Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

4 Tipps für das Spielplatz-Styling für Mütter

Spielplatzzeit ist Tobezeit - da geht es ab und zu auch mal munter zur Sache. Auf dem Klettergerüst, der Schaukel, auf der Rutsche oder im Buddelkasten:

Immer begleiten Mütter ihre Knirpse, geben Hilfestellung, sind nah dabei oder machen einfach fröhlich mit. Klar, dass da die Kleidung einiges aushalten muss. Moderne Mütter mögen vielleicht Latzhose und Damenschuhe, die günstig und sportlich sind. Sie wissen vor allem, dass die Bekleidung schnell zu kombinieren sein muss und zudem auch flott und frech aussehen soll. Mit ein paar Tricks und Tipps ist dies durchaus möglich.

1. Trendy auf dem Spielplatz

Die besagte Latzhose mit Turnschuhen war gestern, denn dort endet das Fashion-Leben für eine junge Mutter noch lange nicht. Trotzdem: In einem Outfit mit lässigem bis leicht femininem Schick fühlt sich jede Mutti wohl. Auch angenehme Materialien stehen beim Spielplatzbesuch im Vordergrund. Denn die Kleidung muss einiges aushalten und oft gewaschen oder gereinigt werden. Basics wie Jeans in allen Farbvariationen, Tops aus Baumwolle und Shorts kommen gerne zum Einsatz. 

Jeans sind immer super bequem und trendy, egal ob kurz oder lang. Sie machen jede Bewegung mit, sind unempfindlich und es wird nicht gleich jeder Fleck gesehen. Kombiniert mit einer pflegeleichten Karobluse sorgt es für einen sportlichen Look. Im Sommer sind Damenschuhe wie z. B. Ballerina, Sneakers oder Sandalen zu empfehlen, die man z.B. günstig bei Jepo kaufen kann.

Wer es etwas höher mag, entscheidet sich für einen Schuh mit Keilabsatz. Damit kann jede Mutter sogar ihrem Kind hinterherlaufen. Für kühlere Sommertage kann alles mit einer Shirtjacke oder einem Sweatshirt ergänzt werden. Im Winter sehen Jeans oder Leggings toll zu schlichten schwarzen Stiefeln oder Stiefeletten aus. 

2. Hairstyling für den Buddelkasten

Um langes oder halblanges Haar zu bändigen, sollte es am besten zusammengebunden werden. Zum perfekten Look eignen sich prima:- farblich passende Tücher, die verhindern, dass der Wind die Haare ins Gesicht bläst- ein gebundener Dutt, er schützt zudem das Ausbleichen der Spitzen- Zöpfe flechten und mit bunten Haargummis und Schmuckspangen aufpeppen- Ob kurz oder lang, egal - Haarspray bändigt und es können keine Strähnen in die Augen fallen

3. Schmuck - darf, aber muss nicht sein

Wer mit seinem Knirps Sandkuchen backen möchte, verzichtet lieber auf teuren Schmuck. Modeschmuck als Ersatz sieht ebenfalls toll aus und es ist nicht schlimm, wenn er Kratzer abbekommt oder verloren geht. Ketten sollten halsnah sein, damit sich darin nichts und niemand verheddern oder verfangen kann. Ringe mit großen Steinen oder großen "Aufbauten" sind ungünstig: Sie verursachen bei schnellen Bewegungen oft unabsichtlich Schrammen. 

4. Partnerlook für Mutter und Kind

Was bei Erwachsenen schon mal peinlich wirkt, kann bei Mutter und Sprössling ganz witzig aussehen. Kleine Mädchen hätten gerne auch so ein schönes buntes Kleid oder Shirt wie Mama. Da geht doch was...Wichtig: Die Outfits dürfen im gleichen Stil sein, aber immer dem Alter gerecht ausgewählt, sonst sieht es schnell kitschig und albern aus. Bärchenaufdruck sieht bei der Mini-Tochter süß aus, bei Mama aber mehr als albern. Wiederum wirkt eine kleine Prinzessin in zu eleganter Kleidung steif und unpassend für das Toben auf dem Spielplatz.

(Quelle Bild: © Irina Schmidt - Fotolia.com)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella