Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Kinderwagen im Test: Stiftung Warentest prüft 15 Buggys

Buggys sind unterwegs mit Kindern wertvolle Begleiter. Im Idealfall sind die Kinderwagen leicht, praktisch und bieten dem Nachwuchs eine bequeme Sitz- beziehungsweise Liegefläche.

Der aktuelle Test der Stiftung Warentest zeigt, dass diese Faktoren leider nicht bei allen Herstellern Priorität haben. Unter den 15 getesteten Produkten sind einige Modelle, die Kinder einengen. Auch Schadstoffe wurden nachgewiesen. Nur fünf der Buggys konnten mit der Note Gut aus dem Test hervorgehen. Wir fassen die Ergebnisse zusammen.

Die getesteten Kinderwagen

Die 15 überprüften Buggys bewegen sich in der Preisspanne zwischen 79 und 310 Euro. Die folgende Tabelle dient dem schnellen Überblick:

 Produkt

Note

Preis (ca.)

 Nuna Pepp Luxx

Gut

270 €

 MacLaren Techno XT

Gut

310 €

 Knorr-Baby Vero XL Happy Colour

Gut

109 €

 Peg Perego Pliko P3 Compact Classico

Gut

250€

 Baby Jogger Vue Lite

Gut

235 €

 ABC Design Takeoff

Befriedigend

200 €

 Chic 4 Baby Lido

Befriedigend

80 – 120€

 Quinny Zapp Xtra²

Befriedigend

200 €

 Cool Baby Jan 

Befriedigend

80€

 Joie Nitro

Befriedigend

90 €

 Recaro Easylife

Befriedigend

200 €

 TFK Dot

Befriedigend

200 €

 Kiddy City´n Move

Mangelhaft

189 €

 Hauck Shopper Comfortfold

Mangelhaft

79 €

 Chicco Lite Way

Mangelhaft

169 €

Unter http://www.kinderwagen.com/, einem Internetversandhandel für Kinderwagen und weitere Produkte für den Nachwuchs, gelangen Leser mit einem Klick zu den aktuellen Buggy-Testsiegern 2016. In der Übersicht inklusive vier der fünf von Stiftung Warentest als gut befundenen Modelle finden sich weiterführende Informationen zu den einzelnen Ausführungen, was die Kaufentscheidung erleichtert.

Unser Einkauftipp: Der Testsieger - Nuna Pepp Luxx Chocolate - Erste Klasse Reisen: Praktisch in der Nutzung, komfortabel für das Baby und die Möglichkeit, in seinem Style unterwegs zu sein – alles in einem großartigen Gesamtpaket geboten. Hier können Sie ein wenig Luxus leben. Preis: ca. 410 Euro.

Details zum UrteilDen Testsieger-Buggy - Nuna Pepp Luxx - bestellen

Getestet wurden die Buggys auf folgende Kriterien:

  • Kindgerechte Gestaltung
  • Sicherheit
  • Schadstoffe
  • Handhabung
  • Haltbarkeit

.
Besonders negativ fiel im Test der Hauck Shopper Comfortfold auf. Die Tester entdeckten in den Bestandteilen so viele Schadstoffe, dass der Hersteller eine Rückrufaktion startete. Stiftung Warentest konnte in den Schiebegriffen der Modelle Baujahr 2015 hohe Mengen kurzkettige Chlorparaffine nachweisen. Sie stehen unter Verdacht krebserregend zu sein und sind sowohl für Mensch und Umwelt gefährlich. Da die Substanz laut EU im Jahr 2012 verboten wurde, ist es umso erschreckender, dass der Hersteller dennoch zu diesem Giftstoff greift. Verbraucher können anhand eines Aufklebers, der sich unterhalb des Buggy befindet, erkennen, ob sie eines der entsprechend belasteten Produkte besitzen.

Gleichermaßen beunruhigend ist das Ergebnis zum Chicco Lite Way Buggy. Der von der EU mit Grenzwerten belegte Stoff TCPP (Tris(2-chlorisopropyl)phosphat) bringt ebenfalls ein krebserregendes Risiko mit sich. Beim Chicco Lite Way wurden die Grenzwerte in Stoffen und Regenschutz deutlich überschritten, weshalb das Produkt nur die Note Mangelhaft erhält.

Hinsichtlich kindgerechter Gestaltung ergab der Test, dass fünf der Buggy nur für größere Kinder bis rund zweieinhalb Jahre geeignet sind: die Modelle von ABC-Design, Recaro, Nuna, Knorr-Baby und Cool Baby haben eine zu kurze Rückenlehne beziehungsweise zu tiefe Sitze, so dass die Beine aufliegen. Das Modell Quinny muss in den Bereichen kindgerechte Gestaltung und Handhabung Abzüge in Kauf nehmen. Der Sitzkomfort wurde als ausreichend bezeichnet und die Schieber sind nicht höhenverstellbar.

Testsieger MacLaren und Nuna Pepp begeistern mit praktischer Handhabung, stabilen Konstruktionen, höhenverstellbaren Griffen und sehr guter Haltbarkeit. Auch bei der Schadstoffprüfung überzeugten die beiden Buggys mit guten Noten. Ein Eindruck zum Nuna Pepp luxx wird im folgenden Video vermittelt:

Enttäuschend ist die Tatsache, dass keiner der getesteten Buggys verstellbare Fußstützen bietet. Nicht selten baumeln die Kinderfüße deshalb in der Luft, was auf Dauer wenig komfortabel ist.

Empfehlungen zur Verwendung

Anders als es einige Werbeversprechen der Buggy-Hersteller behaupten, sollten Buggys immer erst dann zum Einsatz kommen, wenn Kinder allein sitzen können. Das ist in der Regel erst zwischen dem sechsten und neunten Monat der Fall.

Den Testzweiten Buggy - MacLaren Techno XT - bestellenDa es keiner der 15 getesteten Modelle erlaubt die Sitzfläche vollständig zu einer geraden Liegefläche umzulegen, sollten Verbraucher daher keinesfalls den Angaben der Hersteller nachgeben und Babys in Buggys legen. Für die Wirbelsäule könnte das negative Folgen haben. Stiftung Warentest rät zu einer „ebenen Fläche, etwa in einer Tragetasche oder Babywanne.“

Unser Einkauftipp: Maclaren WM1Y070092 Techno XT Kollektion 2016, schwarz / silber - Cool, dynamisch und dauerhaft. Der Techno XT unser Flaggschiff von Maclaren ist gebaut für puren Komfort und Anpassungsfähigkeit durch den Newborn Safety System. Erstmalige Eltern werden verwöhnt durch das Zubehör z.b. die Kopfstütze, die Schultereinlagen und der passendem Säuglingstragetasche. Preis: ca. 330 Euro.

Das vollständige Kinderwagen Testergebnis

Das gesamte Testergebnis kann gegen Gebühr auf der offiziellen Internetpräsenz der Stiftung Warentest unter https://www.test.de/ heruntergeladen oder in der April-Ausgabe der Zeitschrift eingesehen werden.

Weitere Tipps

Welche Kinderwagen-Modelle gibt es >>>

Zubehör rund um den Kinderwagen - Was wird gebraucht >>>

(Quelle Fotos: Antranias / pixabay.com  &  Egon Häbich  / pixelio.de)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella