der Warmhalteteller ist aus der Mode gekommen, da die Nahrung für die Kleinen eher zu warm als zu kalt ist.

Auch wenn man den Brei aus Porzellanschälchen füttern kann, lohnt sich die Anschaffung von bruchsicherem Plastik- oder Melamingeschirr, da das Kind früher oder später auch selbst löffeln wird. Mit einer Trink-Lern-Flasche lernen die Kinder ab Einführung der Beikost das Trinken besser als mit Nuckelflaschen.

Hier finden Sie noch jede Menge Rezepte für den Babybrei:

Rezepte für den Babybrei - Gesund kochen >>>

(Quelle Bild: Istockphoto)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella