Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen

Gesund und trotzdem cool

Was eine gute Schultasche ausmacht

Schrill, bunt und übertrieben. Genauso sollte ein Schulranzen sein - zumindest glauben das die Eltern. Jedoch haben Schulkinder andere Ansichten. Sie wünschen sich ein Modell, das bei ihren Mitschülern gut ankommt.

Meistens handelt es sich dabei um Ranzen mit Motivaufdrucken der Kinderstars. Die Stiftung Warentest warnt vor solchen Schulranzen, da das Risiko relativ hoch ist eine "Mangelware" zu erwerben. Auf welche Kriterien sollten Eltern achtgeben? Wie finden sie eine Schultasche, die gesund und trotzdem cool ist?

Drei-Säulen-Modell der Schultasche

Design, Gesundheit und Sicherheit - genau darauf kommt es an. Wenn diese drei Punkte erfüllt sind, sind Kinder und Eltern glücklich. Leider trifft das auf die wenigsten Schulranzen zu. Aus pädagogischer Sicht sollten die Eltern ihrem Kind kein Modell vor die Nase setzen, frei nach dem Motto: "Das trägst du jetzt, keine Widerrede!" Entscheidungsspielraum ist Trumpf. Dabei sollten die Eltern Fingerspitzengefühl walten lassen.

Der Junge interessiert sich für Dinosaurier und Autorennen? Das Mädchen liebt Schlösser und möchte am liebsten eine Prinzessin sein? Dann sollten sich die Eltern darum bemühen, eine Tasche mit einem solchen Abbild zu finden. So bieten die Modelle der Marke McNeill Schulranzen mit verschiedenen Motiven wie Einhörner und Prinzessinnen für Mädchen oder Dinos und Autos für Jungen. Wenn sich das Kind für eine Schultasche frei entscheiden kann, fühlt es sich in seiner Autonomie nicht beschränkt. Zwar handelt es sich hier nur um eine halbwegs freie Entscheidung, doch davon muss der angehende Schüler nichts wissen. 

Sicherheit im Straßenverkehr

Kinder sind, wie sie sind. Sie rennen über die Straße, ohne den Straßenverkehr zu beachten. Da wird schon einmal eine rote Ampel übersehen. Daher muss der Schulranzen über Reflexstreifen und fluoreszierende Signalflächen verfügen. Es gilt ein einfaches Gesetz: Je mehr, desto besser. Neben der Schulranzenfront sollten auch die Seitenflächen über Reflektoren verfügen. Derzeit laufen viele Reportagen zu schusssicheren Schultaschen. In den USA sind sie voll im Trend, hierzulande ist von solchen Modellen abzuraten. Das Preis-/Leistungsverhältnis lässt zu wünschen übrig.

Gesundheitliche Risiken

Ein mangelhafter Schulranzen macht sich nicht heute, sondern in mehreren Jahren bemerkbar. Der Rücken leidet darunter, wenn die Tasche über eine schlechte Form verfügt oder zu schwer ist. Langfristige Haltungsschäden sind die Folge, unter denen das Kind als Jugendlicher und später als Erwachsener zu leiden hat.

Die Kaufentscheidung wird durch die Norm DIN 58124 erleichtert. Sie beinhaltet folgende Regelungen: Der Schulranzen muss zu 20 % aus fluoriszierenden Flächen und zu 10 % aus Reflexstreifen bestehen. Außerdem ist die Tasche wasserdicht und stabil. Gerade für die Gesundheit des Rückens spielen die Tragegurte eine wichtige Rolle. Daher sollten sie s-förmig, verstellbar sein und über eine Breite von mindestens 4 cm verfügen.

Damit Speisen und Getränke besser erreichbar sind, sollten praktische Seitentaschen integriert sein. Nichts ist ärgerlicher als ein nasses Schulbuch. Natürlich muss das Gewicht so gering wie möglich ausfallen. Die AOK empfiehlt ein Gesamtgewicht von höchstens 10 bis 12 %, ausgehend vom Gesamtgewicht des Kindes. Bei einem 20 Kilo schweren Schüler macht das 2,4 Kilogramm. Vorsicht: Bei dieser Zahl sind Pausenbrot und Bücher bereits enthalten, daher sollte der Schulranzen höchstens 1,5 Kilogramm wiegen! (zum AOK Themen-Spezial Schulranzen)

Ein guter Schulranzen macht beide Parteien glücklich - Eltern, sowie den angehenden ABC-Schützen. Mit ein paar kleinen pädagogischen Kniffen glaubt der angehende Schüler, er hätte sich frei für ein Modell entschieden. Zum Glück der Eltern trägt er einen solchen Schulranzen mit Vergnügen. Alle Sicherheitsbedenken sind passé, den Reflektoren sei Dank.

(Quelle Bild: (C) kids.4pictures - Fotolia.com)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella