Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Auf das Dach gestiegen - Dacharbeiten ohne Gerüst

Stehen kleinere oder größere Reparaturen am Dach, Neueindeckungen, Sanierungs- oder Dämmmaßnahmen an, führt der erste Weg zu einem Dachdeckerfachbetrieb und kein Weg an einem Gerüst vorbei.

Denn ein Gerüst muss allein schon aus Gründen des Arbeitsschutzes, um Stürze und Verletzungen zu verhindern, und aus Versicherungs- und Haftungsgründen errichtet werden. Viele Dacharbeiten lassen sich aber auch ohne Gerüst unter Einhaltung der Arbeitssicherheit durchführen, wenn dafür ein Spezialunternehmen beauftragt wird.

Gerüstfreie Handwerksleistungen

Nicht nur bei Kirchen, Hochhäusern und Fabrikgebäuden kommen für Arbeiten an Dach und Fassade Firmen zum Einsatz, die sich auf das Industrieklettern und gerüstlose Höhenarbeiten spezialisiert haben. Auch private Hausbesitzer können die Handwerksleistungen ohne Gerüst, wie Fassadenarbeiten, eine Schieferdeckung oder Reparaturen der Dachentwässerung, in Anspruch nehmen. Dabei gibt es zwei Arten von gerüstfreier Leistungserbringung.

Zum einen rückt das Unternehmen mit einer mobilen Hebebühne an, was an fast allen Einsatzorten möglich ist, sofern ein geeigneter Standplatz vorhanden ist oder der Ausleger dorthin gelangt. Zum anderen führen Handwerker, die auch erfahrene, sichere Kletterer sind, mit professioneller Seil- und Sicherungstechnik aus dem alpinen Berg- und Klettersport als alternative, solide Absicherung die Arbeiten selbst an schwer zugänglichen Stellen aus. Wichtig ist, dass Sie sich für eine Spezialfirma für Höhenarbeiten entscheiden, die über die nötige Erfahrung und über Handwerker verschiedener Gewerke verfügt. Nur dann ist eine sichere und fachgerechte Bauausführung oder Reparatur gewährleistet.

Kletternde Dachdecker - schnell und effizient

Gerüstlose Dacharbeiten werden in jeder gewünschten Höhe ausgeführt, also auch am Neu- und Altbau. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Da kein Gerüst aufgebaut werden muss, können Zeit und Kosten gespart und die Arbeiten direkt in Angriff genommen werden. Darüber hinaus müssen sich Eigenheimbesitzer keine Gedanken darüber machen, ob Hof und Garten durch den Auf- und Abbau des Gerüstes und durch dieses selbst Schaden nehmen.

Daneben wird die Fassade vor Kratzern, Flecken und Beschädigungen durch die Gerüstsicherung geschützt. Außerdem entfallen die Lärmbelästigung durch den Gerüstauf- und -abbau sowie die anschließenden Aufräum- und Wiederherstellungsarbeiten von Hof und Garten. Obendrein wird weder die Ästhetik des Gebäudes noch die Aussicht geschmälert, Kinder am Klettern gehindert und Einbrechern wird keine Einstiegsmöglichkeit in die oberen Stockwerke geboten.

Ohne Gerüst das Dach gemacht

In der Regel lässt sich eine Vielzahl anfallender Arbeiten am Dach ohne Gerüst bewerkstelligen. So ist es möglich,
- ein Dach abdichten,
- ein Dach mit Dachziegeln, Biberschwänzen, Schindeln, Schiefer, Dachsteinen oder -platten neu decken beziehungsweise Bitumenbahnen verlegen,
- die Dachentwässerung instand setzen oder reinigen,
- eine Dachdämmung anbringen,
- eine Solar- oder Blitzschutzanlage installieren,
- Dachfenster einbauen oder austauschen,
- den Schornstein verkleiden
- oder ein Dach begrünen zu lassen.

Vor allem bei Wartungs- und Reparaturarbeiten, Teilflächensanierungen oder bei der nachträglichen Montage einer Taubenabwehr, eines Schneefangsystems oder der Weihnachtsbeleuchtung kommen die Vorzüge des Dachdeckers ohne Gerüst zum Tragen.

(Quelle: http://www.pigo-extremtechnik.de/dacharbeiten-ohne-geruest/)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella