Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Kindermode 2016 – Diese Trends zeichnen sich ab

Cool geht´s in den Sommer

In den warmen Sommermonaten kommen die Modetrends eines Jahres erst so richtig zum Vorschein. Bei den Kids ist dies nicht anders. Grund genug, die wichtigsten Kindermode-Trends fürs Frühjahr und den Sommer 2016 genauer unter die Lupe zu nehmen. Eines sei schon mal verraten: Im Vergleich zu den Vorjahren kommt die Kids-Mode 2016 mit einigen neuen Trends daher.

Niedliche Kindermode mit Blumen- oder Comicmustern ist erstmal passé. Cool und lässig kommt die Sommermode der Kids dieses Jahr daher, wie beispielsweise ein Blick auf die Auswahl von Van Graaf zeigt. Insofern wird die diesjährige Kindermode ein wenig wie eine Mini-Version der Erwachsenenmode ausfallen. Doch trotz aller Coolness: Bequemlichkeit, Bewegungsfreiheit und Tragekomfort werden dieses Jahr ebenfalls großgeschrieben. Wie sieht er also konkret aus, der lässig-bequeme Mini-Me-Trend für die Kleinen? Wir haben einige sich abzeichnende Trends zusammengetragen.

Lässige Modetrends für Mädchen

"Back to the past" lautet insbesondere bei modischen Mädchen die Devise, denn die 80er Jahre feiern ein Comeback. So werden beispielsweise die Leggings auch für Kids zum Trend. Kombinieren lassen sich diese mit langen T-Shirts, um den 80er-Look perfekt abzurunden, oder aber mit modernen, weiten Faltenröckchen. 

Ein weiterer Trend der Mädchenmode ist dieses Jahr der sogenannte Lagenlook. Er ist auch als Zwiebellook bekannt: Dabei werden mindestens zwei Kleidungsstücke so übereinander getragen, dass das innere Kleidungsstück unten herausschaut. So können Mädchen längere Tops unter kurzen Shirts oder auch Hose mit Rock kombinieren. Dieser Lagenlook ist übrigens ein Trend "Made in Germany", der hierzulande schon in der Erwachsenenmode Einzug gehalten hat und allmählich nach Nordamerika (dort auch als "layered look" bekannt) überschwappt. Schön, wenn ein Trend auch mal die andere Richtung geht. Dank dem wärmenden Zwiebelprinzip dürfte der Lagenlook besonders im Frühjahr und Herbst Einzug halten.

Bei den jüngeren Mädchen sind dieses Jahr auch wieder farbenfrohe Prints mit Tiermotiven angesagt. Die lustigen Motive finden sich nicht nur auf Pullis und Shirts, sondern auch auf Hosen und Röcken. Sie sind ein Kindermode-Trend, der vor ein paar Jahren in Skandinavien entstand und sich seitdem auch hierzulande hält.

Das sind die Trends bei den Jungs

Auch modebewusste Jungs kleiden sich dieses Jahr so leger und locker wie die großen Vorbilder. Wie den Erwachsenen gefällt auch den Kids immer mehr der sogenannte Used-Style. Jeans, die verwaschen und leicht abgenutzt aussehen und in schmalen Schnitten daherkommen, liegen demnach im Trend. Cool abgerundet wird dieser Look durch die wieder in Mode gekommenen Achselshirts und bequeme Sneakers oder Turnschuhe.

Als modische Accessoires setzen sich auch bei den Jungs knallig-bunte Halstücher durch. Diese dürfen diesen Frühjahr also gerne ein wenig länger getragen werden. Bei Jungs im Vorschulalter sind – ebenso wie bei den Mädchen – die bunten Tiermuster auch dieses Jahr wieder in Mode. 

Alles deutet darauf hin, dass die Kindermode dieses Jahr mutiger und markanter ausfallen wird und sich immer mehr den Trends der Erwachsenenmode anpasst. Man darf also verspielte Coolness erwarten, ohne dass der für Kinder so wichtige Tragekomfort darunter leidet.

(Quelle Bild: Bildrechte: Flickr DSC_2041 RES Philippe Put CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella